zurück$max Folgen seit 2017weiter

    • Österreich II: Ein Volk, ein Reich – kein Österreich

      Auch diese Folge von „Österreich II“ ist einem Rückblick gewidmet: Wie ergeht es den Österreichern, als es kein Österreich mehr gibt; was geschieht beim sogenannten Anschluss im März 1938? In den ersten Tagen werden über 70 000 Österreicher verhaftet, in die Gefängnisse und Konzentrationslager gebracht. Hunderttausende jubeln dem neuen Regime zu, das mit raffinierten Propagandamethoden eine Zukunft in Vollbeschäftigung und Wohlstand verspricht. Und anfangs scheint das Regime seine Versprechungen zu halten: Mit dem Bau von Autobahnen wird begonnen, neue E-Werke werden errichtet, in Linz wird die spätere Voestalpine als großes Stahlkombinat gegründet, die Arbeitslosen werden rasch aufgesaugt, vorwiegend von der Rüstungsindustrie. Doch schon bald gibt es ein schlimmes Erwachen: Mit den Novemberpogromen, der „Reichskristallnacht“, erreicht die Verfolgung der Juden den ersten, Schlimmstes verheißenden Höhepunkt; und bei der Kirche bedankt sich das Regime mit einem Sturm auf das erzbischöfliche Palais. Während diese Ereignisse bei vielen Österreichern einen Lernprozess einleiten, erliegt die übrige Welt erneut den Drohungen und Versprechungen Hitlers – in München treten ihm die Westmächte die Sudetengebiete ab, und in Moskau schließt Stalin seinen Pakt mit Hitler. Die Schwäche des Westens und die Rückendeckung durch Stalin lassen Hitler als nächstes Polen angreifen. Der Zweite Weltkrieg hat begonnen. (Text: ORF)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

       Mo 08.06.2020
      00:10–01:45
      00:10–ORF III (Österreich)
       Sa 06.06.2020
      20:15–21:55
      20:15–ORF III (Österreich)
      evt. ältere Sendetermine sind noch nicht erfasst

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn zeit.geschichte im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …