Die Astro-Show

    Die Astro-Show

    D 1981–1983
    12 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.02.1981 ARD

    Typische Eigenschaften des Sternzeichens sollen im spielerischen Test mit vier Kandidaten gezeigt werden. Durch die Sendung führt Hans Peter Heinzl, begleitet von der Astrologin Elizabeth Teissier.

    Die Astro-Show – Community

    Annelie Eik am 01.04.2013: hallo, also, meine Mutter war bei der Astro Show 1981 im Februar Wassermänner, sie hat auch gewonnen, bin ganz stolz auf meine Mutter, woher man ein Video oder DVD bekommt, ich denke mal, an den Sender selber mal schreiben, in den Archiven haben die bestimmt noch die Videos oder jetzt sind es ja DVDs. Viel Erfolg!!! Ich werde mich auch mal darum bemühen. lg Annelie Eik
    Klaus Richter (geb. 1940) am 30.10.2010: Ich war mal Kandidat der Atsro Show mit Horst Buchholz. Woher bekomme ich ein Video dieser Senung? Welcher Sender hatte die Astro Show ausgestrahlt? Weiß jemand noch das Jahr wo Horst Buchholz dran war? War ziemlich hektisch damals, mit Hotte, mein Gott was war der nervös vor der Sendung. Und die Pannen hinter der Bühne, einmalig schön ?
    Raymond M. (geb. 1932) am 26.03.2007: Und wie ich mich erinnere ! Am Meisten Spaß gemacht hat mir Das Wiener StaatsOpernBallett, die Musiknummern, von Grace Jones, Kessler Zwillingen, Ivan Rebroff und und und - und vorallem die Bilder damals wurde der auf Jahre hinaus für Shows allgemeingültige schwarze Horizont mit den 3M Reflexfolien-Sternen kreiert. Danke Sasa, Heinz Lindner, es war eine schöne Zeit.
    Barry Convex (geb. 1978) am 24.07.2006: Jaja, die ganze Esoterik ist nur was für Vollidioten! Manche Leute finden sich auch noch toll und witzig mit ihrer engstirnigen Überheblichkeit. Bloß weil man etwas nicht versteht, heißt das nicht, daß es schlecht oder Schwachsinn ist. Kapiert?
    Denkste (geb. 1969) am 07.04.2006: ...Hmmh - das war die Show für die Esoteriker - angefangen von dem Glauben an die Astrologie über Heilung oder Entspannung durch Reiki, Qui-Gong, Osho, Rolfing, Feldenkrais, esoterisches Yoga und was es sonst noch so auf diesem Markt zu bieten gibt. Für diese Philosophien hatte Frau Tessier viel übrig und ich weiss sicherlich selbst manchmal nicht, was mit mir in Zukunft geschieht, wenn mein Sternbild im Uranus steht. Schade, dass die Sendung abgesetzt wurde. Lustig war sie allemal und wer an den esoterischen Kram glaubt, ist selbst dran schuld. Aufklärung tut hier allemal gut - aber das war nicht Sinn dieser Show.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Ein Spiel mit den Sternen. Esoterikshow mit Horst Buchholz und der Astrologin Elisabeth Madame Teissier.

    Jede Sendung widmet sich einem Tierkreiszeichen, wobei jeweils ein Tierkreiszeichen übersprungen wird, das dann im kommenden Jahr drankommt – die Sendung läuft also zwei Jahre lang alle zwei Monate. Buchholz führt acht Kandidaten durch verschiedene Spielrunden, in denen sie auf die Eigenschaften hin getestet werden, die man ihrem Sternzeichen zuordnet und die uns Frau Teissier ausführlich erläutert. Der Gewinner wird durch das Publikum bestimmt, er darf sich z. B. der Wassermann der Wassermänner nennen, und bekommt einen Wunsch im Wert von 10 000 DM erfüllt.

    Die Sendung stand unter keinem guten Stern. Die ARD sah sich wegen des astrologischen Mumpitz heftiger Kritik ausgesetzt, im Dezember 1981 wurde Horst Buchholz durch Hans Peter Heinzl abgelöst. Die ARD setzte ihre Reise durch die Tierkreiszeichen dennoch bis zum Ende nach zwölf Folgen durch.