Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik

  • Folge 819
    Bild: SWR Fernsehen
    Der Rasende Roland – Mit Tempo 30 über die Insel Rügen (Folge 819) – © SWR Fernsehen

    Die vielfältigen Reize von Rügen zu beschreiben, ist ein schweres Unterfangen. Eine riesige Fülle an Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Kultur machen die größte deutsche Insel zu einem Reiseziel, das man erleben und „erfahren“ sollte – am besten mit dem dampfbetriebenen „Rasenden Roland“. Die Geschichte der schmalspurigen Rügenschen Kleinbahn begann im Jahre 1895. Vieles haben die ursprünglich knapp einhundert Kilometer langen Gleise auf der Insel seither erlebt, wurden doch Millionen von Gästen mit maximal 30 Kilometern pro Stunde über die Insel geschaukelt. In den 60er Jahren hat man zwei Streckenabschnitte stillgelegt, auch die Bäderbahn im Südosten sollte durch Busse ersetzt werden, was aber noch zu DDR-Zeiten in letzter Minute verhindert wurde. Heute ist der „Rasende Roland“ die Attraktion schlechthin auf der Insel Rügen. Täglich zuckeln die Züge mit Dampf auf der gut 24 Kilometer langen Strecke von Putbus nach Göhren und zurück. Ein Film mit viel Rauch, Romantik und Ostsee-Flair. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.08.2014 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Fr 01.08.
    14:15 Uhr
  • 90 Min.
    Bild: SWR/Wolfgang Drichelt
    SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK, "Von Wien ins Waldviertel", am Samstag (23.08.14) um 20:15 Uhr.
Semmeringviadukt. – © SWR/Wolfgang Drichelt

    „Wien, Wien, nur du allein ….“ – Eisenbahn-Romantik entführt die Zuschauer in die Traumstadt Europas und auf eine Reise „drumherum“ mit der Eisenbahn. Von Wien aus geht es an die österreichische Grenze zu Ungarn ins Burgenland, zu dem „Blauen Blitz“. Schmalspurigen Dampf erleben Eisenbahn-Fans auf der Feistritztal- und der Murtalbahn in der Steiermark. Zurück in Niederösterreich steigen die Zuschauer um auf die Semmeringbahn – dank ihrer sensationellen Streckenführung von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt. Nicht ganz so grandios, dafür umso romantischer gibt sich etwas weiter nordwestlich die Gebirgsbahn zwischen St. Pölten und Mariazell mit ihren musealen und modernen Fahrzeugen. Ein weiteres Glanzlicht findet sich in der Wachau. Hier verläuft eine kleine Nebenbahn längs des wohl musikalischsten Flusses der Welt, der „schönen blauen Donau …“. Zu guter Letzt bringt der Reblausexpress die Zuschauer durch eines der schönsten Weinbaugebiete Österreichs und zu den Dampfzügen der Waldviertler Schmalspurbahn. (Text: SWR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Sa 23.08.2014 SWR Fernsehen
    SWR Fernsehen
    Sa 23.08.
    20:15 Uhr