Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik

  • Folge 830 (30 Min.)

    Von der Abbildung der Welt im Kleinen geht schon seit Menschengedenken eine große Faszination aus. Hinzu kommen die gestalterischen Möglichkeiten, sich seine kleine Welt so zu gestalten, dass Freude und Begeisterung aufkommen. Immer häufiger werden in den Welten im Miniaturmaßstab Bahnstrecken abgebildet, wo der letzte Zug schon lange abgefahren ist. Gegenden, weitab vom hektischen Treiben der Metropolen, wie die Linie Dahme – Uckro in Brandenburg, die Station Portisend in England, Anno 1908, oder der Güterbahnhof Birnbaum-Ost in der Region Posen. Natürlich werden auch Bahnen abgebildet, deren Vorbild noch täglich unter Dampf steht, wie die Selketalbahn im Harz und ihr Abbild im Maßstab 1:22,5. Sehenswert ist auch die Modellbahnreise ins französische Vivarais. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.12.2014 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    morgen
    14:15 Uhr
    MDR
    Sa 10.01.
    11:30 Uhr
  • Folge 832 (45 Min.)
    Bild: SWR/Bernhard Foos
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK, "Kaltes Herz und heißer Dampf - die Murgtalbahn", am Freitag (09.01.15) um 14:15 Uhr.
KVV-Bahn auf der Brücke nach Forbach. – © SWR/Bernhard Foos

    Zwei Jahrhunderte nach den Murgflößen kam die Eisenbahn ins Murgtal und transportierte riesige Holzstämme aus dem Schwarzwald überallhin. Der Bau der 58 Kilometer langen Bahnstrecke zwischen Rastatt und Freudenstadt dauerte 59 Jahre lang. Grenzstreitigkeiten und Kleinstaaterei sorgten immer wieder für Verzögerungen. Der erste durchgehende Zug fuhr schließlich 1928. Im ersten Teil der Murgtalbahn entstand vor 100 Jahren die allererste Autofabrik der Welt, die später mit der Fertigung von Nutzfahrzeugen dafür sorgte, dass die Holzstämme nicht mehr per Bahn, sondern per LKW zum Kunden gebracht wurden. Inzwischen gehört die Murgtalbahn zum Karlsruher Verkehrsverbund, die Strecke wurde 2002 aufwändig elektrifiziert. „Eisenbahn-Romantik“ fährt auf den Spuren des Holländermichels durchs Murgtal, besucht die Glasmännlehütte, will „Das kalte Herz“ finden. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 25.12.2014 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Do 25.12.
    13:30 Uhr
    MDR
    Sa 31.01.
    11:30 Uhr
  • 90 Min.
    Bild: SWR/Kuhn
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK, "Damals wie heute - Eisenbahn-Romantik im Südwesten", am Samstag (27.12.14) um 12:45 Uhr.
Lok 12 unter Dampf. Weiter erinnern wir an die Schwierigkeiten, die die 1901 eröffnete Härtsfeldbahn zwischen Aalen Dillingen zu bewältigen hatte. Sie ist heute eine der schönsten Museumsbahnen auf der Schwäbischen Alb. – © SWR/Kuhn
    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 27.12.2014 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Sa 27.12.
    12:45 Uhr
  • Folge 831

    Der Freistaat Sachsen, im Südosten Deutschlands gelegen, ist ein Landstrich mit zahllosen Bahnen, wunderschönen Landschaften und außergewöhnlichen Kunstschätzen. Darin eingebettet die Metropolen Leipzig und Dresden, die Messestadt und die Barockstadt. In Meißen befindet sich die weltberühmte Porzellanmanufaktur, die Lößnitz ist das nördlichste Weinanbaugebiet Deutschlands und Dresden die Metropole mit Barockschlössern, Kirchen und unzähligen Kunstwerken, wie Zwinger oder „Grünes Gewölbe“. In der Umgebung kann man zudem jede Menge Technikgeschichte erleben. Es fahren bis auf den heutigen Tag täglich Dampfzüge auf schmaler Spur von Hainsberg in Richtung Erzgebirge, auch bekannt als das „Weihnachtsland“. Auf der Elbe verkehrt eine der ältesten und größten Dampfschiffflotten der Welt. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt in das Elbsandsteingebirge. Auf dem Weg dorthin trifft man auf technische Denkmäler, wie die die Hängebrücke „Blaues Wunder“, die Standseilbahn und die Schwebebahn bei Loschwitz, deren Metallgerüst Gustave Eiffel konstruiert hat. Das Lustschloss August des Starken in Pillnitz, einer japanischen Tempelanlage nachempfunden, liegt dem Weg in Richtung Elbsandsteingebirge. Die steil abfallenden Sandsteinfelsen haben die Menschen seit jeher fasziniert. Egal, ob Bergsteiger, Maler, oder Sommerfrischler. Die Reise endet in Bad Schandau, einem malerischen Ort direkt an der Elbe, dessen Stadtkern bei der Jahrhundertflut 2002 komplett unter Wasser stand. Die Fluten reichten bis ins erste Stockwerk der Gebäude. Zehn Jahre später sind die Wunden, zumindest äußerlich, komplett verheilt. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.01.2015 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Fr 02.01.
    14:15 Uhr
    MDR
    Sa 24.01.
    11:30 Uhr
  • Folge 833 (30 Min.)
    Bild: SWR/Grit Merten
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK, "Südkorea - unterwegs im Land der Morgenstille", am Freitag (16.01.15) um 14:15 Uhr.
Koreanischer Personenzug. – © SWR/Grit Merten

    „Die Züge stehen für die Träume, die Hoffnungen und die Zukunft der beiden koreanischen Staaten.“ Ein Zitat des südkoreanischen Wiedervereinigungsminister Lee Jae Joung im Dezember 2010 am Bahnhof von Munsan. Besser könnte man die Wichtigkeit der Eisenbahn in Korea nicht beschreiben. Die Verbindung zwischen den beiden asiatischen Staaten, die sich offiziell noch immer im Kriegszustand befinden, ist ein Meilenstein. Diktatur auf der einen – demokratisch gelebte Freiheit auf der anderen Seite – die Schienen bilden die Lebensader zwischen beiden. Auch wenn eine Reise ohne Ausnahmegenehmigung auf den südlichen Teil der Halbinsel beschränkt bleibt – Nordkorea bleibt ein abgeriegelter Bereich. Mit dem Zug durch Südkorea ist eine Eisenbahnreise durch ein Land der asiatischen Schönheit, ein Ausflug in die spannende, tausende Jahre alte Kultur und die schwierige Geschichte eines geteilten Staates, die Erfolgsstory einer jungen, aufstrebenden Demokratie und ein Blick in die Herzen der gastfreundlichen Menschen vor Ort. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Fr 16.01.2015 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Fr 16.01.
    14:15 Uhr
  • Folge 834 (30 Min.)
    Bild: SWR
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK, "100 Jahre Dampflockwerk Meiningen", am Freitag (23.01.15) um 14:15 Uhr.
Die 03 1010 wartet auf die Freigabe der Drehscheibe. – © SWR

    170 Tonnen wiegt sie, ihre riesigen Treibräder messen 2,30 Meter Durchmesser und mit 182,5 Kilometern pro Stunde hält sie bis heute einen Geschwindigkeitsrekord: die Schnellfahrlokomotive 18201. Umgebaut wurde die wohl spektakulärste Rekonstruktionslokomotive Anfang der 1960er-Jahre in Meiningen, im damaligen Reichsbahnausbesserungswerk (RAW), inzwischen in Dampflokwerk Meiningen umbenannt. 1914 von der Königlich Preußischen Eisenbahndirektion Erfurt gegründet, standen zu Spitzenzeiten bis zu 30 Loks in der Montagehalle. 3.000 Arbeiter waren im Zweiten Weltkrieg als „unabkömmlich“ beschäftigt. Nach Kriegsende hatten die Lokwerker alle Hände voll zu tun, die kriegsbeschädigten Schrottloks wieder für die Züge der Deutschen Reichsbahn flott zu machen. Immer noch schwärmen die alten RAWler vom Dampflok-Reko-Programm der 60er-Jahre. Auch heute, im Zeitalter stromlinienförmiger ICE-Züge, begeistern die guten alten Dampfrösser immer mehr technikbegeisterte Eisenbahnfreaks. Aber Dampfloks sind hochsensible Technikriesen, müssen regelmäßig gewartet werden, brauchen Ersatzteile oder speziell bearbeitete Baugruppen. Dafür gibt es Europaweit nur noch wenige Adressen. Der Film erzählt die Geschichte der 100-jährigen „Nostalgieschmiede“ im thüringischen Meiningen. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Fr 23.01.2015 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Fr 23.01.
    14:15 Uhr
  • Folge 835 (30 Min.)

    Sie sind so groß wie ein Schuhkarton, oder auch mal zwei Meter lang, die Echtdampfmodelle auf Schienen. Einmal im Jahr treffen sich „Modell-Dampfer“ im Oberschwäbischen Bauernhausmuseum Kürnbach, um ihre neuesten Errungenschaften vorzuführen oder einfach mit Gleichgesinnten zusammen zu sein. Eine kleine Dampflok richtig anzufeuern und zum Laufen zu bringen ist genauso schwierig und anspruchsvoll wie eine große. Rund 50 Anhänger der Spurweiten 5, 7 1/4 und 10 1/4 Zoll zeigen das jeden Sommer, wenn sie auf dem weitläufigen Gelände des Schwäbischen Eisenbahnvereins ihre Modelle anfeuern und fahren lassen. Echtdampftreffen, das sind Veranstaltungen, die die Herzen der Fans höher schlagen lassen und Eisenbahn-Romantik war dabei, als die Dampffans sich zu ihrem jährlichen Stelldichein trafen. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Fr 30.01.2015 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Fr 30.01.
    14:15 Uhr