VOX verlegt „Parenthood“ in den frühen Morgen

    Samstagsprogramm wird renoviert

    Michael Brandes – 15.11.2012, 10:53 Uhr

    Parenthood

    Eigentlich ist es ohnehin ein wenig attraktiver Sendeplatz, den VOX für die US-Serie „Parenthood“ bereit hält. Seit Mitte September wird das Familiendrama samstags um 13.55 Uhr ausgestrahlt. Kurz vor Ende der ersten Staffel wird „Parenthood“ nun auch noch ins Frühprogramm abgeschoben.

    An den beiden kommenden Samstagen (17.11. und 24.11.) wird „Parenthood“ nach aktuellem Stand noch auf dem derzeitigen Sendeplatz zu sehen sein. Die beiden letzten Folgen der ersten Staffel werden dann allerdings am Samstag, 1. Dezember um 5.55 Uhr und 6.50 Uhr gezeigt. Die Ausstrahlung weiterer Folgen auf VOX ist zur Zeit nicht vorgesehen. In den USA befindet sich die Serie in der vierten Staffel.

    VOX nutzt die Gelegenheit, um weitere Änderungen am Samstag vorzunehmen. So erhalten auch die „Gilmore Girls“-Wiederholungen ab Dezember einen neuen Sendeplatz. Ab 7.40 Uhr gibt es drei Folgen am Stück. Bislang ist die Serie mittags in Doppelfolgen zu sehen. Im Anschluss ab 10.15 Uhr folgen zwei Ausgaben von „mieten, kaufen, wohnen“. Zwischen 12.30 Uhr und 17.00 Uhr geht es mit fünf Folgen des neuen Erfolgsformats „Shopping Queen“ hintereinander weiter.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Samstag ist der 1.12.! VOX reiht sich nahtlos ein mit einer Programmplanung die ähnlich SAT1,Kabel 1 und RTL offenbar nur geistig minderbemittelte versorgen will.Wer sich tatsächlich 5 Folgen von einem Mist wie Shopping Queen ansehen will,soll einen eigenen Sender gründen!Für Serienfans wird es immer schwieriger,denn ständig werden Serien nach ein paar Folgen wieder eingestellt.Wenn man ein Buch liest,will man auch alle Kapitel lesen und möchte nicht,dass einem das Buch nach 5 Kapiteln wieder weggenommen wird.
        hier antworten
      • am melden

        Zum Glück lief das ganze schon bei Glitz. DIe Privaten kann man als Serienfan total vergessen. Da läuft man immer Gefahr das man seine Lieblingsserie nicht zu Ende gucken kann.
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Und da haben wir es wieder. Ich versteh die Planer nicht. Bitte liebe Fernsehmacher, nimmt nen alten PC und das gute alte MAD-TV und baut euch einen Fernsehsender und wenn ihr es dort schafft ein paar Zuschauer vor den Bildschirmen zu halten, dann geht auf die reelle Menschheit los.

          Wieder eine gute Serie, die auf den falschen Sendern, zur falschen Zeit gesendet, kaputt gemacht wird und dann irgendwo als Fehlkauf in den Archiven verschwindet.
          • am via tvforen.demelden

            Nachdem ich mein Sky-Abo schon gekündigt hatte, aber nun doch wieder verlängert habe, bin ich froh darüber, wenn ich so was lese. Momentan sind die ÖR- und die Pay-TV-Sender die einzigen, wo man dranbleiben und (relativ) sicher sein kann, dass es nicht abgesetzt wird.

            Ich kann ja verstehen, dass man Flops absetzt. Aber meist ist es ja so, dass die Serien schon nach der zweiten oder dritten Folge abgesetzt werden. Dann bin ich mit den meisten Serien noch nicht mal warm geworden - insofern ist es eigentlich ganz gut, dass die so früh abgesetzt werden :-)

            Der falsche Sender war VOX für "Parenthood" sicher nicht. Das passte genau da rein. Aber VOX ist nun mal ein RTL-Sender (ich warte noch auf den Tag, wo man es "RTL VOX" nennt"), und die sind nicht für ihre Geduld und Beständigkeit bekannt.
          • am via tvforen.demelden

            FlyDoc schrieb:
            -------------------------------------------------------

            > Wieder eine gute Serie, die auf den falschen
            > Sendern, zur falschen Zeit gesendet, kaputt
            > gemacht wird und dann irgendwo als Fehlkauf in den
            > Archiven verschwindet.

            Falscher Sender? Es gibt in Deutschland NUR falsche Sender - die kannste alle in einen Sack stecken . da spielt jeder Sender dasselbe Absetzspiel....

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen