„Upright“: Tim Minchin geht bei Universal TV auf Roadtrip

    Ungleiches Paar mit Piano reist durch Australien

    Bernd Krannich – 16.06.2020, 12:59 Uhr

    „Upright“

    Universal TV hat sich die australische Comedyserie „Upright“ gesichert. Tim Minchin („Californication“) spielt darin einen mittellosen Musiker auf einem Roadtrip, der nach einem Unfall mit einem Teenager eine Reisegemeinschaft bildet. Ab dem 11. August zeigt Universal TV die zehnteilige Serie immer dienstags ab 21:00 Uhr in Doppelfolgen.

    Mit einem Piano im Schlepptau hat sich der mittellose Musiker Lucky Flynn (Minchin) auf den Weg quer durch Australien gemacht, um das Musikinstrument bei seiner sterbenden Mutter in Perth abzuliefern. Ein Unfall und die Bekanntschaft von Teenager Meg (Milly Alcock) bringen seine Reise gehörig durcheinander – beide müssen sich im Inneren des fünften Kontinents mit giftigen Schlangen, wilden Kamelen, einer Motorradgang mit unerwarteten musikalischen Vorlieben und drogenabhängigen Truckern herumschlagen. Auf ihrem achttägigen Roadtrip merken der psychisch kranke Musiker und die junge Frau, dass sie genau das sein könnten, was dem anderen dabei hilft, das Leben wieder selbst in die Hand zu bekommen.

    Tim Minchin ist in seiner australischen Heimat als eigenwilliger, aber vielschichtiger Künstler bekannt, der unter anderem als Schauspieler, Comedian und Musiker präsent ist. Bereits in „Californication“ hatte er eine Rolle als exzentrischer Musiker Atticus Fetch. Neben Jungdarstellerin Milly Alcock („Reckoning“) haben auch Heather Mitchell („Spellbinder – Gefangen in der Vergangenheit“), Daniel Lapaine („The Durrells“) und Daniel Frederiksen („Stingers“) größere Rollen.

    Blick hinter die Kulissen von „Upright“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen