Ein Rucksack voller Abenteuer

    Ein Rucksack voller Abenteuer

    FIN/PL/CH/D 1992 (Plecak pelen przygód)
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.03.1993 ZDF

    Der junge Matti zieht mit seiner Mutter und ihrem „neuen“ nach Helsinki. Dort bekommt er es mit zwei rivalisierenden Jugendbanden zu tun, die noch eine große Rolle in seinem Leben spielen werden. Von einem alten Mann bekommt er viele Ratschläge und einen alten Rucksack geschenkt. Als ihn die Erlebnisse auch privat langsam überfordern, kann er sich durch das Buch in dem Rucksack in eine andere Welt hineinträumen. Und dort findet er sogar einen Freund, der ihn versteht … (Text: Michael 1978)

    Ein Rucksack voller Abenteuer – Kauftipps

    Ein Rucksack voller Abenteuer – Community

    Hanno (geb. 1983) am 30.11.2015 13:21: Die Serie ist auf Youtube verfügbar, leider nur auf Polnisch: https://www.youtube.com/watch?v=ux_m8eUV-ak
    Michael (geb. 1978) am 02.03.2008: @Susi:Ja das sehe ich auch so,leider ist das in Deutsch- land der Brauch,ist etwas nicht bekannt oder könnte wenig Profit geben,so bringt man es erst später,oder garnicht.Ja klar,alle Folgen waren Pflicht,und leider war es schnell vorbei.WAR Super,IST Super,und BLEIBT Super :-))) Hoffe trotzdem auf eine DVD Collection,auch wenns ja nicht viele Folgen gab :-(((
    Susi (geb. 1982) am 25.09.2006: Ich habe diese Serie geliebt und alle Folgen gesehen! Es war wirklich schön damals die Abenteuer mit matti zu erleben! Schade, dass es davon keine DVD gibt... :-(
    Michael (geb. 1978) am 16.01.2006: Eine echte Serie für Kinder.Aber manch Erwachsener wird ebenfalls in die Welt im wahrsten Sinne des Wortes eintauchen.Spannend und sauber bis zum Schluss gemacht.RESPEKT!!!!! Bis heute Für mich unantastbar!!!!!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. poln. dt. Jugend-Fantasyserie von Iris Kiefer und Jürgen Sabattny, Regie: Janusz Dymek (Plecak pelen przygód; 1993).

    Die Junge Matti Laminnen (Adam Siemion) muss sich an Henri (Maciej Orlos) gewöhnen, den neuen Mann seiner Mutter Sari (Anna Majcher), und an eine neue Wohnung in einer neuen Stadt. Dort gerät er zwischen die Fronten zweier Jungendbanden, der Wölfe, angeführt von Marko (Grzegorz Malec), und der Bären unter Bandenchef Tomi (Michal Lukasik). In einem Rucksack seiner Großmutter findet er ein Zeichenbuch und stellt fest, dass alles, was er zeichnet, Wirklichkeit wird. Auf diese Weise flüchtet er sich mitten am Tag in Fantasiewelten, wo er in Aslak (Ruda Bartek) einen Freund findet. Auch mit seiner Cousine Anna (Julia Lewandowska) versteht er sich blendend.

    Die 25-Minuten-Folgen liefen nachmittags.