Willy Wuff

    Willy Wuff

    D 1994–1997
    Deutsche Erstausstrahlung: 23.12.1994 RTL
    II: Alle lieben Willy Wuff / IV: Muchas Gracias Willy Wuff / I: Weihnachten mit Willy Wuff / III: Weihnachten mit Willy Wuff II - Eine Mama für Lieschen / V: Weihnachten mit Willy Wuff III - Mama braucht einen Millionär

    Zuckersüße Fernsehfilmreihe mit Bobtailmischung „Willy Wuff“, einem sprechenden Hund, der stets Gutes tut und u.a. Familienmitglieder wieder zusammen-, ausgesetzte Welpen zu ihren Herrchen zurück- und ein Waisenmädchen einer neuen Familie näherbringt.

    Willy Wuff auf DVD

    Willy Wuff im Fernsehen

    Sa
    10.12.20:15–21:50RTLplus3Weihnachten mit Willy Wuff: Eine Mama für Lieschen
    20:15–21:50
    Sa
    10.12.21:50–23:30RTLplus4Muchas Gracias, Willy Wuff
    21:50–23:30
    Sa
    17.12.20:15–21:50RTLplus5Weihnachten mit Willy Wuff: Mama braucht einen Millionär
    20:15–21:50

    Willy Wuff – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    5 tlg. Fernsehfilmreihe von Peter Märthesheimer, Regie: Maria Theresia Wagner.

    Willy Wuff ist ein Bobtailmischling, der sprechen kann und Gutes tut. Im Einzelnen sucht er: für zwei ausgesetzte Welpen Herrchen (Weihnachten mit Willy Wuff, 1994), die Freundschaft einer Fleischfabrikantenfamilie (Alle lieben Willy Wuff, 1995), für ein Waisenmädchen eine Familie, mit der es Weihnachten feiern kann (Weihnachten mit Willy Wuff II: Eine Mama für Lieschen, ebenfalls 1995), seinen eigenen Bruder auf Fuerteventura (Muchas gracias, Willy Wuff, 1996), für eine obdachlose Mutter nebst Tochter eine Unterkunft (Weihnachten mit Willy Wuff III: Mama braucht einen Millionär, 1997). Übrigens können – laut der Filme – alle Hunde sprechen. Die Menschen hören nur nicht hin.

    Die schlichten Geschichten mit Happyend kamen beim Publikum bestens an und wurden häufig wiederholt. Durch ein blutiges Eifersuchtsdrama kam der Hauptdarsteller 1995 in die Schlagzeilen. Willy biss, wie Bild berichtete, im Liebeskampf um die alternde Pudeldame Babsi (15) seinen Nebenbuhler tot, den Yorkshireterrier Purzel (9). RTL musste sich fragen lassen, ob ein Hundemörder überhaupt noch Familienserien drehen darf, sprach allerdings von einem Fall von Notwehr.