VOX produziert erste eigene Serien: Deutsches „Red Band Society“ geplant

    Comedyserie mit Grit Boettcher ebenfalls angekündigt

    VOX produziert erste eigene Serien: Deutsches "Red Band Society" geplant – Comedyserie mit Grit Boettcher ebenfalls angekündigt

    In den USA produzieren längst nicht mehr nur die großen Networks eigene Serien. Selbst die kleinsten Kabelsender haben in den vergangenen Jahren fiktionale Eigenproduktionen auf die Beine gestellt, um ihr Profil zu schärfen. In Deutschland dagegen herrscht in diesem Bereich jenseits der Öffentlich-Rechtlichen und RTL derzeit die große Leere. Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat auf ihrer Programmpräsentation keine einzige neue eigenproduzierte Serie angekündigt. Nun prescht überraschend der Kölner Sender VOX hervor. Geschäftsführer Bernd Reichart gab im Gespräch mit DWDL.de bemerkenswerte Zukunftspläne preis.

    Erfreulicherweise handelt es sich bei den angekündigten Projekten weder um ein Eventmovie, noch um die x-te Krimiserie. „Dafür braucht es VOX nicht“, stellt Reichart richtigerweise fest. Stattdessen soll die spanische Dramaserie „Pulseras rojas“ für den deutschen Markt adaptiert werden. Der Stoff wurde bereits in den Vereinigten Staaten von Steven Spielberg aufgegriffen und in der aktuellen Saison unter dem Titel „Red Band Society“ ins Rennen geschickt – eine eigenwillige Mischung aus Soap, Comedy, Krankenhausserie und Familiendrama. Im Mittelpunkt steht eine Gruppe von Jugendlichen, die in einem Großstadtkrankenhaus leben und zu ungleichen Freunden werden.

    Beim US-Network FOX erzielt die Serie allerdings äußerst enttäuschende Einschaltquoten, VOX lässt sich davon jedoch nicht entmutigen: „Eine deutsche Adaption muss es schaffen, das Feingefühl für die Besonderheit dieser Serie zu treffen. Es wird nicht die amerikanische Interpretation des Stoffes sein, die wir in unserer Version auf die Reise schicken wollen“, erklärt Reichart. Als Produzenten wurden Jan Kromschröder („girl friends“) und Gerda Müller („Der letzte Bulle“) verpflichtet.

    Doch damit nicht genug: Auch im Comedy-Bereich hat VOX zugeschlagen. Aus dem Hause Prime Productions („heute-show“) stammt eine Serie mit dem Titel „Einfach unzertrennlich“. Dabei soll es sich um eine „Short-Comedy“ handeln, in deren Mittelpunkt drei unterschiedliche Paare stehen. In überzeichneten Geschichten wird aus ihrem alltäglichen Leben erzählt. Unter anderem wird Grit Boettcher („Ein verrücktes Paar“) Teil des Ensembles sein. Die Programmfarbe ist durchaus neu für VOX. In den vergangenen Jahren war dort schließlich auch keine US-Comedy zu sehen. Geschäftsführer Bernd Reichart sieht das Projekt als Test „frisch aus dem Fernsehlabor“. Er wolle einfach mal sehen, „wie unsere Zuschauer auf etwas reagieren, was sie so bei VOX noch nie gesehen haben“.

    09.10.2014, 10:53 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen