zurück2013, Folge 1–11weiter

    • Einige Folgen werden in 2 Teilen je 45 Min. ausgestrahlt.
    • Folge 22 (90 Min.)
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.01.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 23 (90 Min.)

      Tex begrüßt auf der TV Noir-Couch Kashmir und Tim Neuhaus. Schon seit über zehn Jahren existiert das dänische Trio, mittlerweile Quartett, Kashmir. Anfangs gingen sie unter dem Namen Nirvana ins Rennen, schließlich jedoch aus Liebe zum gleichnamigen Led Zeppelin-Song als Kashmir. Die Band wurde oft, auch wegen der hohen Stimme ihres Sängers, mit Radiohead verglichen. Die Dänen sind der Inbegriff für melodiösen Indie-Rock. Diverse Nummer-1-Alben, Edelmetallauszeichnungen, große Touren, Gaststars wie Lou Reed oder David Bowie auf ihren Alben usw. mehrten ihren Ruhm. Schon seit seinem 16. Lebensjahr nimmt Tim Neuhaus seine eigenen Songs auf. Aufgewachsen in Hagen, zog er 1996 nach Weimar um Schlagzeug zu studieren. Anschließend wurde er Schlagzeuger bei der Blue Man Group in Berlin, spielte mit Clueso und veröffentlichte 2005 sein Debütalbum „Yindi“. Er ist weiterhin Studio- und Tourmusiker für Konstantin Wecker, Max Prosa oder An Horse u.a. (Text: ZDFkultur)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.02.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 24 (90 Min.)
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.03.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 25 (90 Min.)

      Tex begrüßt auf der TV Noir-Couch die irische Sängerin Wallis Bird und den dänischen Singer-Songwriter Lasse Matthiessen. Schon mit zwei Jahren bekam Wallis Bird von ihrem Vater, einem Pubbesitzer, eine Gitarre geschenkt. Als Einjährige verliert sie bei einem Rasenmäher-Unfall alle Finger der linken Hand, vier können wieder angenäht werden. Deshalb spielt die Linkshänderin nun eine Rechtshändergitarre seitenverkehrt und entwickelte ihren eigenen speziellen rauen Sound. In Dublin studiert sie Songwriting, ihren Karriereschub erlebt sie aber in Deutschland, wo sie schließlich ihre Bandkollegen kennen lernt. Mittlerweile hat sie schon drei Alben veröffentlicht. Lasse Matthiessen, aufgewachsen in Kopenhagen, erbt die Leidenschaft für Musik von seinem Vater, einem Jazz-Pianisten und -Produzenten. Er war als Gitarrist in Garage-Bands tätig und stellte sich eine Karriere als Jazz-Gitarrist vor. „Dann bin ich nach Berlin gezogen und habe dort herausgefunden, was mir am meisten liegt: mir einfache Melodien auszudenken und eine Menge Stimmung um sie herum zu legen.“ 2007 erscheint Matthiessens erstes Album „Stray Dog“ und 2012 „Dead Man Waltz“. Die Musik-Talk-Show „TV Noir“ ist eine Mischung aus Live-Musik, Talk, Spiel und interaktivem Austausch mit dem Publikum. Sie findet einmal pro Monat im Saal des „Heimathafen Neukölln“ in Berlin statt und ist freitags in Schwarz-Weiß in ZDFkultur zu sehen. (Text: ZDFkultur)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.04.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 26 (90 Min.)

      Tex begrüßt auf der TV Noir-Couch die Sängerin Cäthe und den Schauspieler und Sänger Christian Friedel von „Woods of Birnam“. Die Wahl-Hamburgerin Cäthe geht ihren eigenen, selbstbestimmten Weg, auch wenn das nicht immer einfach ist. Ihr Debütalbum 2011 „Ich muss gar nichts“ strotzt nur so vor Widerstand und ihrer eigenwilligen Haltung. Im Mai erscheint ihr neues Album. Die Gewinnerin des Musikautorenpreises 2012 stellt Songs daraus vor. Der 1977 geborene Christian Friedel ist im Schauspiel-Ensemble des Staatsschauspiels Dresden und hat unter anderem in Michael Hanekes Film „Das weiße Band“ und in Wladimir Kaminers Romanverfilmung „Russendisko“ mitgespielt. 2011 gründete er die Band „Woods of Birnam“. Sie komponieren und spielen die Musik zu Roger Vontobels „Hamlet“-Inszenierung am Staatsschauspiel Dresden, in der Friedel auch den Hamlet darstellt. Im Mai sind die Aufnahmen zu ihrem Debütalbum in Berlin geplant. Die Musik-Talk-Show „TV Noir“ ist eine Mischung aus Live-Musik, Talk, Spiel und interaktivem Austausch mit dem Publikum. Sie findet einmal pro Monat im Saal des „Heimathafen Neukölln“ in Berlin statt und ist freitags in Schwarz-Weiß in ZDFkultur zu sehen. (Text: ZDFkultur)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.05.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 27 (90 Min.)
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.06.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 28 (90 Min.)
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.07.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 29 (90 Min.)

      Tex begrüßt auf der TV Noir-Couch die Sänger Maxim und Jesper Munk. Der 1982 geborene Kölner Maxim hat das Etikett des deutschen Reggae-Sängers längst abgelegt. Sein viertes im Mai 2013 erschienenes Album „Staub“ zeigt einen Künstler, der zu sich und seinem Songwriter-Sound gefunden hat: melancholische Texte und gefühlvolle Arrangements. Maxims Geheimnis: „Ich schreib’ keine Lieder mehr über Killefitz. Ich schreibe nur noch über Dinge die mich wirklich berühren.“ Der 20-jährige Münchner und Halbdäne Jesper Munk beeindruckt mit seiner intensiven Stimme. Gerade ist sein Debütalbum „For In My Way It Lies“ erschienen, das Blues, Rock und Folk in sich vereint. (Text: ZDFkultur)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.09.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 30 (90 Min.)

      Tex begrüßt auf der „TV Noir“-Couch die Sängerin Ruth Dekker von „Rue Royale“ und den Sänger Thees Uhlmann. 2006 machen die Eheleute Ruth und Brookln Dekker erstmals zusammen Musik und gründen „Rue Royale“. Sie produzieren zunächst ohne Label ihr Debütalbum und vertreiben es auf Tour. 2011 kommt es zum Plattenvertrag, und das Album „Guide to Escape“ mit ihren melancholischen Folk-Songs erscheint. Label-Chef und Sänger der Hamburger Band „Tomte“ Thees Uhlmann hat sein zweites Soloalbum „#2“ herausgebracht und stellt seine Songs vor, die Realismus und Fantasie miteinander verweben. Die Musik-Talk-Show „TV Noir“ ist eine Mischung aus Live-Musik, Talk, Spiel und interaktivem Austausch mit dem Publikum. Sie findet einmal pro Monat im Saal des „Heimathafen Neukölln“ in Berlin statt und ist freitags in Schwarz-Weiß in ZDFkultur zu sehen. (Text: ZDFkultur)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 11.10.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 31 (90 Min.)

      Tex begrüßt auf der TV Noir-Couch den Sänger Ian Hopper von „Mighty Oaks“ und den Songwriter Martin Gallop. Drei Musiker aus drei Ländern (USA, Großbritannien, Italien) haben in Berlin die Indie-Folk Band „Mighty Oaks“ gegründet. Sie waren die Vorband von „Kings of Leon“, schrieben Filmmusik und bald erscheint nach zwei EPs ihr Debütalbum. Der in Berlin lebende Kanadier Martin Gallop machte sich zunächst als Songschreiber, Musiker und Produzent einen Namen. Gerade ist sein zweites Album „Most Beautiful Song“ voll mit meisterhaften Miniaturen in Moll erschienen. Außerdem präsentiert er in der Sendung eine beeindruckende Coverversion von Marlene Dietrichs „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte“. Die Musik-Talk-Show „TV Noir“ ist eine Mischung aus Live-Musik, Talk, Spiel und interaktivem Austausch mit dem Publikum. Sie findet einmal pro Monat im Saal des „Heimathafen Neukölln“ in Berlin statt und ist freitags in Schwarz-Weiß in ZDFkultur zu sehen. (Text: ZDFkultur)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.11.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine
    • Folge 32 (90 Min.)
      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.12.2013 ZDFkultur
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn TV Noir im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …