Birds of Prey

    Birds of Prey

    USA 2002
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.10.2003 RTL

    Die Legende von Batman endet, als er eines Tages spurlos verschwindet. Die Verantwortung liegt nun bei Barbara Gordon, dem ehemaligen Batgirl, die jetzt am Rollstuhl gefesselt ist. Ihr zur Seite stehen Huntress, die geheime Tochter von Batman & Catwoman, und das Mädchen Dinah, Tochter von Black Canary. Zusammen sind sie die „Birds of Prey“. (Text: Stancheck)

    Birds of Prey auf DVD

    Birds of Prey – Community

    inshreds (geb. 1970) am 17.01.2010: Hab mir die Box auch vor kurzem geholt und alle Folgen in einem Rutsch angesehen. Die Serie ist zwar weit besser als die meisten anderen Superheldenserien, aber da sist angesichts solcher Konkurrenz wie Mantis oder Lois & Clark auch nicht allzu schwierig. Toll ist das Produktionsdesign, das schon fast mit den damaligen Kinofilmen mithalten konnte, auch die meisten Darsteller sind gut, aber die Storys sind meist zu simpel und die Dialoge öfters mal total daneben. Rictig übel aufgestossen ist mir Mia Sara als Harley Quinn, die Frau ist einfach fürchterlich. Wenn man das mit der Darstellerin aus dem nie ausgestrahlten Pilotfilm vergleicht, tut das richtig weh. Wenn ich richtig gesehen habe, war das Sherilynn Fenn und die hätte man da auch besser behalten. Ein grosses Lob aber für die Box an sich. Es ist wirklich klasse, dass dem Käufer absolut alles zu der Serie geboten wird inklusive des alternativen Pilotfilms und der Gotham Girls-Webisodes. Zum Vergleich taugt vielleicht Babylon 5, wo in der ersten BOx nichtmal der Pilotfilm enthalten ist.
    Matze am 06.12.2008: Ich finde das ist einer der besten DC Comic Ableger überhaupt, das es nur so wenige Folgen gab und erst einmal im dt.TV lief,ist mehr als traurig! Super tolle Serie mit einer bomben Austattung und Effekte, bei der selbst manche Kinofilme alt aussehen! Das alles reiht sich nahtlos in das bis Batman 4 Universum ein und wirkt wie aus einem Guss bzw. Fortsetzung derer! Bedeutet natürliches buntes Bild ohne nerviges Falschfarben und Kontrastfiltering aktueller Produktionen, excellente Charaktere, die "altmoderne" Batman/Gotham Ausstattung bringt ein super Feeling und Composer Mark Snow untermalt das alles mit einem bombigen Orchestral Soundtrack der Extraklasse, der teilweise aufwendiger wirkt als sein aktueller Smallville OST! Durch das und die vielen Querverweise zu Batman und die tollen Storys, ist das meiner Meinung nach neben Smallville eine der besten Superhelden Serie überhaupt!! An der DVD gibts technisch nichts zu meckern außer die nicht anamorphe Abtastung, soundtechnisch guter 2.0 Ton der über Prologic gut rüber kommt und für TV Verhältnisse einwandfrei vertont wurde
    call (geb. 1977) am 30.09.2008: Hab mir auch die Serie auf DVD gekauft trotz des stolzen Preises. Hab nun eine Frage: Weiß vielleicht jemand wie der letzte song der ersten Episode lautet und von wem dieser performed wurde?? (Oracle und Huntress am Clocktowerdach sehen in den Sonnenuntergang)
    inshreds (geb. 1970) am 05.08.2008: Super, das ist mal ein Grund zur Freude. Nur der Preis ist etwas hoch, aber da gibt es bestimmt noch Sonderangebote
    yttox (geb. 1974) am 12.06.2008: Endlich kommt diese tolle Serie auch auf deutsch auf DVD! Bin gespannt, ob bei uns auch die Flash-Filmchen "Gotham Girls" mit dabei ist

    Birds of Prey – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. US-Fantasyserie von Laeta Kalogridis (Birds Of Prey; 2002–2003).

    Seit dem Verschwinden Batmans bekämpfen drei Frauen aus seinem Umfeld das Böse in New Gotham City. Diese Birds of Prey, also Raubvögel, bestehen aus Barbara Gordon alias Ex-Batgirl Oracle (Dina Mayer), die die Chefin des Trios und seit einem Angriff durch den Joker an den Rollstuhl gefesselt ist, Batmans und Catwomans Tochter Helena Kyle alias Huntress (Ashley Scott) und dem telepathisch begabten Teenagermädchen Dinah Lance (Rachel Skarsten). Auf ihrer Seite ist die Polizistin Jesse Reese (Shemar Moore). Ihre gemeinsame Erzfeindin ist die mysteriöse Ärztin Dr. Harleen Quinzel, genannt Harley Quinn (Mia Sara). Jede Folge beginnt mit einer Einleitung durch Batmans Butler Alfred Pennyworth (Ian Abercrombie).

    Wie die Serie Smallville, die Supermans Jugendjahre behandelte, basierte auch Birds of Prey auf den Abenteuern eines Comic-Superhelden und schuf neue Grundvoraussetzungen. Die einstündigen Folgen liefen am Samstagnachmittag im Doppelpack mit Smallville.

    Auch interessant …