Endstation goldener Fluß

    Endstation goldener Fluß

    AUS/D/F 1985 (Colour in the Creek)
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.01.1987 Das Erste

    Australien 1931. Die Weltwirtschaftskrise hat Arbeitslosigkeit und Armut über Land und Leute gebracht. Auch Alec Fletchers Vater John muß seine kleine Autowerkstatt in der Stadt schließen. Die Familie entscheidet sich landeinwärts zu fahren, um bessere Lebensbedingungen zu finden. In ihren alten Ford „Lissie“ passen alle samt Hausrat hinein, und los geht’s – einer ungewissen Zukunft entgegen.

    Der 12jährige Alec, seine Schwester Biddy und der kleine Bruder Jonno finden dieses freie Leben sehr spannend. Eine eigenartige Figur kreuzt zum erstenmal den Weg der Familie Fletcher: Ekman nennt er sich und erzählt von Goldfunden am „Goldenen Fluß“ … (Text: KiKa)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    10-tlg. austral. Jugend-Abenteuerserie von Sonia Borg nach den Büchern Colour in the Creek und Shadows of Wings von Margaret Paice, Regie: Robert Stuart (Colour In The Creek; 1986).

    Australien 1931. Während der Weltwirtschaftskrise muss John Fletcher (Dennis Miller) seine Autowerkstatt in der Stadt schließen. Zusammen mit seiner Frau Ellen (Judy Morris), dem zwölfjährigen Sohn Alec (Ken Talbot), seiner Schwester Biddy (Pascale Moray) und dem kleinen Bruder Jonno (Hugh Clairmont-Simpson) zieht er aufs Land – auf der Suche nach Gold. Sie treffen Ekman (Alfred Bell), einen mysteriösen Zauberer. Alec schließt, nach anfänglichen Kämpfen, Freundschaft mit Robbie (Travis Latter), dem aggressiven Sohn eines anderen Goldsuchers. Als er im Goldenen Fluss einen Nugget findet, löst er einen Goldrausch aus. Da wird der Vater schwer verletzt, und ob die Fletchers von ihrem Fund profitieren können, steht in den Sternen. Doch Alec kämpft für seine Familie. Schlichte, aber bewegende Geschichte über den Zusammenhalt einer Familie in schwierigen Zeiten.

    Die 25-Minuten-Folgen liefen donnerstagnachmittags.