Lieber Onkel Bill

    Lieber Onkel Bill

    USA 1966–1971 (Family Affair)
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.04.1968 ARD

    William Davis (Brian Keith) ist ein gutbezahlter Ingenieur und eingefleischter Junggeselle. Er hat eine Wohnung in der 5th Avenue in Manhattan und einen klassischen englischen Butler. Aber dann sterben sein Bruder und dessen Frau bei einem Verkehrsunfall und hinterlassen drei Kinder: Die fünfzehnjährige Cissy (Kathy Garver) und die Zwillinge Buffy (Anissa Jones) und Jody (Johnny Whitacker). Und so wird aus William Davis Onkel Bill, der die drei bei sich aufnimmt. Aber ohne den ordnungsliebenden Butler Mr. French (Sebastian Cabot) wäre er mit der neuen Aufgabe gänzliche überfordert. Denn es kommt regelmäßig zu Turbulenzen. Immer wieder verschwindet Mrs. Beasley, die Puppe und beste Freundin von Buffy – und dann muß die ganze ‚Familie‘ suchen. Cissy kämpft gelegentlich mit Liebeskummer und manchmal bringen die drei Springinsfelde einfach nur alles durcheinander. Aber Onkel Bill und Mr. French meistern die Probleme immer wieder mit liebevollem Humor.

    Neue Version als Family Affair

    Lieber Onkel Bill auf DVD

    Lieber Onkel Bill – Community

    Santiano am 06.10.2016 18:28: Ich habe kürzlcih erst gelese, daß die Darstellerin der Buffy einen ganz jungen Drogentot gestorben ist, wie traurig! Manche können das Dasein eines Kinderstar wahrscheinlich doch nicht verkraften. Schade, sie war ein so niedliches und fröhliches Mädchen mit einem so schönen Frechgesicht!
    uschi am 09.07.2015: also, auch wenn der vorige beitrag schon älter ist, möchte ich mich dem wunsch anschließen, diese serie endlich mal zu wiederholen. das muß doch schon ewigkeiten her sein! also bitte, bitte ihr lieben nostalgiesender, werdet mal aktiv!
    Stefan_G (geb. 1963) am 17.11.2014: Es wäre schön, wenn "Sky Nostalgie" der Senderechte mal annimmt und die Serie endlich mal wiederholt...
    Nofredede am 16.09.2013: Warum bringt man diese Serie nicht einmal wieder im Fernsehen? Es gibt Leute, die können sich die Boxen leider nicht leisten.
    Alfred am 17.11.2012: Also, KSM hat "Lieber Onkel Bill" endlich rausgebracht. Ich habe heute die Box mit 35 Folgen erhalten. Ich kann es einfach nicht glauben, das nun "Lieber Onkel Bill" auf DVD erschienen ist. Nun hoffe ich noch das die anderen Folgen auch noch rauskommen werden. Also Leute, kauft sie dann können wir weiter hoffen. Das ich das noch erleben darf...Vielen Dank an KSM

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die Puppe „Mrs. Beasley“ wurde -inklusive Sprechfunktion- von der Firma Mattel hergestellt und wurde ein Riesenerfolg.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    138-tlg. US-Sitcom von Don Fedderson und Edmund Hartmann („Family Affair“; 1966–1971).

    Bill Davis (Brian Keith) ist ein reicher Junggeselle und könnte das Leben in seinem teuren Apartment in der New Yorker 5th Avenue richtig genießen, müsste er nicht seinen Neffen und seine beiden Nichten bei sich zu Hause aufziehen. Teenager Cissy (Kathy Garver) und die sechs Jahre alten Zwillinge Jody (Johnny Whitaker) und Buffy (Anissa Jones) waren nach dem Tod ihrer Eltern zunächst in getrennten Familien untergekommen, doch die Verwandten waren der Meinung, Bill könne doch am besten gleich für alle drei sorgen. Nun wachsen die Kinder also bei zwei Männern auf. Auch Bills bärtiger britischer Butler Giles French (Sebastian Cabot) interessiert sich nicht im Geringsten für Kinder, sie sind nur eine Störung in seinem Bestreben nach beständiger Ordnung und Sauberkeit. Und wenn Bill gelegentlich auf Geschäftsreise ist, hat er sie auch noch allein am Hals. Dennoch lernen Onkel Bill und Mr. French schnell, wie man weise Ratschläge gibt, und so lösen sie mit guten Worten alle Probleme, die die Kinder haben, also etwa verschwundene Plüschtiere und gebrochene Beine. Buffys beste Freundin ist ihre Puppe Mrs. Beasley. Mr. French wird in einigen Folgen der ersten Staffel von seinem Bruder Nigel (John Williams) vertreten (Sebastian Cabot war erkrankt; in der Serie wurde erklärt, er sei zum Dienst für die Königin nach England berufen worden). In der letzten Staffel kümmert sich zusätzlich Haushälterin Emily Turner (Nancy Walker) um das Apartment.

    Harmlose Familienserie, die zwar in ihrer Weltanschauung schon bei der Erstausstrahlung recht altmodisch daherkam, aber mit liebenswerten Figuren und Geschichten eine große Fangemeinde gewann. Die ersten 72 Folgen zeigte die ARD im regionalen Vorabendprogramm, etwa 20 Jahre später lief die Serie komplett bei RTL, inklusive der noch fehlenden 66 Episoden.

    2002 wurde in den USA eine Neuauflage mit neuen Darstellern gedreht, die bisher nicht in Deutschland gezeigt wurde. Drei der Hauptdarsteller von damals waren zu diesem Zeitpunkt bereits tot: Die erst 18 Jahre alte Anissa Jones starb 1976 an einer Überdosis Drogen, Cabot erlag 1977 einem Schlaganfall, und der schwerkranke Keith nahm sich 1997 das Leben.

    Auch interessant …