Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik

◀ zurück
2001, Folge 394–416 
weiter ▶
  • Der wilde Norden – Schweden
    Folge 394

    Die Reise mit der legendären „Inlandsbahn“ beginnt in Dalarna, dem Herzen Schwedens, wo die typisch rote Farbe, mit der die meisten Holzhäuser des Landes gestrichen sind, aus Kupferoxyd gewonnen wird und die berühmten Holzpferdchen geschnitzt werden. Über 1.068 Kilometer führt die 22 Stunden dauernde Reise hinauf nach Gällivare in Lappland, dem „wilden Norden“ Schwedens, dahin wo Europa endet. Anfang des 20. Jahrhunderts wollte Schweden auf die große Auswanderung seiner Landsleute in den Wilden Westen Amerikas mit einem eigenen Pionierangebot antworten: die Erschließung der Schätze des „wilden Nordens“. Die Bahn sollte Technik und Kultur in die Wildnis hinter dem Polarkreis bringen. Auf den Spuren dieses gewaltigen Aufbruchs reist der Zuschauer durch die wunderschöne Landschaft Mittelschwedens. (Text: NDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 13.01.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Do 12.02.
    08:20 Uhr
  • Pendolino – der Neigetechnik-Renner
    Folge 395
    Bild: SWR
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 395, "Pendolino - Der Neigetechnik-Renner in Italien", am Donnerstag (12.02.15) um 14:15 Uhr.
Pendolino - der Neigetechnik-Renner in Italien. – © SWR

    Pendolino – das Wort steht für eine revolutionäre Technik; Züge neigen sich in die Kurve wie Motorradfahrer und machen so alte kurvenreiche Trassen zu Rennstrecken des modernen Bahnverkehrs. Der Pendolino wurde in Italien von Fiat entwickelt, inzwischen hat sich die Neigetechnik durchgesetzt und Pendolinos fahren in vielen Ländern Europas. Der Film zeigt Versuchsfahrten, vom Prototypen bis zum modernsten Serienzug und entführt den Zuschauer in die Haupteinsatzgebiete der Pendolinos nach Turin und Mailand. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 14.01.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Do 12.02.
    14:15 Uhr
  • Die Ybbstalbahn
    Folge 396
    Bild: SWR
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 396, "Die Ybbstalbahn", am Montag (10.03.14) um 14:15 Uhr.
U1 und Mollu auf der Ybbstalbahn. – © SWR

    In dieser Sendung besuchen wir eine 71 Kilometer lange Schmalspurbahn in Niederösterreich: die Ybbstalbahn. Seit mehr als 100 Jahren überwindet die „kleine Semmeringbahn“ einen Höhenunterschied von rund 300 Metern bei einer Steigung von bis zu 32 Prozent. Auf dieser Bergstrecke fährt die Museumsbahn „Ötscherland-Express“. Imposante und doch filigrane Stahlbrücken bilden herrliche Motive für eine romantische Dampffahrt. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 21.01.2001 Südwest Fernsehen
  • Plandampf-Abenteuer auf der Pfalzbahn 2001
    Folge 397 (30 Min.)

    Unter dem Motto „Tempo, Takt und Dampf“ verwandelt sich die Pfalz für vier Tage in ein Dampfparadies mit internationalem Flair. „Eisenbahn-Romantik“ berichtet über diese erstmals realisierte Idee, eine sonst eher für ein Spezialpublikum gedachte Veranstaltung in einen Massen-Event mit Marketing-Funktion für den öffentlichen Nahverkehr umzufunktionieren. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 28.01.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Mi 18.02.
    08:20 Uhr
  • Dampfvergnügen drinnen & draußen
    Folge 398
    Deutsche Erstausstrahlung: So 04.02.2001 Südwest Fernsehen
  • Nürnberger Spielwarenmesse 2001
    Folge 399
    Bild: SWR
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 399, "Nürnberger Spielwarenmesse 2001", am Mittwoch (18.02.15) um 14:15 Uhr.
Das wichtigste Modellbahnereignis des Jahres: Die Nürnberger Spielwarenmesse. – © SWR

    Das wichtigste Modellbahnereignis des Jahres steht im Mittelpunkt der Sendung: Die Nürnberger Spielwarenmesse 2001. Alle Modellbahnfirmen treffen sich jedes Jahr Anfang Februar in Nürnberg und präsentieren eine Woche lang ihre Neuheiten. Es handelt sich dabei um eine Fach- und zum Bedauern vieler Fans nicht um eine Publikumsmesse. Das Eisenbahn-Romantik-Team versucht aus der Fülle der Neuheiten und Neuigkeiten das Interessanteste herauszufinden und die Neugier aller Modellbahnfreunde zu stillen. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 11.02.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Mi 18.02.
    14:15 Uhr
  • Der Mont-Blanc Express und seine „Bahn-Trabanten“
    Folge 400 (30 Min.)

    Rot-weiß ist seine Erkennungsfarbe, meterspurig sind seine Gleise und faszinierend die Landschaft, die er durchfährt. Die Rede ist vom Mont Blanc Express. Er verbindet die Schweiz mit Frankreich, führt von Martigny über den weltbekannten Skiort Chamonix und endet schließlich in St. Gervais. Entlang seiner Strecke zweigen außergewöhnliche Bahnen ab, ausgestattet mit Zahnrad oder kleinster Spurweite. Diese Bahn-Trabanten heißen: „Tramway du Mont Blanc“, „Eismeerbahn“ und „Train panoramique d’Emosson“. Alle Bahnen haben eines gemeinsam: Sie klettern kühn an steilen Berghängen entlang. Doch jede Streckenführung und ihre jeweilige Geschichte für sich ist einzigartig. (Text: mdr)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 18.02.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Do 19.02.
    14:15 Uhr
  • Eisenbahnbrücken – Wunderwerke der Baukunst
    Folge 401

    Ingenieurtechnische Meisterleistungen spiegeln sich in Eisenbahnbrücken wider, die in ihrer Bauweise einzigartig sind. So ist das 150 Jahre alte Göltzschtalviadukt mit 26 Millionen Ziegeln die größte Backsteinbrücke der Welt. Das Müngstener Viadukt war 1897 mit 107 Metern Höhe die höchste Eisenbahnbrücke Europas und überspannt mit knapp 500 Metern Länge das Tal der Wupper. Eine hochmoderne Brückenkonstruktion ist die im Juli 2000 eröffnete Öresundbrücke. Die „Brücke aller Brücken“ verbindet Schweden mit dem europäischen Festland. Nach fünfjähriger Bauzeit sind Kopenhagen und Malmö nun per Bahn oder mit dem Auto erreichbar. (Text: NDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 25.02.2001 Südwest Fernsehen
  • Bahn aktuell
    Folge 402
    Deutsche Erstausstrahlung: So 04.03.2001 Südwest Fernsehen
  • Mit dem Zug zwischen Fels und Meer – Eisenbahn an der Ligurischen Küste
    Folge 403 (30 Min.)

    Ein Abteil mit Blick aufs Meer, das findet man in den Zügen die auf der Hauptbahn an der ligurischen Küste verkehren. Von der Hafenstadt Genua schlängelt sich die Strecke vorbei an verträumten Buchten über Viadukte durch pulsierende Küstenstädte in Richtung La Spezia. Ein Großteil der Strecke verläuft im Tunnel, doch wenn der Zug wieder ans Licht kommt eröffnen sich traumhafte Ausblicke. Orte wie Portofino und die Cinque Terre lassen Urlaubsstimmung aufkommen, doch die Bahnlinie ist keine verträumte Bimmelbahn, sondern eine der am stärksten belasteten Magistralen Italiens. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 11.03.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Mo 23.02.
    14:15 Uhr
  • Harz-Dampf
    Folge 404

    Eine Sonderfahrt der „Eisenbahnromantik“ führt in den verschneiten Harz. Im Einsatz sind vier Dampflokomotiven der meterspurigen Harzer Schmalspurbahnen. An zahlreichen Fotostandorten sind jeweils drei Züge, zwei Personenzüge und ein Güterzug, als Motiv im Einsatz. Natürlich fehlt nicht die Doppelausfahrt zweier Dampfzüge aus dem Bahnhof Alexisbad oder mit dem Triebwagen NWE 13, der als eines der ältesten betriebsfähigen Dieselfahrzeuge in Deutschland gilt. Mit einer Fahrt in der historischen Straßenbahn der Stadt Nordhausen endet die Sonderfahrt in den Harz. (Text: NDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 18.03.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Di 24.02.
    14:15 Uhr
  • Mount Washington – das letzte Zahnradabenteuer
    Folge 405 (30 Min.)

    Ein Ausflug quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika: Die Reise beginnt auf der ältesten Zahnradbahn der Welt in New Hampshire. Sie führt hinauf auf den Mount Washington. Dieser Berg ist nicht ganz ungefährlich, da sich das Wetter in kurzer Zeit ändern kann. Auch wurden hier die höchsten Windgeschwindigkeiten der Welt gemessen. Die Bahn selbst besteht aus einer urig aussehenden, über hundert Jahre alten Lok, die einen Personenwagen vor sich herschiebt. Der zweite Halt liegt am Mississippi, in St. Louis. Mitte des 19. Jahrhunderts war der Ol’ Man River noch die Hauptschlagader des Landes. Die große Zeit von Dampfschiffen und Dampfzügen ist längst vorüber. Aber die Erinnerung an die Eisenbahn des „Wilden Westens“ ist noch lebendig – auch auf vielen Modellbahnanlagen. Ein weiterer Besuch führt in das kleine kalifornische Städtchen Ross. Dort hat sich John Gray einen Jugendtraum erfüllt. Er hat das legendäre Bahnbetriebswerk Cheyenne im Maßstab 1:87 nachgebaut. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 01.04.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Mi 25.02.
    14:15 Uhr
  • Zehn Jahre Eisenbahn-Romantik
    Folge 406 (30 Min.)

    „Eisenbahn-Romantik“ gelangte im Jahr 1991 als Pausenfüller eher zufällig in das Fernsehprogramm von Südwest III. Anfangs wurden nur einzelne Folgen unregelmäßig ausgestrahlt. Doch schon bald hatte „Eisenbahn-Romantik“ eine treue Fan-Gemeinde. Jede Sendung wurde im Durchschnitt von einer Million Zuschauern gesehen. Die Sendung zeigt noch einmal Höhepunkte aus den vergangenen zehn Jahren. Filmberichte, die zu den Klassikern der Eisenbahn-Geschichte zählen und einen Moderator, der so scheint es in diesem Zeitraum um zwei Jahrzehnte gealtert ist. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 08.04.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Do 26.02.
    14:15 Uhr
  • Der Akku-Blitz
    Folge 407
    Deutsche Erstausstrahlung: So 22.04.2001 Südwest Fernsehen
  • Wildwest-Express
    Folge 408
    Deutsche Erstausstrahlung: So 29.04.2001 Südwest Fernsehen
  • Schätze aus Amateurarchiven Nr. 22
    Folge 409
    Deutsche Erstausstrahlung: So 06.05.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Mo 02.03.
    14:15 Uhr
  • MOB – Montreux Oberland Bahn
    Folge 410

    1899 wurde die MOB – Montreux Oberland Bahn gegründet und war in den ersten Jahren eine kleine Lokalbahn. Doch ab 1905 ziehen sich ihre meterspurigen Gleise durchgehend vom mondänen Ort Montreux am Genfer See, über den weltbekannten Skiort Gstaad bis nach Lenk. Ein bis heute weltbekannter Touristenzug war geboren. Die MOB bietet Luxuszüge der Extraklasse. Crystal-,Golden- und Panoramic-Express stehen für absoluten Fahrkomfort und den ungetrübten Genuss der abwechslungsreichen Landschaft. „Eisenbahn-Romantik“ stellt die MOB – Montreux Oberland Bahn vor. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 13.05.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Di 03.03.
    14:15 Uhr
  • Bahn-Reaktivierung
    Folge 411

    Manfred Aschpalt, der viele Jahre bei der „Württembergischen Eisenbahn Gesellschaft“ (WEG) gearbeitet hat, berichtet über Reaktivierungen im Nahverkehr. Dazu gehören die Wiederherstellung der „Schönbuchbahn“ zwischen Böblingen und Dettenhausen sowie die Wiederbelebung der „Wieslauftalbahn“ zwischen Schorndorf und Rudersberg, die mit über einer Million Fahrgästen pro Jahr einen Meilenstein im Schienennahverkehr setzte. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 20.05.2001 Südwest Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Mi 04.03.
    14:15 Uhr
  • Dampfnostalgie am Vierwaldstädter See
    Folge 412

    Eine Reportage der Eisenbahn-Romantik-Sonderfahrt in die Zentralschweiz. Bis Konstanz zog das „deutsche Krokodil“, die E 94 279, den Zug. Anschließend fuhr der schweizerische E-Lok-Oldtimer Be 4/6 12 320, eine braune Stangen-E-Lok, durchs hügelige Mittelthurgauland und über die Südostbahn nach Arth-Goldau. Dort hieß es umsteigen. Mit Volldampf ging es über die Zahnradstrecke der Arth-Rigi-Bahn hinauf auf den 1 798 Meter hohen Rigi, dem wohl schönsten Aussichtsberg der Schweiz. Nicht fehlen durfte eine Dampfschifffahrt auf dem Vierwaldstädter See. Außerdem wurde in Luzern das berühmte Verkehrshaus besucht. Mit einer umfangreichen Sammlung an eisenbahngeschichtlichen Original-Fahrzeugen, einer einzigartigen Modellbahn-Anlage der Gotthard-Nordrampe im Maßstab 1 : 87 und dem Lokführer-Simulationsstand. Dinge, die die Herzen aller Eisenbahnfans höher schlagen ließen. (Text: Bayerisches Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 27.05.2001 Südwest Fernsehen
  • Neue Bahn auf alter Strecke
    Folge 413

    Der Hauptteil dieser Sendung dreht sich um die Bahnlinie von Chemnitz nach Holzhau im Erzgebirge. Eine landschaftlich wunderschöne Strecke, die aber von Seiten der DB als nicht sonderlich attraktiv eingestuft wurde. Die Fahrzeit für 31 Kilometer lag bei 70 Minuten. Durch den Einstieg der Freiberger Eisenbahngesellschaft wurde die Bahn neu aktiviert. Man hat die Strecke komplett saniert. Auf ihr fahren jetzt täglich 15 Zugpaare, die Fahrzeit liegt bei 44 Minuten, die Höchstgeschwindigkeit des Zuges liegt bei 80 Stundenkilometer und die Zahl der Fahrgäste steigt kontinuierlich. (Text: NDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 10.06.2001 Südwest Fernsehen
  • Zwischen Dampflokblüte und Schneidbrenner
    Folge 414
    Deutsche Erstausstrahlung: So 17.06.2001 Südwest Fernsehen
  • Güterverkehr im Aufwind
    Folge 415
    Deutsche Erstausstrahlung: So 24.06.2001 Südwest Fernsehen
  • Reiseziel: Frankreich
    Folge 416 (30 Min.)
    Deutsche Erstausstrahlung: So 15.07.2001 Südwest Fernsehen