ZDF will Theaterkanal umbauen

    Breitere Themenpalette angestrebt

    Mario Müller – 09.06.2008

    Aus dem digitalen ZDF-Theaterkanal soll ein „Kulturkanal“ werden. ZDF-Intendant Markus Schächter erklärte dem Branchendienst „Funkkorrespondenz“, dass er das Programm entsprechend umbauen wolle: „Wir werden unserem Kulturauftrag viel besser gerecht, wenn wir die Themenpalette des Senders breiter aufstellen. [ … ] Der Theaterkanal braucht vor dem Hintergrund der Kulturposition von arte und 3sat eine eigenständigere Form jenseits der nur rezipierenden Theaterwiedergabe“, so Schächter.

    Offenbar kennt Markus Schächter sein eigenes Programm nicht zu Genüge, denn im Theaterkanal laufen seit eh und je nicht nur Theaterproduktionen. Der Sender, der kostenlos digital über Satellit, Kabel und DVB-T zu empfangen ist, strahlt schon seit Jahren auch ZDF-Klassiker wie die „Hitparade“, die Comedy-Reihe „Locker vom Hocker“ mit Walter Giller oder Serien wie „Das Nesthäkchen“ aus. Aber auch neuere Produktionen wie die Satire-Show „Neues aus der Anstalt“ mit Urban Priol und Georg Schramm werden im Theaterkanal wiederholt.

    Obwohl es eigentlich offenbar nur um eine Änderung des Programm-Namens gehen dürfte, bedarf diese Umwandlung noch der Zustimmung des ZDF-Fernsehrats. Außerdem dürfte interessant sein, wie die Privatsender auf die Mainzer Pläne reagieren.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Im Theaterkanal werden doch oft Wiederholungen von Fernsehspielen und Kurzserien (damit meine ich Produktionen mit 4 oder 6 Folgen) gezeigt. Ich hoffe, dass das auch so bleibt, die sehe ich nämlich oft.
      • am via tvforen.demelden

        "Ich vermute, dass Schächter weniger Wiederholungen im Monat senden will. So verstehe ich seine Aussage ...wenn wir die Themenpalette des Senders breiter aufstellen. "

        Die haben auch das PRoblem, dass sie keinen Wiederholungssender für Fiktion haben. KDD läuft im Dokukanal. Ich denke mal, dass man mehr Fiktion zeigen wird.
        • am via tvforen.demelden

          Es gibt eine einzige Sendung, ca. 12x im Monat wiederholt, die ich regelmäßig sehe.
          Viel mehr gibt der Theaterkanal leider nicht her, mit einigen Ausnahmen. Vermissen möchte ihn jedoch nicht mehr.

          Ich vermute, dass Schächter weniger Wiederholungen im Monat senden will. So verstehe ich seine Aussage ...wenn wir die Themenpalette des Senders breiter aufstellen.
          • am via tvforen.demelden

            Diese ganzen digitalen Zusatzprogramme wären doch ideal dafür, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Archive öffnen könnten. Anstatt dass die Mainzer ihre ollen Kamellen in den Regalen verstauben ließen, könnten sie diese einem interessierten Publikum auf ZDF-Theaterkanal etc. zeigen.
            • am via tvforen.demelden

              Hank Sherman schrieb:
              >
              > Diese ganzen digitalen Zusatzprogramme wären doch ideal
              > dafür, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Archive
              > öffnen könnten. Anstatt dass die Mainzer ihre ollen Kamellen
              > in den Regalen verstauben ließen, könnten sie diese einem
              > interessierten Publikum auf ZDF-Theaterkanal etc. zeigen.

              Ganz genauso sehe ich das auch. Da schlummern wirklich wahre Schätze im Archiv und stauben vor sich hin. So käme man auf das was Premiere und Kabel Deutschland sich teuer bezahlt nehmen lassen auf ein Free-Programm von ARD und ZDF. Ich meine für ein anständiges digitales Programm mit früheren Sendungen (jeglicher Art und Weise) würde ich sogar noch freiwillig ein paar Cent bezahlen.
            • am via tvforen.demelden

              Wen interessiert schon das derzeitige Sendekonzept von z. B. ZDF Info? Diesen Kanal sollte man umkrempeln in einen reinen Wiederholungskanal der Schätze, die noch im ZDF-Archiv lagern.

          weitere Meldungen