X-Factor: Das Unfassbare

    X-Factor: Das Unfassbare

    USA 1997–2001 (Beyond Belief: Fact Or Fiction?)
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.08.1998 RTL 2
    Alternativtitel: X-Factor

    In der Mysterieserie „X-Factor: Das Unfassbare“ wird das Urteilsvermögen der Zuschauer auf die Probe gestellt. Nachdem der Moderator die Sendung mit einer optischen Illusion eingeleitet hat, werden nacheinander verschiedene Storys gezeigt, in denen eine mysteriöse Begebenheit der Kern ist.

    Der Zuschauer soll nun entscheiden, welche wahr, und welche falsch sind. Am Ende der Sendung löst der Moderator die Storys auf. (Text: Erik Hilse)

    X-Factor: Das Unfassbare auf DVD

    X-Factor: Das Unfassbare im Fernsehen

    X-Factor: Das Unfassbare – Community

    Jonathan82 am 28.01.2016: Hallo Leute. Kennt jemand von euch eine Seite, auf der man sich eine bis alle X-Factor-Geschichten in deutscher Erstausstrahlung ansehen kann.

    Vielen Dank im Voraus
    Jonathan82
    1100720 am 15.01.2016: Ich glaub welche Folge du meinst. aber ich Kenn den Titel nicht.
    Jonathan82 am 15.01.2016: Hallo Leute. Ich schaue X-Factor schon sehr lange und es ist meine absolute Lieblingsserie. In der Geschichte Zeitarbeit gibt es einen Unterschied der nichts mit der Handlung zu tun hat. Ich weiß durch die Auflösung von dem Unterschied. Die echte Buchhalterin würde in der alten Version den Laden betreten, während die übersinnlich begabte Frau rausgeht. Doch in der jetzigen Version betritt die echte Buchhalterin den Laden erst paar Sekunden später. Hat jemand von euch eine Idee wie ich die alte Version ansehen kann? Falls ja, welche?

    Vielen, vielen Dank im Voraus.
    Jonathan82
    User 1100720 am 23.10.2015: Jonathan Frakes ist besser als James Brolin.
    Montgomery<3 (geb. 1997) am 24.06.2015: HalliHallo liebe Community !!!
    Ich kann es gar nicht fassen, dass es immernoch so treue Anhänger von X-Faktor gibt :0 Meine Schwester & ich haben diese Serie früher geliebt, wir haben X-Faktor immer Sonntag nachmittags zusammen geschaut. Besonders die Folgen Rote Augen, Die Frau im Spiegel, Friedhof der Kuschelkatze oder ganz besonders Frankensteins Hund haben uns total Angst gemacht, haha :) Aber es war einfach eine tolle Serie, die mich immer an meine Kindheit erinnern wird, ich finde Jonathan Frakes und James Brolin haben auch eine tolle Arbeit gemacht. Liebe Grüße an alle X Faktor Fans, ihr seid die Besten :-)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    45 tlg. US-Mysteryreihe („Beyond Belief: Fact Or Fiction“; 1997–2002).

    In drei bis fünf Kurzfilmen pro Folge werden unheimliche und nicht erklärbare Geschichten erzählt. Es geht um Verstorbene, die aus dem Jenseits zurückkehren, um ihren Tod zu rächen oder andere vor dem gleichen Schicksal zu bewahren, oder andere Ereignisse, die nachweislich eingetreten sind, aber nach nüchterner Faktenlage gar nicht möglich sein können. Bis zum Ende der jeweiligen Sendung werden die Zuschauer im Dunkeln gelassen, welche der gezeigten Filme wahr sind und welche frei erfunden.

    James Brolin war der Moderator der sechs Folgen der ersten Staffel, die weiteren moderierte Jonathan Frakes. Unter den angeblich wahren Geschichten waren diese: Ein Mann rettet seinem Lebensretter Jahre später auf die gleiche Art das Leben; das Opfer eines Flugzeugabsturzes kehrt aus dem Jenseits zurück und bewahrt seinen Sohn davor, selbst mit einem Flugzeug abzustürzen; die Identität eines verstorbenen Obdachlosen wird durch eine Todesanzeige geklärt, die anscheinend niemand aufgegeben hat; ein Türschloss lässt sich nicht öffnen, wenn Ganoven vor der Tür stehen; eine E Mail eines inzwischen Verstorbenen entlarvt seine Erbin als Betrügerin.

    Jede Sendung war eine Stunde lang und lief dienstags um 21.15 Uhr, ab 2002 montags zur selben Zeit. Während die Serie bei RTL 2 gut ankam und zigmal wiederholt wurde, wurde sie in den USA in der Regel lange nach ihrer Fertigstellung erst im Sommerloch versendet. Das hatte zur Folge, dass die zweite Hälfte der Serie in Deutschland noch vor der US Ausstrahlung zu sehen war. RTL 2 nutzte die populäre Marke X-Factor außerdem, um andere Sendungen damit zu betiteln, die mit dieser Reihe nichts zu tun hatten.

    Auch interessant …