Gefährliche Erbschaft

    Gefährliche Erbschaft

    F/D 1977 (De bien étranges affaires)
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.06.1983 ZDF

    Eine Anthologiereihe, in der neun verschiedene Geschichten über gefährliche Erbschaften erzählt werden und die hochkarätige Krimispannung bietet.

    - Familienbande von Juan Luis Bunuel, nach Fernand Plout

    - In der Falle des Jägers von Bruno Gantillon, nach Jaques Robert.

    - Tödliche Briefe von Juan Luis Bunuel, nach Michel Picard.

    - Mord auf Bestellung von Abder Iskar nach Richard Harris.

    - Man stirbt nur zweimal von Philippe Monnier, nach Ferdinand Plout.

    - Familienpoker von Serge Leroy nach Francos Chevalier.

    - Das Rhododendron-Grab von Yves Crampi nach Louis Bognani.

    - Einmal muss bezahlt werden von Jean-Roger Cadet nach Gilpert Tanugi.

    - Zyankalicocktail von Juan Luis Bunuel nach Jaques Robert.

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    9 tlg. frz. Krimireihe (De bien étranges affaires; 1982). In sich abgeschlossene und voneinander unabhängige Filme, in deren Mittelpunkt stets eine Erbschaft steht, die für Aufruhr sorgt.

    Wechselnde Darsteller spielten die Hauptrollen, darunter Dany Carrel, Raymond Pellegrin, Hubert Deschamps, Eleonore Hirt und Hélène Pechayrand.

    Die einzelnen Folgen liefen freitags zur Primetime und hatten ungefähr Spielfilmlänge, aber nicht immer die gleiche. Deswegen zeigte das ZDF anschließend bis zum heute-journal unter dem Titel Jagdszenen in Hollywood Cartoons mit Tom und Jerry.