Frag’ den Lesch

    Frag’ den Lesch

    D 2010–
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.01.2010 ZDFneo
    Alternativtitel: Leschs Kosmos

    In der 15-minütigen Sendung gibt Astrophysiker Harald Lesch den Zuschauern auf äußerst unterhaltsame und allgemein verständliche Weise Antworten auf komplexe wissenschaftliche Fragen wie „Wie entstand das Leben?“, „Wodurch wird die Zeit bestimmt?“ oder „Gibt es tatsächlich UFOs?“

    Sein Studio, ein komplett weißer, mit nur wenigen schwarzen und orangefarbenen Requisiten eingerichteter Raum, steht dabei als Metapher für das Universum, wobei Lesch selbst stets die gleichen passend-markanten Kleidungsstücke trägt: schwarze Hose, schwarze Schuhe und einen orangefarbenen Pullover. Eine besondere Rolle nimmt der Kameramann ein, der stellvertretend für den Zuschauer Gedanken und Fragen äußert, auf die Lesch dann eingeht. Witzige Bemerkungen und schräger Humor runden die Sendung ab und machen sie zu einem – wenn auch kurzen – ungewöhnlichen Fernseherlebnis.

    siehe auch Leschs Kosmos

    Frag’ den Lesch auf DVD

    Frag’ den Lesch im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Mo
    05.12.02:55–03:10ZDF236Der Mond als Klimaretter? Besser nicht! NEU
    02:55–03:10
    Mo
    12.12.02:20–02:35ZDF237Die Krux mit der Wärme NEU
    02:20–02:35
    Di
    13.12.05:05–05:25ZDFneo178Die Kräfte der Natur – Erfahrung trifft Erklärung
    05:05–05:25
    Mi
    14.12.05:00–05:15ZDFneo70Unglaublich – aber wahr? Verschwörungstheorien auf dem Prüfstand
    05:00–05:15
    Mo
    19.12.02:55–03:10ZDF238Dem Mars auf der Pelle NEU
    02:55–03:10
    Mo
    09.01.02:20–02:35ZDF100Harmonie im Universum … und was man daraus lernen kann
    02:20–02:35

    Frag’ den Lesch – Community

    BaconBaumFoerster am 21.04.2016 07:43: In der Tabelle Sendetermine hat sich ein Fehler eingeschlichen: Am 4. April 2016 wurde um 6:11 auf ZDF neo folgende Episode gezeigt: E51 Die Erde hat’s schon schwer. NICHT Der Traum vom Fliegen Folge 45 wurde gesendet!!!
    Hermandl (geb. 1944) am 06.04.2016 23:27: In der Folge 216 "Gravitationswellen - Einstein hatte recht" bei Minute 3'18" sagt Harald Lesch, dass Lichtwellen immer den kürzesten Weg gehen. Das ist falsch. Fermatsches Prinzip: Lichtwellen gehen immer den schnell- sten Weg. Das ist nicht immer der Kürzeste. Beste Grüße Hermann
    User_1159886 am 17.03.2016 02:11: Benny Benny Benny. Was interessiert mich wie der komische Kameramann heißt. Miese Einblendungen. Überflüssige Kamerafahrten. Schlechte Jokes. Zahlreiche Wiederholungen gelaufener Themen. Das ist : Leschs Kosmos aka Frag den Lesch ! Note 3/10 Ruhige Kamerafahrten, eher keine. Viel mehr wichtige und vor allem interessantere Informationen in der sowieso schon kurzen Sendezeit. Ab und an eine humoristische Anekdote. Frische Themen. Das ist: Alpha Centauri Note 9,5 /10 Mehr gibts hier nicht zu sagen
    usermike (geb. 1950) am 27.06.2014: Bisher haben mir Leschs Sendungen ganz gut gefallen, aber was er letztens zum Thema Mikrowelle gesendet war einfach nur Wellensalat. Wenn Lesch der ist, der er vorgibt zu sein, dann weiß er ganz genau, dass man nicht Lichtstrahlen mit kosmicher Strahlung, Mikrowelle mit Radiowellen und Äpfel mit Birnen vergleichen darf. Herr Lesch das sah aus wie gesponsert von einer Mikrowelle.
    Berthold Lausch (geb. 1960) am 27.04.2014: Ich habe gerade die Sendung: Gibt es absolute Grenzen ? angeschaut. Dort wurden drei Behauptungen aufgestellt, die mir doch ein wenig merkwürdig erscheinen. 1. Das Universum hat keine Grenze (dem würde ich auch zustimmen). 2. Das Universum hat irgendwie angefangen (dem würde ich nicht zustimmen). 3. Das Universum expandiert und war demzufolge gestern kleiner (dem würde ich auch nicht zustimmen). Dort werden in wunderbarer Art und Weise Begrifflichkeiten durcheinander geworfen, die überhaupt nichts miteinander zu tun haben. Objekte haben Grenzen, sonst sind es keine Objekte, also folgt aus dem Satz: Das Universum hat keine Grenze, daß es sich bei dem Universum nicht um ein Objekt handelt. Dem würde ich wieder zustimmen. Das Universum hat irgendwie angefangen und das Universum expandiert. Dabei wird gerne behauptet, daß das Universum gestern kleiner war als heute. Das halte ich für ziemliche Mumpitz. Nur Objekte besitzen solche Eigenschaften und weil das Universum kein Objekt ist, hat es auch solche Eigenschaften nicht. Es ist in meinen Augen eine Verdummung der Zuschauer, einem gedanklichen Konzept (wozu ich das Unversum zählen würde) solche Eigenschaften aufzudrücken.

    Cast & Crew

    Auch interessant …