Vater wider Willen

    Vater wider Willen

    D 1995–2001
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.12.1995 Das Erste

    München. Ingrid Bach, Paläntologin und alleinerziehende Mutter von drei Töchtern, erhält die Chance ihres Lebens: Sie soll an einer einjährigen Ausgrabungs-Expedition in den Anden teilnehmen. Aber wohin mit den Kindern? Ingrid spricht mit ihrem Ex-Mann, dem Stardirigenten und Frauenliebhaber Max Oldendorf. Max sträubt sich vehement dagegen; ebenso die Kinder. Doch schließlich ziehen sie bei ihm ein … (Text: Hörzu 51/1995)

    Vater wider Willen auf DVD

    Vater wider Willen – Community

    Steffi F. (geb. 1983) am 14.12.2015 12:44: Ja ich kenne sie persönlich sie war früher jahrelang mit mir in einer Klasse und ich vermisse sie richtig weiss aber leider nicht wo sie wohnt ...War schon bei ihrer alten Adresse aber da wohnen weder noch ihre Familie noch sie.
    Claudia (geb. 1969) am 27.03.2015: Ich habe die Serie bzw. die Filmreihe als Auftakt zur Serie (damals noch mit Ulrike Panse als Beatrice und Silvie Gerold als Marlene) auch gesehen. Die Serie lief 1995 - ich war damals 26 und kann mich sehr gut erinnern wo ich sie gesehen habe. (Dort habe ich nämlich nur bis Ende 1996 gewohnt...) 1995 stimmt definitiv. Ich hab die Serie (die 3 90minütigen Teile) auf Video. Was später kam, war evtl. eine Wiederholung...
    Stefan (geb. 1979) am 05.03.2010: Was aus ihr geworden ist würde mich an sich auch interessieren. Wo trifft man den "mal" Anna Schmidt. Ich weiß nicht einmal, ob ich sie so erkennenwürde, wenn sie mir entgegen kommt, oder kennst du sie persönlich?
    Ben (geb. 1985) am 13.08.2009: hallo. ich weiss nich ob ihr mir helfen koennt oder so... der schauspieler der den kleinen Henry Hunter gespielt hat ist der freund meiner schwester und ich suche die staffeln wo dieser zu sehen ist. hat das irgendjemand bzw. gibt es jemand ab oder was weiss ich? eilt bzw. ist mir sehr wichtig. oder gibts fotos? lg aus dem schoenen Rosenheim in OBB
    elias (geb. 1990) am 13.02.2009: Wann kommt endlich die 2. Staffel auf DVD ? Oder verkauft sich die 1. Staffel so schlecht ? Bei der witzigen, super Serie kann das doch nicht wahr sein !!! Macht Werbung für die DVDs

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    29 tlg. dt. Familienserie von Herbert Lichtenfeld.

    Der Stardirigent Max Oldendorf (Christian Quadflieg) muss sich plötzlich um seine Kinder kümmern, weil seine Ex-Frau Ingrid (Suzanne von Borsody) vorübergehend ins Ausland muss. Er hat zwar wirklich Besseres zu tun, aber keine Wahl. So ziehen die Töchter Beatrice (Ulrike Panse; ab der zweiten Staffel: Rita Lengyel), Marlene (Silvie Gerold; ab der zweiten Staffel: Nina Bagusat) und Gitti (Anna Schmidt) zu Papa und bringen sein Leben durcheinander. Er kommt wieder mit Ingrid zusammen, doch auch diesmal hält die Beziehung nicht.

    Allmählich verlassen die erwachsenen Töchter das Nest: Marlene zieht nach Köln, Gitti nach Amerika, und Bea will heiraten. Doch Max’ Hoffnung auf Ruhe wird enttäuscht. Im Herbst 2001 lässt Bea ihre Hochzeit platzen, Gitti langweilt sich auf ihrer Ranch in Oklahoma, und so kommen zumindest diese beiden zurück. Zur gleichen Zeit lernt Max die amerikanische Sopranistin Helen Hunter (Marita Marschall) kennen. Die beiden werden ein Paar, und Max muss sich nun mit noch mehr Kindern umgeben, denn Helen bringt zwei Adoptivsöhne aus Amerika mit: Henry (Miguel Molina) und William (Constantin Gastmann).

    Clara Rehder (Henriette Thimig) ist Max’ Agentin, Marco Wülfing (Roland Selva) sein Chauffeur und Marianne (Elke Czischek) die Haushälterin. Im Dienst arbeitet Max außerdem mit der Sopranistin Patricia Burg (Franziska Stavjanik) und dem Intendanten Vogt (Lambert Hamel) zusammen.

    Die Serie startete mit drei spielfilmlangen Folgen im Dezember 1995. Ab März 1998 und September 2001 liefen zwei neue Staffeln, jetzt mit 50 Minuten langen Folgen und immer dienstags um 20.15 Uhr. Diese letzte Staffel wurde nach nur vier Folgen mangels Quote abgesetzt, der Rest lief im nächsten Frühjahr im täglichen Vormittagsprogramm.

    Auch interessant …