Das verlassene Dorf

    Das verlassene Dorf

    F 1965–1966 (Fontcouverte)
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.03.1968 ZDF

    Einst wohnten in dem Dorf Foncouverte in Südfrankreich 700 Seelen. Doch allmählich versiegten die Quellen bis auf eine. Und nur noch 13 Einwohner blieben zurück. Auch der Schloßherr de Valbelle harrte noch aus. Aber eines Tages gab auch die letzte Quelle keinen Tropfen Wasser mehr her. Der Rest der Dorfbewohner rüstete sich zum Aufbruch. Nur der alte Balthasar war entschlossen, seinen Hof nicht zu verlassen. Aber er kann sonst niemanden mehr zum Bleiben überreden … 

    Mit der Episode „Die Quelle versiegt“ beginnt das Zweite Deutsche Fernsehen heute eine neue Reihe, die sich in 26 Teilen mit dem Problem der Landflucht befassen soll. (Text: Funk Uhr 10/1968)

    Das verlassene Dorf – Community

    Elisabeth Hamacher (geb. 1956) am 03.01.2015: Als die Sendung bei uns lief, das war so 1968, war ich zwölf Jahre alt. Ich wollte auch so frei herumlaufen wie Blanchette und wollte lieber auf dem Land als in der Stadt leben. Meine dunklen Haare ließ ich damals wachsen, um Blanchette ähnlich zu sehen. Außerdem spielte in der Serie Pierre Massimi, der später als Chingachgook in Lederstrumpf zu sehen war, mit. Den Hintergrund, die Problematik, warum die Leute fortzogen (Letzte Quelle versiegt, kein Wasser) oder welche Lösungen es gab, damit die Leute bleiben konnten, war mir damals noch nicht so wichtig.
    Ute (geb. 1955) am 01.09.2014: PS: Kann man die Serie wirklich nirgendwo wiedersehen, auch nicht auf DVD?
    Ute (geb. 1955) am 01.09.2014: Meine Eltern kauften 1969 den ersten Fernseher und "Das verlassene Dorf" war eine meiner Lieblingsserien. Mir ging es auch so, dass ich total gefesselt war von der Geschichte - warum sonst denke ich heute noch/wieder daran? Neulich las ich, dass auf Sizilien Dorhäuser für einen Euro zu kaufen sind, damit der Ort wiederbelebt wird und sofort fiel mir diese Serie wieder ein. Außerdem habe ich gern "Alles unter einem Dach" geschaut, eine Vorabendserie, die in einer bürgerlichen Pariser Familie spielte. Mit 18 fuhr ich das erste Mal nach Paris, mit 19 nach Südfrankreich, später studierte ich dann Französisch, davon ein halbes Jahr in Frankreich, und noch heute ist es mein Lieblingsland, ich reise sehr oft dorthin und trage mich sogar mit Auswanderungsgedanken. Sicher waren es auch diese ersten duch das TV vermittelten Impressionen, die sich einbrannten und dazu beitrugen, diese Faszination auszulösen.
    A. Prahst am 21.12.2010: Die Serie "Das verlassene Dorf" war absolut faszinierend. Ich habe keine Folge verpasst und erinnere noch heute viele Szenen sehr genau. Auch mir ist die schöne Musik sehr in Erinnerung geblieben. Die Melodie am Anfang war eine andere, als am Ende, aber beide waren zauberhaft. Sehr berührt hat mich immer das Mädchen Blanchette, das wie eine Wilde bei dem alten Mann aufgewachsen ist. Ich würde die Serie zu gerne wiedersehen oder auf DVD kaufen, konnte aber nichts finden. Ich habe mich gefreut, dass auch noch andere gerne an die Serie zurückdenken. Weiß jemand, ob man die Serie in Frankreich auf DVD bekommen kann?
    Volkmar Huß (geb. 1963) am 18.05.2006: Der Fernseher war ganz neu, ich war 4 1/2 und die Titelmelodie im Abspann hat mich damals sehr beeindruckt. Sie würde ich gerne mal wieder hören. An die Handlung kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. frz. Landfluchtserie, Regie: Robert Guez (Fontcouverte; 1965).

    Als in dem Dorf Fontcouverte die Quellen versiegen, wollen nur wenige Bewohner noch bleiben. Unter ihnen sind der Bauer Balthasar (Lucien Barjon) und seine Pflegetochter Blanchette (Danièle Evenou). Erst versucht er noch, die anderen zum Bleiben zu überreden. Als sich dann ganz neue Siedler in Fontcouverte niederlassen wollen, versucht er auch das zu verhindern, jedoch vergeblich. Unter den Neuen sind der Spanier Rodrigo (Fabian Cavallas), der Priester Jean-Jacques (Piérre Massimi) und die Fürsorgerin Geneviève (Marion Loran), unter deren Führung das Land wieder fruchtbar gemacht werden soll.

    Die Serie bestand im Original aus 52 Folgen à 13 Minuten. In Deutschland wurden daraus 26-mal 26 Minuten. Die Serie lief im Vorabendprogramm.

    Auch interessant …