„Wonder Woman 3“: Gal Gadot und Patty Jenkins machen Trilogie voll

    Warner bestätigt dritten Teil der DC-Filmreihe

    Vera Tidona – 28.12.2020, 12:13 Uhr

    „Wonder Woman 1984“ mit Gal Gadot

    „Wonder Woman“-Regisseurin Patty Jenkins und ihre Hauptdarstellerin Gal Gadot machen die Trilogie über die Amazone und Superheldin aus den DC Comics komplett: „Wonder Woman 3“ wird wenig überraschend von Warner Bros. Pictures bestellt. Der dritte Teil der Filmreihe war schon seit geraumer Zeit im Gespräch und ist nun von Warner-Studiochef Toby Emmerich bestätigt worden.

    Die Nachricht folgt auf den relativ erfolgreichen Kinostart des zweiten Films „Wonder Woman 1984“, der am 1. Weihnachtstag (25. Dezember) in den wenigen offenen US-Kinos angelaufen ist, die (noch) nicht Corona-bedingt schließen mussten. Gleichzeitig präsentiert das Studio den Kinofilm auf seinem hauseigenen Streamingdienst HBO Max den zahlenden Kunden gegen einen einmaligen Aufpreis. Das Konzept ist angesichts der Einnahmen des Films anscheinend aufgegangen. Warner hat bereits vorab bekannt gegeben, sämtliche Kinofilme für nächstes Jahr zeitgleich auch auf HBO Max zu veröffentlichen, was für reichlich Kritiken bei den Filmemachern wie „Dune“-Regisseur Denis Villeneuve sorgte (fernsehserien.de berichtete).

    In Deutschland soll „Wonder Woman 1984“ voraussichtlich im Januar 2021 in den Kinos anlaufen, sollten die Lichtspielhäuser dann wieder bundesweit geöffnet haben. Es ist aber auch durchaus vorstellbar, dass der Film ebenso gegen einen Aufpreis früher als geplant auf einem VoD-Dienst wie etwa bei Sky Deutschland oder Amazon erscheinen wird. Bestätigt ist das aber noch nicht.

    Als der erste „Wonder Woman“-Film die junge Amazone Diana Prince als neue Superheldin im Kampf für Gerechtigkeit ins DC Extended Universe einführte, war die Handlung während des Ersten Weltkriegs angesiedelt. An der Seite von Chris Pine als britischer Agent Steve Trevor legte sie ihrem großen Erzfeind Ares, dem Gott des Krieges, das Handwerk. Der zweite Film macht einen gewaltigen Zeitsprung in die 1980er Jahre und vereint Wonder Woman erneut mit einem wenig gealterten Steve Trevor gegen einen neuen und gefährlichen Gegenspieler.

    Trailer zu „Wonder Woman 1984“

    In weiteren Hauptrollen sind erneut Connie Nielsen und Robin Wright sowie Kristen Wiig, Rosamund Pike und Pedro Pascal zu sehen.

    Regisseurin Patty Jenkins wird neben „Wonder Woman 3“ auch den nächsten „Star Wars“-Film mit dem Titel „Star Wars: Rogue Squadron“ für Lucasfilm und Disney in Szene setzen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Hallo gesundes neues Euch allen erst mal

      Um den Film auf ner großen Leindwand zu betrachten,benötigt man heutzutage sicher nicht zwingend ein Kino mehr.Und Ton ist ebenso denk ich kein Problem heutzutage.Mir wäre es mehr als recht den im Stream zu betrachten oder aber gleich auf UHD/BD (würde auch gern mehr bezahlen) Habe langsam 0 Bock auf den neuen Bond oder Furious 9,Saw Spiral,MIP8 und und und
      5 Jahre zu warten.Videobuster habe ich auch und mir tun diese "letzten Verleihsysteme" sehr Leid wie früher die Videotheken.Gibt es hier keine einzige mehr in der Großstadt.Vermisse dieses ganze Feeling.Kino bin ich früher oft zu manchen Filmen 3x rein.Nur daran bin ich nicht Schuld,ich habe das solange unterstützt wie es nur ging!Auf Videotheken hat auch keiner Rücksicht genommen.
      Ich habe dann lange überlegt und hab mich einmal richtig Zeitnah eingedeckt,was auch nicht billig war keine Frage.Andre kaufen sich halt jedes Jahr neues Auto ich ab und an mal Technik.
      Ich pfeif aufs sparen ich lebe heut und jetzt!

      Heutzutage lockt mich kaum noch was hinterm Ofen vor, was einen Kinobesuch rechtfertig für mich.
        hier antworten
      • am melden

        @zynicus:

        "[...] so einen hahnebüchernden Schwachsinn [...]"

        Die Story vom ersten Teil fand ich auch nicht dolle, vor Allem der große Endkampf.

        "[...] dann wirklich nur auf einer großen Leinwand mit ordentlichen Lautsprechersystem. [...]"

        Die absolute Größe der Leinwand ist für mich jetzt nicht so wichtig, aber bei dem Teil mit dem Lautsprechersystem kann ich dir voll und ganz zustimmen. Zum Glück ist mein 5.1.2 System mittlerweile recht ordentlich. Da muss dann aber auch die Quelle passen, weswegen ich mich noch länger gedulden muss, bis dann auch endlich die Blu-Ray erscheint und bei Videobuster verfügbar ist. Ursprünglich hatte ich mal geplant WW1984 am Neujahrsabend zu genießen, als ganz großen Kracher Film für den Start ins Jahr, aber spätestens nach der letzten Verschiebung war das ja nun ein Reinfall.

        "Außer Explosionen und computeranimierte Sachen ist dann eh nichts mehr dabei, was von Interesse oder gar Spannung dabei sein könnte."

        Da muss ich dir nun aber deutlich widersprechen! Ja, der gute Sound ist für mich sehr wichtig und die gesamt Story zu übertrieben,... aber was für mich darüber hinaus wichtig ist, ist schon mal Gal Gadot selbst. Abgesehen davon, dass ich sie schon immer sehr attraktiv fand und sie somit gerne in ihrem netten Kostüm bewundere, wurde sie 3 Tage vor mir geboren, was ich auch immer recht faszinierend finde. Aber was mir am ersten Film am besten gefiel, und was mich zu Tränen gerührt hatte (was äußerst selten vor kommt), war der Anfang. Diese freie und starke Lebensweise der Amazonen auf ihrer Insel und etwas später diese Erkenntnis und die Emotionen von Diana, als sie erkennt wie grausam die Welt und die Menschen sind auf die sie sich schon immer gefreut hatte und neugierig war. Dieser Moment, der Gesichtsausdruck der Erkenntnis und die vermittelten Emotionen (ich glaub es rollte auch eine einzelne Träne über ihr Gesicht?) waren für mich ganz großes Kino und den Film schon ganz allein wert.

        So einen Anfang finde ich bei solchen Filmen und Film-Reihen immer am besten. Leider kann der Anfang ja im 2. Teil nicht mehr wiederkommen. Wichtig ist dann für mich trotzdem, dass der Film langsam und ruhig neu aufgebaut wird und nicht gleich mit annähernd 100% emotionsloser Action weitergeht und alles nun zur Rutine für Wonder Woman geworden ist.
          hier antworten
        • am melden

          Wenn man sich so einen hahnebüchernden Schwachsinn überhaupt antun kann oder muss, dann wirklich nur auf einer großen Leinwand mit ordentlichen Lautsprechersystem.

          Außer Explosionen und computeranimierte Sachen ist dann eh nichts mehr dabei, was von Interesse oder gar Spannung dabei sein könnte.
            hier antworten
          • am melden

            Geil!Teil 1 hat mir schon Mega gefallen.Nur bringt endlich Teil 2 bzw 1984!
            Seit  25.12. kann man in Original Sprache "Wonder Woman 1984" bei HBO-Max als Stream schon bewundern.In Deutschland lässt der Film wieder auf sich warten.2021 wird Warner Media alle Kinofilme  zum Kinostart parallell auch beim Stream-Dienst HBO Max ausstrahlen
            In Europa soll dies aber wohl erstmal nicht der Fall sein.
              hier antworten
            • am melden

              es ist echt schade das der kinostart von teil 2 inzwischen aus deutscher kino sicht gestrichen wurde......so einen film muss man einfach auf der grißen leinwand sehen und nicht daheim auf dem tablet oder laptop so ein film gehörr für mich einfach ins kino....aber die hoffnung ihn da noch zu sehen hab ich inzwischen fast aufgegeben :( RIP KINO
                hier antworten
              • am melden

                Gute Nachrichten. Hoffentlich ist der Lockdown-Spuk bei uns bald Geschichte. Ich will ins Kino!
                • am melden

                  nicht nur du :)
                hier antworten

              weitere Meldungen