Spuk im Reich der Schatten

    Folge 1weiter

    • 1. Besuch aus dem Grab

      Folge 1 (25 Min.)

      Maja ist immer noch in Friedrich verliebt, der am Tag als Mumie in der Gruft zu Roggelin lag, nachts aber als schöner, junger Ritter vor ihr stand. Friedrich ist jetzt im Schattenreich und sein Bruder Balthasar muss an seiner Stelle als Mumie im Glassarg liegen. Das Dörfchen Roggelin bekommt Besuch von dem nervigen Schauspieler Müller-Wadenstedt, der aus der Sage um die Kuhlbanzbrüder Kapital schlagen will. Er beschwatzt den Bürgermeister, die „Mumienfestspiele“ auf die Bühne zu bringen. Auch Maja übernimmt eine Rolle. Als sie nachts über ihrem Tagebuch einschläft, weckt sie ein Flüstern auf. Sie glaubt Friedrich zu hören. Im Mondlicht auf dem Friedhof erkennt sie aber das knöcherne Gesicht von Balthasar. Dieser lockt Maja in die Gruft mit der Aussicht, ihr den Weg zu ihrem geliebten Friedrich zu zeigen. (Text: KI.KA)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.11.2000 KI.KA
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Crew

      Sendetermine

       Sa 14.10.2006
      08:45–09:10
      08:45–hr-Fernsehen
       Di 18.04.2006
      14:05–14:55
      14:05–rbb
       Di 26.07.2005
      14:30–14:55
      14:30–MDR
       Fr 12.11.2004
      06:25–06:50
      06:25–rbb
       Do 01.01.2004
      06:45–07:10
      06:45–NDR
       Di 09.12.2003
      14:45–15:10
      14:45–Bayerisches Fernsehen
       Sa 26.10.2002
      15:00–15:25
      15:00–KI.KA
       Fr 29.03.2002
      07:25–07:50
      07:25–NDR
       Do 27.12.2001
      08:30–09:00
      08:30–MDR
       Fr 29.12.2000
      10:03–10:30
      10:03–Das Erste
       Di 21.11.2000
      13:15–13:40
      13:15–KI.KA
       Fr 17.11.2000
      16:35–17:00
      16:35–KI.KA

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Spuk im Reich der Schatten im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …