ZDFneo versteckt neue „Luther“-Folgen und „They Were Ten“ tief in der Nacht

    Wiedersehen mit Idris Elba und neue Agatha-Christie-Adaption

    Glenn Riedmeier – 12.10.2020, 20:00 Uhr

    DCI John Luther (Idris Elba) ist wieder da

    Es ist mittlerweile zur gängigen Praxis von ZDFneo geworden, Deutschland- oder Free-TV-Premieren von Serien in der Nacht zu verstecken – zu groß ist inzwischen die Angst, damit nur ein Nischenpublikum zu erreichen und schlechte Quoten zu riskieren. Überraschend ist dann aber doch, dass der Sender auch nicht davor zurückschreckt, mit einstigen Prestigeserien genauso zu verfahren. So versendet ZDFneo die komplette fünfte Staffel der britischen Crimeserie „Luther“ innerhalb einer Nacht – vom 25. auf den 26. November wird sie zwischen 0:45 Uhr und 4:15 Uhr gezeigt. Ein paar Tage zuvor findet auch die lineare TV-Premiere der zeitgenössischen Agatha-Christie-Adaption von „They Were Ten“ nachts unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

    Luther

    Mehr als vier Jahre mussten die Fans von „Luther“ auf neue Folgen der Crime-Serie mit Idris Elba warten. Die fünfte Staffel besteht aus vier rund 55-minütigen Episoden, die ZDFneo in einer alternativen Schnittfassung als Zweiteiler zeigen wird. DCI John Luther wandelt bei der Jagd nach schwer geisteskranken Straftätern selbst an der Grenze der geistigen Gesundheit. In der neuen Staffel bringen die mondlosen Schatten von London einen neuen Alptraum hervor: Die Stadt wird von einer monströsen und scheinbar willkürlichen Mordserie erschüttert. Als sie immer vorwitziger und öffentlicher wird, müssen sich Luther und seine frischgebackene Kollegin DS Catherine Halliday (Wunmi Mosaku) mit einem komplizierten Netz aus Hinweisen und falschen Fährten auseinandersetzen.

    Während sich Luther in dem Fall immer weiter dem Gesicht des wahrhaft Bösen annähert, muss er sich widerstrebend auch mit den immer noch existierenden Dämonen seiner eigenen Vergangenheit beschäftigen. Während er sich wagemutig erneut in die Schusslinie begibt, muss er entscheiden, wen er beschützen und wen er opfern will. Sein nächster Zug wird verheerende Auswirkungen für alle Menschen in seiner Umgebung haben – und ihn für immer verändern … 

    Von den bekannten „Luther“-Darstellern sind erneut Ruth Wilson (Alice Morgan), Dermot Crowley (DSU Martin Schenk), Michael Smiley (Benny Silver) und Patrick Malahide (George Cornelius aus Staffel vier) dabei. Hermione Norris spielt die Psychiaterin Dr. Vivien Lake.

    They Were Ten

    ZDF/Caroline DUBOIS/M6

    Die französische Miniserie „They Were Ten“ ist eine zeitgenössische Adaption des Klassikers von Agatha Christie, die in sechs Akten erzählt wird. Zehn Personen, die sich nicht kennen, werden unter einem beruflichen oder privaten Vorwand in ein angebliches Luxushotel auf der Teufelsinsel vor der Küste von Französisch-Guyana gelockt. Zunächst wirkt alles wie ein träumerisches Urlaubsparadies, doch dann entpuppt es sich schnell als Albtraum-Szenario. Die zehn Menschen wurden in eine Falle gelockt. Aber warum?

    Die Antwort liegt in ihrer Vergangenheit: Eine verfremdete Stimme wendet sich mit der Botschaft an die rätselhaften Gäste: Sie alle haben Morde begangen, die jeder von ihnen zu verbergen versuchte. Von der Welt isoliert und unwissentlich ausspioniert, müssen sie nun doch für ihre Verbrechen bezahlen. Es beginnt ein Spiel ohne Wiederkehr … 

    ZDFneo zeigt alle sechs Folgen in der Nacht vom 21. auf den 22. November zwischen Mitternacht und 5:10 Uhr. Ab dem 22. November um 10:00 Uhr liegen immerhin alle Folgen auch in der ZDFmediathek auf Abruf bereit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Nein, die Information ist kein Problem. Einschlägige Foren, TV-Zeitschriften, aktive Abfrage von Titeln, Genres oder Darstellern, aktives Einholen von Informationen über Senderinhalte - all diese Möglichkeiten stehen zur Verfügung.
      Wem es nicht wert ist, sie zu nutzen, dem wird es wohl nicht wichtig genug sein - also kein Problem.
      Und wer es doch verpaßt, kann - siehe unten - ja die Disc kaufen.
      Leute, freut euch doch über eine Vielzahl hochwertiger Serien und zahlreiche Möglichkeiten sie zu konsumieren anstatt ständig zu jammern!
        hier antworten
      • am melden

        Das Problem ist doch nicht das Equipment, sondern die Information über die Ausstrahlung. Ausserhalb dieser Platform bekommt doch niemand mit, seinen Recorder für die Serie zu programmieren. Ja, bei mir läuft das automatisch über das serienrecorder plugin bei enigma2, aber das betrifft vlt. 0,01% der Haushalte. Der Rest verpasst eine Gute Serie, die On-Demand in der Mediathek wenn überhaupt nur in der dt. Syncronfassung verfügbar sein wird. Und das habe ich schon bei Better Call Saul bemängelt...
          hier antworten
        • am melden

          Wüsste nicht was daran schlimm ist.

          Wer heutzutage ohne läppische Festplatte am TV und/oder nicht über Streaming Dienste fernsieht, der lebt auf den Grund eines Teiches und hat’s nicht besser verdient.

          Eine Festplatte angefangen mit 500 GB kostet wenig und da passen Hunderte Sendungen drauf.
          Um 20:15 Uhr vorm Fernseher Platz nehmen war gestern. Heutzutage schaut man unabhängig von der Zeit was man gerade möchte.
            hier antworten
          • am melden

            Ist doch gut so: Abgesehen von Sport sieht sich doch heute kaum noch jemand etwas live an. Und jede Woche ein oder zwei Folgen ansehen war schon in den 90ern mühsam.
            Natürlich gibt es immer wieder Problembären, die "so gerne würden - aber um diese Zeit nicht können", "das nicht aufnehmen können, weil die Festplatte voll ist oder die Bedienungsanleitung des Aufnahmegeräts auf rumänisch", "streamen doch irgendwie als Teufelswerk ansehen" oder "bla bla bla". Irgendetwas ist bei denen doch immer. Würde ein Sender sich mit der Ausstrahlung immer noch nach diesen Nörglern richten - sie hätten ja doch wieder einen anderen Grund, warum es dann auch ungünstig ist.
            Staffel am Stück? - paßt.
            In der Nacht? - Warum nicht?
            Nörgler und Problembären: Kauft euch die Disc. Wenn ihr das nicht wollt oder könnt: Ihr müßt es uns nicht unbedingt erzählen.
              hier antworten
            • am melden

              Die Angst, nur ein Nischenpublikum zu erreichen und schlechte Quoten zu produzieren, ist eine sich selbst erfüllende Prophezeiung, wenn dem ZDF nichts anderes einfällt, als neue Staffeln und Serien bis morgens in der Früh und für Seher die binge watching mögen, zu senden. Ich streame kaum und habe auch kein Abo, für Ö sind oft Sperren durch Geoblocking und aufnehmen geht auch nicht, da meine Festplatte fast voll ist und ich ohnehin kaum dazu komme, mir davon was anzusehen.
              Ich stelle mir immer wieder die Frage, was für den Sender dagegen spricht, zwei Folgen am Stück und das über ein paar Wochen und zu einer noch verträglichen Zeit um Mitternacht herum zu senden. Will man da mit Gewalt "modern" sein und das für das völlig falsche Zielpublikum?
                hier antworten
              • am melden

                Die Quotengeilheit der Öffis ist mir schon lange ein Rätsel. Das Erste sendet bis zur letzten Sekunde (tagesschau) noch Reklamespots, das ZDF kürzt die Filme und bei ZDFneo wird in die letzte Szene des Films hineingetextet oder die Szene wird ganz weggelassen. Mit dem Finger im Auge sieht man eben nicht mehr alles.


                Da ich zeitversetzt schaue, sind mir die Uhrzeiten völlig egal. Ob dann eine Topserie zu nächtlicher Zeit kommt, schadet nur den seriellen Zuschauer und das dürften beim ZDF eine Mehrheit sein. Die Sender schädigen also ihr Stammpublikum.



                Andere Sender mit einem guten Programm wie z.B. 3sat hinken technisch hinterher (Senderlogo wird IMMER INS BILD geschoben oder es gibt ultralange nutzlose "Thementag"-Logos).
                  hier antworten

                weitere Meldungen