„Unter uns“: Sharon Berlinghoff übernimmt neue Hauptrolle

    Tougher Neuzugang will Tod ihres Bruders rächen

    "Unter uns": Sharon Berlinghoff übernimmt neue Hauptrolle – Tougher Neuzugang will Tod ihres Bruders rächen – Bild: MG RTL D / Stefan Behrens
    „Unter uns“: Sharon Berlinghoff ist Vivien Köhler

    Kommende Woche stößt ein neues Gesicht zu „Unter uns“ – und das hat es in sich: Newcomerin Sharon Berlinghoff verkörpert ab dem 26. Juli (Folge 5908) die neue Rolle Vivien Köhler. Sie hat eine freche Schnauze und will Gerechtigkeit für ihren gestorbenen Bruder Kevin.

    Vivien wird als sehr starke und zielstrebige Person beschrieben, die immer für das kämpft, was ihr wichtig ist. Sie ist davon überzeugt, dass ein Herzmedikament für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist. Deshalb geht sie zur Anwaltskanzlei ‚Wagner und Lassner‘ und kämpft für Gerechtigkeit.

    Für Sharon Berlinghoff ist ihr Engagement bei „Unter uns“ die erste Serienrolle. Zuvor hat sie nach ihrer Ausbildung an der Stage School Hamburg Theater gespielt und war in ein paar Musikvideos zu sehen. Sie fühlte sich auf Anhieb wohl: „Das ganze Team hat mich so herzlich aufgenommen, dass die ersten Tage wirklich super waren. Mittlerweile habe mich gut eingelebt und ich finde es immer noch super!“ Auch mit ihren Schauspielkollegen versteht sie sich gut: „Wir lachen super viel zusammen, wenn wir die Szenen abgedreht haben. In den ersten Tagen habe ich am meisten mit Benjamin Heinrich, Isabell Hertel und Patrick Müller gespielt, aber alle hier sind sehr lustige, humorvolle Menschen. Ich komme sehr gut mit ihnen klar.“

    Ihre Rolle Vivien betrachtet Sharon Berlinghoff als Herausforderung: „Ich habe großen Respekt davor, dass Vivien immer wieder aufsteht und für ihr Ziel kämpft, obwohl sie eigentlich weiß, dass sie ganz alleine dasteht. Ich finde es super interessant, sie so vielschichtig zu spielen. Was ist passiert? Warum macht sie das?“ Berlinghoff selbst ist im Gegensatz zu ihrer Rolle eher ein entspannter Typ – mit einer Ausnahme: „Im Stau reißen bei mir alle Stricke, da möchte niemand mit mir im Auto sitzen. Ich halte mich zwar zurück, wenn jemand neben mir sitzt, aber wenn ich alleine bin, dann … Allgemein lasse ich beim Autofahren immer alles raus.“

    20.07.2018, 12:05 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen