„What If…?“: Marvel-Serie mit alternativen Realitäten startet im August

    Trailer zur Animationsserie mit „Was wäre, wenn…“-Szenarios von Disney+

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.07.2021, 14:04 Uhr

    „Marvel’s What If…?“ – Bild: Marvel Studios
    „Marvel’s What If…?“

    Zusammen mit einem neuen, ausführlichen Trailer hat Disney+ nun den Starttermin für seine Animationsserie „Marvel’s What If…?“ verkündet: Am 11. August geht es mit der Veröffentlichung der zehnteiligen Auftaktstaffel los.

    Das Format spielt, wie der Name schon andeutet, mit Was wäre, wenn…-Szenarios im Marvel Cinematic Universe. Wie hätten sich die bekannten Geschichten und Helden entwickelt, wenn auch nur Kleinigkeiten anders abgelaufen wären (als sie in den Serien und Filmen gesetzt wurden)?

    Beispiele, die der Trailer anreißt, sind etwa: Was, wenn Peggy Carter statt Steve Rogers das Serum erhalten hätte und zur Superheldin geworden wäre? Oder wenn die Erde im Kampf gegen die Invasion von New York (im Film „Marvel’s The Avengers“) von den Guardians of the Galaxy verteidigt worden wäre statt der Avengers? Oder wenn Tony Stark (während der Handlung des Films „Iron Man“) nicht von einer Rakete schwer verletzt worden wäre (was seine Transformation zu Iron Man erst einleitete)? Oder wenn einst statt Peter Quill T’Challa von der Erde entführt worden und nun Star Lord wäre?

    Jeffrey Wright ( „Westworld“) übernimmt in der Rolle als The Watcher die Funktion eines Erzählers, der die Vorgänge in verschiedenen Parallel-Realitäten beobachtet, aber nach eigenen Angaben nicht eingreift.

    Derweil werden die verschiedenen Figuren des Marvel Cinematic Universe von ihren Originalsprechern vertont – von Hayley Atwell als Peggy Carter über Josh Brolin als Thanos, Michael Douglas als Hank Pym, Natalie Portman als Jane Foster, Michael B. Jordan als Killmonger, Michael Rooker als Yondu bis hin zu Toby Jones als Arnim Zola.

    „ What If…?“: Offizieller Trailer (Synchronfassung)

    „What If…?“ – Offizieller Trailer (englisch)

    Poster zu „Marvel’s What If…?“ Marvel Studios

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Bisschen irritierend, das viele der Helden nicht ihre gewohnte Synchronstimme haben.

      weitere Meldungen