„Und dann gabs keines mehr“: Nitro zeigt Agatha-Christie-Serie im Free-TV

    Drei Stunden langes Mörderraten zu Weihnachten

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 26.11.2019, 15:09 Uhr

    Das Cast von „Und dann gabs keines mehr“: (v.l.) Charles Dance, Maeve Dermody, Toby Stephens, Burn Gorman, Noah Taylor, Aidan Turner, Douglas Booth, Miranda Richardson und Sam Neill – Bild: TVNOW / © 2016 A+E Networks
    Das Cast von „Und dann gabs keines mehr“: (v.l.) Charles Dance, Maeve Dermody, Toby Stephens, Burn Gorman, Noah Taylor, Aidan Turner, Douglas Booth, Miranda Richardson und Sam Neill

    Bisher gab es die Agatha-Christie-Verfilmung „Und dann gabs keines mehr“ in Deutschland nur bei TVNOW zu sehen, demnächst erfolgt die Zweitverwertung im TV: Am 26. Dezember strahlt Nitro die Miniserie aus. Ab 20.15 Uhr wird die komplette Miniserie ausgestrahlt. Im Anschluss geht es gruselig weiter: Der Filmklassiker „Die Vögel“ von Alfred Hitchcock läuft ab 23.35 Uhr.

    Zu Weihnachten 2015 begann die BBC mit einer neuen Tradition: In exklusiver Zusammenarbeit mit dem Nachlass von Christie begann man die Produktion alljährlicher Miniserien basierend auf den Werken der Krimi-Altmeisterin. Im Vereinigten Königreich laufen diese Serien in der Regel zu den Feiertagen. Die RTL-Gruppe hat sich die Rechte an dieser Reihe gesichert. „Und dann gabs keines mehr“ wurde am 1. Januar diesen Jahres bei TVNOW veröffentlicht.

    In der Serie geht es um eine illustre Gesellschaft, die 1939 von „Mr. und Mrs. Owen“ in ein Herrenhaus auf (dem fiktiven) Soldier Island geladen wurde. Bei der Ankunft fehlt aber von den Gastgebern jede Spur, ein frisch eingestelltes Hausdiener-Ehepaar kümmert sich um das leibliche Wohl, kann aber über die Gastgeber auch keine Auskünfte geben. Als der Hausdiener beim ersten Dinner eine Schallplatte auflegt, folgt die Überraschung: Statt Musik ertönen aufgesprochene Vorwürfe, die jeden einzelnen der Gäste eines Mordes bezichtigen.

    Als der erste der Hausgäste bald darauf tot aufgefunden wird, glauben die anderen zunächst noch an einen Selbstmord. Doch dann stirbt der nächste – und die Gäste müssen erkennen, dass sie mit einem rachsüchtigen Mörder in ihrer Mitte in einer ausweglosen Situation gefangen sind … 

    In Hauptrollen zu sehen sind unter anderem Charles Dance, Anna Maxwell Martin, Sam Neill, Miranda Richardson, Toby Stephens, Noah Taylor und Aidan Turner.

    TVNOW zeigt die Serie in zwei Spielfilmen mit nominell je 90 Minuten, im Original wurde die Serie „And Then There Were None“ in drei einstündigen Episoden gezeigt (die BBC produziert Episoden in der Tat mit knapp unter 60 Minuten, da der Sender keine kommerzielle Werbung zeigt).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Klasse, darauf freue ich mich. Kein Sissi etc. Mist was jedes Jahr wieder und wieder gezeigt wird. Endlich mal was gescheites. Die BBC ist wirklich genial in solchen Sachen.
        hier antworten
      • am melden

        DIe Miniserie sowie die anderen von TVNOW veröffentlichten sind echt gut. Nur schaue ich solcher Serien nicht so oft weil mir eine ganze Stunde echt zu viel ist. 
          hier antworten
        • am via tvforen.demelden

          Super, die BBC kann so etwas wirklich gut.

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen

          weitere Meldungen