Weitere Staffeln für Spin-Offs „Grown-ish“ und „Good Trouble“

    Freeform setzt Ableger von „Black-ish“ und „The Fosters“ fort

    Ralf Döbele – 20.01.2020, 10:52 Uhr

    „Grown-ish“

    Freeform hält an seinen zwei erfolgreichen Serien-Ablegern fest. Der US-Kabelsender schickt die Sitcom „Grown-ish“ in die bereits vierte Staffel, während das Drama „Good Trouble“ ein drittes Jahr erhält. Im Fall von „Grown-ish“ handelte Freeform damit sehr schnell, kurz nach dem Start der dritten Staffel, die am 16. Januar Premiere feierte.

    In dieser dritten Staffel des Spin-Offs der ABC-Serie „Black-ish“ ziehen Zoey (Yara Shahidi) und ihre Mädchen in ein Haus außerhalb des Campus, um das neue Studienjahr anzutreten. Sie stellen schnell ernüchtert fest, dass ihre Erwartungen an das Erwachsenenalter enttäuscht werden – und sie jetzt Probleme im echten Leben haben, darunter Studentendarlehen, Work-Life-Balance und natürlich tragische Trennungen.

    Die schnelle Verlängerung überrascht kaum, schließlich war die zweite Staffel von „Grown-ish“ für Freeform ein voller Erfolg. Bei weiblichen Zuschauern im Alter von 18 bis 34 Jahren – der Kernzielgruppe von Freeform – war das Format die erfolgreichste Comedy des US-Kabelfernsehens.

    Die zweite Hälfte der zweiten Staffel von „Good Trouble“ ist bei Freeform einen Tag zuvor, am 15. Januar, an den Start gegangen. In den neuen Folgen des Ablegers von „The Fosters“ betreten Callie (Maia Mitchell) und Mariana (Cierra Ramirez) die nächste Phase ihres Erwachsenenlebens in Los Angeles. Callie beschließt, zu Jamie (Beau Mirchoff) zu ziehen und die Wohngemeinschaft der „Coterie Biatches“ hinter sich zu lassen. Mariana lernt eine neue Arbeitswelt kennen, während Malika (Zuri Adele) mit rechtlichen Konsequenzen konfrontiert wird.

    Laut Freeform war „Good Trouble“ das zweiterfolgreichste Drama im US-Kabelfernsehen in der Zielgruppe weiblicher Zuschauer im Alter von 12 bis 34 Jahren. Kreiert wurde es unter anderem von der Produzentin Joanna Johnson, die in den 1980er und 90er Jahren als Caroline und später als Karen Spencer in dem Soap-Dauerbrenner „Reich und Schön“ bekannt wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen