Zweite Staffeln für „Marvel’s Runaways“ und „Future Man“

    Streaming-Dienst Hulu hält phantastischen Formaten die Treue

    Bernd Krannich – 09.01.2018, 10:04 Uhr

    „Marvel’s Runaways“

    Der amerikanische Streaming-Dienst Hulu hat am Montag gleich zwei seiner phantastischen Serien die Verlängerung gegeben. Einerseits „Marvel’s Runaways“, andererseits „Future Man“. Beide Serien können sich über 13 neue Episoden freuen, was bei den „Runaways“ drei zusätzliche Folgen gegenüber der heute zu Ende gehenden Auftaktstaffel bedeutet. Für beide Serien ist noch keine deutsche Heimat bekannt geworden.

    Basierend auf einer Comic-Vorlage von Brian K. Vaughn schufen Josh Schwartz und Stephanie Savage (beide „Gossip Girl“) sowie Marvels TV-Chef Jeph Loeb und Jim Chory die Serie „Marvel’s Runaways“. Sechs Jugendliche, die wegen ihrer befreundeten Eltern lange Zeit gemeinsam aufgewachsen waren, sich aber in der Pubertät auseinandergelebt hatten, erkennen, dass die Zusammenarbeit der Eltern bei der Wohltätigkeitsorganisation PRIDE keineswegs wohltätig ist. Als sie die Eltern bei einem vermeintlichen Menschenopfer beobachten, versuchen sie, ihren Untaten auf die Schliche zu kommen und zudem drei Todesfälle aus der Vergangenheit zu verstehen.

    Rhenzy Feliz, Lyrica Okano, Virginia Gardner, Ariela Barer, Gregg Sulkin und Allegra Acosta spielen die Jugendlichen, Annie Wersching, Ryan Sands, Angel Parker, Ever Carradine, James Marsters, Kevin Weisman, Brigid Brannagh, James Yaegashi, Brittany Ishibashi, Kip Pardue sowie Julian McMahon gehören der älteren Generation an.

    In den USA konnte „Marvel’s Runaways“ als Mystery-Serie, die auch die Probleme des Erwachsenwerdens zeigt, bei den Kritikern punkten. Die Auftaktstaffel geht am heutigen Dienstag mit der Veröffentlichung des Staffelfinals zu Ende.

    Die Comedyserie „Future Man“ wurde von Seth Rogen und Evan Goldberg (beide „Preacher“) produziert und von Kyle Hunter und Ariel Shaffir entwickelt. Im Zentrum steht der eher unscheinbare Hausmeister Josh Futterman (Josh Hutcherson), der sich durch seine Fähigkeiten in einem Computerspiel als Retter der zukünftigen Menschheit empfiehlt: Zwei Zeitreisende ( Eliza Coupe, Derek Wilson) sammeln ihn auf und nehmen ihn mit auf die Mission, zukünftiges Unglück in der Vergangenheit zu verhindern. Dabei macht das Trio alles nur noch schlimmer. Hulu hatte die komplette 13-teilige erste Staffel auf einen Schlag am 14. November veröffentlicht.

    Noch keine Entscheidungen hat der Streaming-Dienst über die Serien „Chance“ und „Shut Eye“ verkündet, die ebenfalls vor dem Jahreswechsel veröffentlicht wurden. Zumindest bei Hugh Lauries Serie „Chance“ scheinen die Chancen für eine Verlängerung aber wohl schlecht zu stehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen