Yahoo bestellt ScienceFiction- und Basketball-Comedyserien

    Nächster Konzern steigt in die Produktion fiktionaler Serien ein

    Marcus Kirzynowski – 29.04.2014, 11:04 Uhr

    Nach Netflix, Amazon, Hulu und Xbox steigt jetzt auch der Internetkonzern Yahoo ins Geschäft mit exklusiven fiktionalen Serien ein. In einem ersten Schritt hat das Unternehmen zwei Comedyserien bestellt, die jeweils acht halbstündige Episoden umfassen sollen, wie Deadline Hollywood berichtet.

    „Other Space“ ist eine Science-Fiction-Comedy von „Freaks & Geeks“-Schöpfer und „Brautalarm“-Regisseur Paul Feig. Das galaktische Abenteuer spielt Anfang des 22. Jahrhunderts, als die Menschen bereits einen Großteil des bekannten Universums erforscht haben. Da sie dabei nie auf Anzeichen außerirdischen Lebens gestoßen sind, haben sie ein wenig das Interesse verloren. Da macht ein Raumschiff auf einer Routinemission eher zufällig die größte Entdeckung der Geschichte: ein Paralleluniversum, das nicht nur wesentlich seltsamer ist als unseres, sondern auch gefährlicher. Die Besatzung, bestehend aus blutigen Anfängern, verfeindeten Geschwistern, ausgebrannten Veteranen und unnützen Robotern, muss nun dieses neue Universum erforschen, um einen Weg zurück zu finden und lebendig wieder herauszukommen.

    Als schräge Comedy wird auch das zweite Projekt beschrieben: „Sin City Saints“ dreht sich um den Alltag hinter den Kulissen des ersten (fiktiven) Profi-Basketballteams in Las Vegas. Im Mittelpunkt steht Jake Tullus, ein Tycoon, der im Silicon Valley reich geworden ist und immer davon geträumt hat, eine professionelle Basketballmannschaft zu kaufen. Als er sich seinen Traum erfüllt hat, wächst ihm die Sache aber schnell über den Kopf. Die Gruppe, die er engagiert, um das Team zu leiten, ist ihm auch keine große Hilfe. Die Serie stammt von Mike Tollin („One Tree Hill“, „Smallville“) und dem NBA-Basketballprofi Kevin Love. Regie soll Bryan Gordon („Lass es, Larry!“, „The Office“) führen.

    Neben Yahoo hat am Montag auch Xbox seine erste Serienprojekte vorgestellt (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen