„Um Himmels Willen“ wird mit Weihnachtsspecial fortgesetzt

    Das Erste zieht positive Quotenbilanz zum Ende von Staffel 13

    Michael Brandes – 04.06.2014, 13:01 Uhr

    Schwester Hanna (Janina Hartwig) und Wolfgang Wöller (Fritz Wepper) – Bild: ARD Degeto/MDR/Barbara Bauriedl
    Schwester Hanna (Janina Hartwig) und Wolfgang Wöller (Fritz Wepper)

    Am Dienstagabend ging die 13. Staffel von „Um Himmels Willen“ zu Ende. Das Erste zieht ein positives Quotenfazit und kündigt zum Jahresende ein Weihnachtsspecial an.

    Durchschnittlich 5,99 Millionen Zuschauer saßen bei Staffel 13 dienstags um 20:15 Uhr vor dem Fernseher, der Marktanteil lag nach ARD-Angaben bei 19,5 Prozent. Die meistgesehene Folge war der Staffelauftakt „Die Wege des Herrn“ (4. März) mit 6,67 Millionen Zuschauern (Marktanteil 20,3 %).

    Aufgrund des ungebrochenen Interesses geht „Um Himmels Willen“ natürlich in die Verlängerung. Bevor es im kommenden Jahr mit Staffel 14 weitergeht, steht allerdings zum Jahresende noch ein 90-minütiges Weihnachtsspecial mit Schwester Hanna (Janina Hartwig) und Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) auf dem Programm.

    In „Um Himmels Willen – Das Wunder von Fatima“ steht Wöller zur Vorweihnachtszeit das Wasser bis zum Hals: Er hat Spendengelder veruntreut und hofft auf die finanzielle Hilfe der vermeintlichen Wohltäterin Sonja Berger. Diese plant jedoch gerade mit Schwester Hanna eine Reise in den portugiesischen Wallfahrtsort Fatima, um nach ihrer verschollenen Jugendliebe zu fahnden. Wöller begleitet die beiden Frauen und gerät dabei in ein Familiendrama.

    Neben der Stammbesetzung sind im Weihnachtsspecial unter anderem Bibiana Zeller, Ellenie Salvo Gonzalez, Peter Franke und Urs Fabian Winiger in Episodenrollen zu sehen. Gedreht wurde die Sonderfolge bereits im Herbst 2013 in Portugal. Auch die Dreharbeiten zu Staffel 14 haben bereits begonnen (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Ich bin leider bei der letzten Folge erst gestern eingestiegen, habe es aber nicht bereut, speziell die arme Braut (Theresa Rizos) hat mir sehr gut gefallen, sie sollte eine größere Rolle einmal erhalten.Mich würde es freuen.
      • am via tvforen.de

        Hmm - das verstehe ich jetzt nicht! Klickt man in obigem Beitrag den Wunschliste-Link zu den Dreharbeiten der nächsten Staffel an, kann man lesen:"So geht es weiter in Staffel 14: Nachdem das Kloster nun der Gemeinde Kaltenthal gehört, sucht Bürgermeister Wöller verzweifelt nach einer profitablen Verwendung."
        Wer aber vorgestern die letzte Folge der 13.Staffel gesehen hat, hat doch mitbekommen, dass der Orden im Besitz des Klosters blieb. Kann mir das irgendjemand erklären?
        • am via tvforen.de

          Wobei ich mich schon gewundert habe das die letzte Folge nur von 5,4 Mio Zuschauern
          gesehen wurde.
          Nachdenker
          • am

            Eine Serie die uns noch träumen lässt von einem harmonischen aber auch lustigen Leben !
            • am

              Da geht mir als Zuseher das Messer quasi im Sack auf, wenn ich solche Kommentare lese!
              Was, bitte,so frage ich, ist denn realitätsnah ?
              Etwa Liveberichterstattungen vom Krieg einst im Irak oder von einem US-Killerkommado ,die Osama Bin Laden erschossen ?
              Um Himmels willen - seien wir doch froh, wenn es solcherarts Serien gibt, die niemandem weh tun - und wem sie nicht gefallen, der muss sie sich ja auch erst gar nicht ansehen !
              • am via tvforen.de

                Um den Staffelauftakt zu zitieren:
                Die Wege des Herrn sind unergründlich!

                Den Erfolg dieser Serie kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen! Noch dazu läuft sie in der Hauptsendezeit. Sowas wurde doch früher als Vorabendserie gesendet, oder? Es tut mir leid, aber diese Geschichten sind so dermaßen realitätsfern und hölzern, wie die Gesichtszüge ihres männlichen Hauptdarstellers.

                Ist es in Deutschlands Öffentlich-Rechtlichen Sendern wirklich nicht möglich, die Masse mit etwas niveauvolleren Geschichten zu unterhalten???
                • am via tvforen.de

                  Warum diese Serie so ein Erfolg ist, erklärt sich mir auch nicht, denn eine Folge ist wie die andere.
                  Lustlos dahingeklatschte vorhersehbare Storys mit Standartdialogen ohne großen Sinn und Verstand, aber ich glaube es liegt halt an den Hauptcharakteren Schwester Hanna und Bürgemeister Wöller die im ewigen Clinch a la Camillo und Peppone von Staffel zur Staffel ziehen.

                  Würde man Wepper austauschen, könnte ich mir vorstellen das die Serie beim Zuschauer nicht mehr ankommen würde. Ich sehe es ( ein wenig ) ähnlich wie den Erfolg von "In aller Freundschaft", die ich seit Jahren schaue, und mich auch immer wieder frage, warum eigentlich ? Jede Folge ist von vorne bis hinten gleich strukturiert, die Geschichten platt, die Dialoge hölzern, aber die ( meisten ) Charaktere sind irgendwie symphatisch. Kann man gut nebenher schauen, ohne sich auf die Storys konzentrieren zu müssen ;o))
                • am via tvforen.de

                  Jediklaus schrieb:
                  -------------------------------------------------------

                  > aber ich glaube es liegt halt an den
                  > Hauptcharakteren Schwester Hanna und Bürgemeister
                  > Wöller die im ewigen Clinch a la Camillo und
                  > Peppone von Staffel zur Staffel ziehen.

                  Ich denke mal, da hast Du gar nicht so Unrecht.
                  Gerade wegen diesen beiden Hauptdarstellern schaue ich mir
                  die Serie an, und ich finde es so Herzerfrischend wie die zwei sich
                  immer am kabbeln sind. :-)

                  > Würde man Wepper austauschen, könnte ich mir
                  > vorstellen das die Serie beim Zuschauer nicht mehr
                  > ankommen würde.

                  Und wieder denke ich dass Du gar nicht so Unrecht hast. :-)
                  Der Wepper als Bürgermeister ist einfach eine Wucht.
                • am via tvforen.de

                  Jediklaus schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Warum diese Serie so ein Erfolg ist, erklärt sich
                  > mir auch nicht, denn eine Folge ist wie die
                  > andere.
                  > Lustlos dahingeklatschte vorhersehbare Storys mit
                  > Standartdialogen ohne großen Sinn und Verstand,
                  > aber ich glaube es liegt halt an den
                  > Hauptcharakteren Schwester Hanna und Bürgemeister
                  > Wöller die im ewigen Clinch a la Camillo und
                  > Peppone von Staffel zur Staffel ziehen.
                  >
                  > Würde man Wepper austauschen, könnte ich mir
                  > vorstellen das die Serie beim Zuschauer nicht mehr
                  > ankommen würde. Ich sehe es ( ein wenig )
                  > ähnlich wie den Erfolg von "In aller
                  > Freundschaft", die ich seit Jahren schaue, und
                  > mich auch immer wieder frage, warum eigentlich ?
                  > Jede Folge ist von vorne bis hinten gleich
                  > strukturiert, die Geschichten platt, die Dialoge
                  > hölzern, aber die ( meisten ) Charaktere sind
                  > irgendwie symphatisch. Kann man gut nebenher
                  > schauen, ohne sich auf die Storys konzentrieren zu
                  > müssen ;o))


                  Möchte mich deinem Beitrag voll anschließen.

                  Wobei ich noch bemerken möchte , dass mich je älter ich werde kaum noch etwas vom Hocker reißt. Alles war irgendwie schon mal da.
                  Im Grunde kann ich mich nicht erinnern wann ich mich wirklich mal auf eine Fernsehsendung so richtig doll gefreut habe.

                  Nachdenker
                • am via tvforen.de

                  Nachdenker schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Alles war irgendwie schon mal da.
                  > Im Grunde kann ich mich nicht erinnern wann ich
                  > mich wirklich mal auf eine Fernsehsendung so
                  > richtig doll gefreut habe.
                  >
                  > Nachdenker

                  Hinzu kommt noch, dass die Serie mittlerweile auch schon 12 Jahre läuft. Irgendwann sind doch Geschichten einfach auserzählt. Alternativen gibt es beim Sender anscheinend nicht, oder man hat sie (wieder einmal) verschlafen!

                  Ich glaube, Jutta Speidel hat die Kurve noch früh genug gekratzt!
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Nachdenker schrieb:
                  > --------------------------------------------------
                  > -----
                  > > Alles war irgendwie schon mal da.
                  > > Im Grunde kann ich mich nicht erinnern wann ich
                  > > mich wirklich mal auf eine Fernsehsendung so
                  > > richtig doll gefreut habe.
                  > >
                  > > Nachdenker
                  >
                  > Hinzu kommt noch, dass die Serie mittlerweile auch
                  > schon 12 Jahre läuft. Irgendwann sind doch
                  > Geschichten einfach auserzählt.

                  In aller Freundschaft läuft (glaube ich) auch schon über 15 Jahre und da wiederholt sich alles immer wieder aufs neue. Knartsch unter Ärzten,Bettgeschichten unter Kollegen, und Krankheiten ohne Ende mit Patienten die IMMER sofort wieder an die Arbeit wollen.Dazu die obligatorische Einlieferung in die Klinik und dem Einsatzbefehl "In den Schockraum ! "sowie obligatorisches "trinken aus leeren Kaffeetassen" im Aufenthaltsraum :D

                  Eine Staffel hätte da auch eigentlich gereicht.
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Hinzu kommt noch, dass die Serie mittlerweile auch
                  > schon 12 Jahre läuft. Irgendwann sind doch
                  > Geschichten einfach auserzählt. Alternativen gibt
                  > es beim Sender anscheinend nicht, oder man hat sie
                  > (wieder einmal) verschlafen!

                  Alternativen gibt es doch. Nicht umsonst dauert es bei den Dienstagsserien der ARD bis zu 1 1/2 Jahre bis eine neue Staffel kommt, weil jede ARD-Station mit ihrer Serie den Dienstag bespielen möchte.

                  Die Frage ist nur: Warum sollte man eine erfolgreiche Serie absetzen, die beim Publikum beliebt ist?
                • am via tvforen.de

                  Wie bei Dir mit "In aller Freundschaft" gehts mir mit "Um Himmels Willen" :-) Warum schau ich mir das überhaupt noch an?
                  Von "In aller Freundschaft" hab ich mir vor Jahren mal einige Folgen angetan, war nichts für mich -> Krankenhäuser sind mir immer noch ein Greuel :-)

                  Bei "Um Himmels Willen" mag ich die Figur vom Wöller, wenn Fritz Wepper mal nicht mehr will, dann wars das verm. auch mit der Serie für mich.
                • am via tvforen.de

                  pumaquibö schrieb:
                  -------------------------------------------------------

                  > Alternativen gibt es doch. Nicht umsonst dauert es
                  > bei den Dienstagsserien der ARD bis zu 1 1/2 Jahre
                  > bis eine neue Staffel kommt, weil jede ARD-Station
                  > mit ihrer Serie den Dienstag bespielen möchte.

                  Von welchen Alternativen reden wir ? Mir fallen eigentlich nur Mord mit Aussicht und der Tatortreiniger ein.

                  Nachdenker
                • am via tvforen.de

                  pumaquibö schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Die Frage ist nur: Warum sollte man eine
                  > erfolgreiche Serie absetzen, die beim Publikum
                  > beliebt ist?

                  Erfolgreich ist relativ. Was für das Erste ein "positives Quoten-Fazit" von 6 Millionen bedeutet, führte bei "Wetten, dass...?" zum Ende. Kommt halt immer auf die Sichtweise an. Gut, vielleicht stehen die Produktionskosten auch nicht im Verhältnis. Die Seriendarsteller der ARD werden wahrscheinlich zu Dumping-Gagen agieren (müssen) - was sich die Hollywood-Stars bei WD im ZDF nicht gefallen lassen würden!

                  Zu Herrn Wepper: Täusche ich mich, oder hat er nicht seit 2 - 3 Jahren wieder gewissen Unterhaltspflichten nachzukommen? Den Bürgermeister wird er wohl nicht dem Publikum zu Liebe oder aus seinem "Drang zur darstellenden Kunst" geben...
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Erfolgreich ist relativ. Was für das Erste ein
                  > "positives Quoten-Fazit" von 6 Millionen bedeutet,
                  > führte bei "Wetten, dass...?" zum Ende. ...


                  Ein sehr unsinniger Vergleich. Tatsache ist eher, dass es sich hier nach ARD-Serien-Maßstäben um einen absoluten "Quoten-Hit" handelt. Ziemlich blöd, wenn man das nicht weiter nutzen würde.
                • am via tvforen.de

                  beiderbecke schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > CharleysOnkel schrieb:
                  > --------------------------------------------------
                  > Ein sehr unsinniger Vergleich. Tatsache ist eher,
                  > dass es sich hier nach ARD-Serien-Maßstäben um
                  > einen absoluten "Quoten-Hit" handelt. Ziemlich
                  > blöd, wenn man das nicht weiter nutzen würde.

                  Wieso? Zählen 6 Millionen Zuschauer einer Serie mehr, als 6 Millionen Seher bei einer Unterhaltungs-Show (ich will "Wetten, dass...?" in der jetzigen Form wirklich nicht schönreden)? Und meiner Meinung nach nutzt man es nicht weiter, sondern reitet stattdessen das Pferd tot!

                  Fakt ist doch, dass die Einschaltquote im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ÜBERHAUPT KEIN Gradmesser sein sollte! Ein bewusster und selbstbewusster Umgang mit dem Zuschauer, der mit seinem Rundfunkbeitrag das Programm finanziert, wäre mir lieber.

                  Stattdessen wird man nach der General-Versteuerung des dt. Fernsehens mit Werbespots á la "Diese Sendung kostet Sie nur 6 Cent!" veralbert und bekommt von Staffel zu Staffel den gleichen Wein aus neuen Schläuchen serviert.

                  Ich vermisse im ÖR-Fernsehen - auch bei Abendserien - ganz einfach die Vielfalt:
                  An Geschichten, Dialogen und Schauspielern!
                • am via tvforen.de

                  Es kommt mir auf den Durchschnitt der erreichten Zuschauer an. Und der lag nun mal meistens bei WD wesentlich höher, insofern "nicht vergleichbar". Während das ZDF (zu besseren Zeiten) mit 12 - 15 Mio zufrieden war, darf die ARD bei dieser Serie auf 5 - 6 Mio Zuschauer sehr stolz sein.
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  >
                  > Zu Herrn Wepper: Täusche ich mich, oder hat er
                  > nicht seit 2 - 3 Jahren wieder gewissen
                  > Unterhaltspflichten nachzukommen? Den
                  > Bürgermeister wird er wohl nicht dem Publikum zu
                  > Liebe oder aus seinem "Drang zur darstellenden
                  > Kunst" geben...


                  Der Wetten Dass...? vergleich war schon unsinnig, wie schon richtig erwähnt . Dieser private Vergleich ist schon Unverschämt !

                  Schau was anderes , dann brauchst Du auch keinem Schauspieler falsche Motivationen zu unterstellen !
                • am via tvforen.de

                  Sir Hilary schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > CharleysOnkel schrieb:
                  > >
                  > > Zu Herrn Wepper: Täusche ich mich, oder hat er
                  > > nicht seit 2 - 3 Jahren wieder gewissen
                  > > Unterhaltspflichten nachzukommen? Den
                  > > Bürgermeister wird er wohl nicht dem Publikum
                  > zu
                  > > Liebe oder aus seinem "Drang zur darstellenden
                  > > Kunst" geben...
                  >
                  >
                  > Der Wetten Dass...? vergleich war schon unsinnig,
                  > wie schon richtig erwähnt . Dieser private
                  > Vergleich ist schon Unverschämt !
                  >
                  > Schau was anderes , dann brauchst Du auch keinem
                  > Schauspieler falsche Motivationen zu unterstellen
                  > !

                  Geht's noch???

                  Erstens schau' ich was anderes, aber das ist hier nicht das Thema.

                  Zweitens stimmt es, dass F. W. Nachwuchs bekommen hat und dadurch unterhaltspflichtig wurde - das hat die Kindesmutter sogar im Interview bestätigt:

                  "Kellermann: Durch die finanzielle Unterstützung von Filippas Vater. Fritz und ich haben vereinbart, dass ich meine Karriere hinten anstelle und die ersten zwei Jahre voll für unsere Tochter da bin. Im Gegenzug kommt er für unseren Unterhalt auf."
                  http://www.focus.de/kultur/vermischtes/fritz-wepper-susanne-kellermann-klartext-von-der-mutter-der-wepper-tochter_id_3603771.html

                  Ich kann es mir wirklich nicht vorstellen, dass ihn die Bürgermeisterrolle als Schauspieler mit 72 noch erfüllt, da er bereits als Kinderdarsteller angefangen hat und schon ganz andere Sachen gespielt hat!
                  http://de.wikipedia.org/wiki/Fritz_Wepper

                  Drittens sind 6 Millionen Zuschauer immer 6 Millionen Zuschauer - egal, in welchem Sender und bei welcher Sendung. Auch, wenn es schon mal mehr waren! Das ZDF sollte froh sein, wenn es noch 6 Millionen bei "Wetten, dass...?" bekommt, alle anderen Samstagabend-Shows haben ja auch kaum mehr!

                  Und ich habe schon mal geschrieben, wenn sich in RELATION zu den KOSTEN die 6 Millionen nicht lohnen, ist die Absetzung rechnerisch nachzuvollziehen.
                • am via tvforen.de

                  Du schreibst einen solchen Müll zu einer Serie die Dich nicht mal interessiert , ich weiß das Wepper noch mal Vater geworden ist, aber ansonsten ist das seine privat Sache , wenn Du hochwertiges TV möchtest , solltest Du nicht im "Goldenen Blatt" Stil schreiben.

                  Fakt ist : Eine große Zahl an Zuschauern sieht diese Serie gerne , und das ist das einzige was zählt !
                • am via tvforen.de

                  Sir Hilary schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Du schreibst einen solchen Müll zu einer Serie
                  > die Dich nicht mal interessiert , ich weiß das
                  > Wepper noch mal Vater geworden ist, aber ansonsten
                  > ist das seine privat Sache , wenn Du hochwertiges
                  > TV möchtest , solltest Du nicht im "Goldenen
                  > Blatt" Stil schreiben.
                  >
                  > Fakt ist : Eine große Zahl an Zuschauern sieht
                  > diese Serie gerne , und das ist das einzige was
                  > zählt !

                  Also jetzt mal langsam und vor allem nicht in diesem Ton, Sir! Siehst Du denn diese Sendung gerne oder warum ergreifst Du so vehement Partei für sie, ihre Darsteller und deren Zuschauer?

                  Ich stelle hier im Forum und in meinem privaten Umfeld fest, dass die Serie BEI WEITEM nicht mehr allen so gut gefällt und oft nur aus Gewohnheit gesehen wird. Auch bei den Darstellern scheiden sich mittlerweile die Geister. Und dass sich viele andere Schauspieler samt Gewerkschaft über die ewig gleichen Geschichten und Schemata im TV beschweren, ist auch nicht neu oder von mir erfunden.

                  Um ein letztes Mal bei dem Beispiel zu bleiben: Eine gleichgrosse Zahl sieht auch "Wetten dass" gerne und muss demnächst darauf verzichten, während die gleiche Anzahl an Zusehern für diese Serie als positive Quote gewertet wird. Beides sind unterhaltende Formate. DAS ist Fakt! Da wird von den zwei ältesten TV-Stationen Deutschlands mit zweierlei Mass gemessen, was ich nicht verstehe und in meinen Augen nicht richtig ist!

                  Ich rede nicht von hochwertigem TV, das zu beanspruchen steht mir nicht zu, sondern von einer Vielfalt und Abwechslung, die einfach im Programm der ARD nicht mehr gegeben ist, wenn man über 10 Jahre an einer Serie festhält, die sich in meinen Augen schon nach den ersten Staffeln inhaltlich überholt hat. Und ich rede von Schauspielern, die ihren Zenit künstlerisch und oft auch gesundheitlich überschritten haben und es scheinbar nicht merken oder niemand haben, der es ihnen vor Augen führt.

                  Was Herr Wepper tut oder nicht, ist mir egal. Nur: Warum lässt er es dann zu, seine Privatsache so in die Öffentlichkeit zerren zu lassen? Ich habe diese Yellow Press-News nicht gemacht, dafür ist er selbst verantwortlich. Und bei dem was er bisher geleistet hat, hätte ich ihm nicht gewünscht, durch miese Schlagzeilen und die Festlegung auf einen Serien-Charakter sein Alter zu verbringen. Nee, er kann einem eher leid tun!

                  Wenn Du anderer Meinung bist, bring' Gegenargumente und lass uns diskutieren. Aber mich wg. Meiner Meinung von Dir beschimpfen, das lasse ich mich nicht, Sir Hilary!
                • am via tvforen.de

                  Könnt Ihr eigentlich mal mit dem MIst aufhören??????????? realitätsnahes Fernsehn........was für ein Mist!! Dazu brauch ich kein Fernsehn nur ein Kissen, wiene alte Oma, und dann leg ich mich ins Fenster, da seh ich wohl genug von der Realität!! Das ist die einzigste Sendung bei der man mal entspannen kann, von der Realität!! Denn es gibt ja wohl genug von dem Mist im deutschen Fernsehn!! Da brauch man sich ja bloß mal die Fernsehzeitung zu gemüte zu führen!! Aber nein, die Sendung muss ja wohl weg, oder wie. Und dann GEZ bezahlen, denn die muss man ja bezahlen ob man fernsehn guckt oder nicht!! Und zu Dir CharleyOnkel, wenn Dir die Sendung nicht passt, dann guck sie Dir doch einfach nicht an!!
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Um ein letztes Mal bei dem Beispiel zu bleiben:
                  > Eine gleichgrosse Zahl sieht auch "Wetten dass"
                  > gerne und muss demnächst darauf verzichten,
                  > während die gleiche Anzahl an Zusehern für diese
                  > Serie als positive Quote gewertet wird. Beides
                  > sind unterhaltende Formate. DAS ist Fakt! Da wird
                  > von den zwei ältesten TV-Stationen Deutschlands
                  > mit zweierlei Mass gemessen, was ich nicht
                  > verstehe und in meinen Augen nicht richtig ist!

                  Das ist doch ganz simple Mathematik.
                  "Wetten Dass?" hatte über die Jahre Zuschauer im zweistelligen Millionenbereich, also um die 12 Millionen. Jetzt sind es nur noch sechs Millionen, das bedeutet einen Zuschauerverlust von mindestens 50%.
                  Wenn es stimmt, dass die Quoten von "Um Himmels Willen" immer konstant bei 6 Millionen liegen, so liegt das Zuschauerinteresse bei 100%.
                  Jetzt mal rein logisch betrachtet, welche Serie ist nach Zahlen erfolgreicher?

                  Inhaltlich kann ich das nicht beurteilen, ich glaube, ich habe noch nie eine Folge ganz gesehen, doch offensichtlich gefällt es den Leuten nach wie vor.

                  Und eigentlich passt der Vergleich zu "Wetten Dass?" gar nicht mal so schlecht, wenn auch aus anderen Gründen. Führt man an, dass viele "Um Himmels Willen" nur aus Tradition ansehen, weil sie es immer schon gemacht haben, so zeigt sich doch wieder deutlich, dass die Traditionsgucker "Wetten Dass?" aus ihrer Tradition streichen und die Sendung eben einen massiven Zuschauerverlust hinnehmen musste.


                  > wenn man über 10 Jahre an einer Serie festhält, die sich in meinen
                  > Augen schon nach den ersten Staffeln inhaltlich überholt hat.

                  So geht es mir mit dem Tatort und er wird munter ausgestrahlt. Das war für mich immer schon langweilig und dergleichen, doch mein Geschmack zählt da nicht, also bin ich erwachsen und suche mir Alternativen und gönn den Fans den Spaß.


                  > Und ich rede von Schauspielern, die
                  > ihren Zenit künstlerisch und oft auch
                  > gesundheitlich überschritten haben und es
                  > scheinbar nicht merken oder niemand haben, der es
                  > ihnen vor Augen führt.

                  Witzig, jetzt klingst du wie die Verjüngungstour des ZDF, in der man alles über 50 in Rente schicken will.


                  > Was Herr Wepper tut oder nicht, ist mir egal. Nur:
                  > Warum lässt er es dann zu, seine Privatsache so
                  > in die Öffentlichkeit zerren zu lassen? Ich habe
                  > diese Yellow Press-News nicht gemacht, dafür ist
                  > er selbst verantwortlich.

                  Jein.
                  Für seinen Lebenswandel ist er verantwortlich.
                  Leute wie du scheinbar auch, die offensichtlich jede neue Nachricht von ihm verschlingen (ich habe das beispielsweise überhaupt nicht mitbekommen, dass Herr Wepper wieder Nachwuchs erwartet), sind verantwortlich für Sensationsjournalismus, bei dem jede Nachricht sofort groß in jeder Klatschzeitung ausgeschlachtet wird.
                • am via tvforen.de

                  > Das ist doch ganz simple Mathematik.
                  > "Wetten Dass?" hatte über die Jahre Zuschauer im
                  > zweistelligen Millionenbereich, also um die 12
                  > Millionen. Jetzt sind es nur noch sechs Millionen,
                  > das bedeutet einen Zuschauerverlust von mindestens
                  > 50%.
                  > Wenn es stimmt, dass die Quoten von "Um Himmels
                  > Willen" immer konstant bei 6 Millionen liegen, so
                  > liegt das Zuschauerinteresse bei 100%.
                  > Jetzt mal rein logisch betrachtet, welche Serie
                  > ist nach Zahlen erfolgreicher?
                  >

                  Mich stört nur, dass ein konstanter Wert als positiver Erfolg gewertet wird, bzw. die Art, wie das als Pressemeldung verkauft wird. Und dass unter dem Deckmäntelchen der Quote gehandelt wird, statt Ursachenforschung und Korrektur im eigenen Haus zu betreiben. Entweder am Format klammern, oder - bei eigenem Versagen - radikal kappen.


                  > So geht es mir mit dem Tatort und er wird munter
                  > ausgestrahlt. Das war für mich immer schon
                  > langweilig und dergleichen, doch mein Geschmack
                  > zählt da nicht, also bin ich erwachsen und suche
                  > mir Alternativen und gönn den Fans den Spaß.

                  Da gebe ich Dir Recht, das tu ich wie gesagt auch. Aber ich bedauere, dass Chancen seitens der Sender vertan werden!

                  > > Und ich rede von Schauspielern, die
                  > > ihren Zenit künstlerisch und oft auch
                  > > gesundheitlich überschritten haben und es
                  > > scheinbar nicht merken oder niemand haben, der
                  > es
                  > > ihnen vor Augen führt.
                  >
                  > Witzig, jetzt klingst du wie die Verjüngungstour
                  > des ZDF, in der man alles über 50 in Rente
                  > schicken will.

                  Ja, das ist jetzt wirklich witzig, denn ich weise hier im Forum regelmässig auf Wiederholungen alter Sendungen hin oder, wenn die Protagonisten von damals wieder "auftauchen". Also gegen die über 50jährigen Künstler habe ICH nun WIRKLICH nix! Mir tut nur jeder leid, der im Alter anscheinend weiterarbeiten MUSS - aus welchen Gründen auch immer.

                  > Jein.
                  > Für seinen Lebenswandel ist er verantwortlich.
                  > Leute wie du scheinbar auch, die offensichtlich
                  > jede neue Nachricht von ihm verschlingen (ich habe
                  > das beispielsweise überhaupt nicht mitbekommen,
                  > dass Herr Wepper wieder Nachwuchs erwartet), sind
                  > verantwortlich für Sensationsjournalismus, bei
                  > dem jede Nachricht sofort groß in jeder
                  > Klatschzeitung ausgeschlachtet wird.

                  Liebe Kate, tatsächlich kenne ich eine Person aus dem näheren Umfeld der Kindsmutter recht gut, daher wusste ich von dieser Geschichte. Ich höre sonst gerne, was Künstler erlebt haben und in Interviews erzählen. Aber ich bin kein Yellow-Press Abonennt, der sich an Klatsch-Geschichten aufgeilt. Du kennst mich nicht, also vergiss bitte das "Leute wie Du", ok?

                  Was ich eigentlich mit meinem "Geschreibsel" bezwecken wollte, steht hier ganz gut - bin sogar durch einen Foreneintrag darauf aufmerksam geworden. Wer mag, kann ja gerne nachlesen. Bis dann!

                  http://www.stefan-niggemeier.de/blog/der-grimme-preis-als-trost-preis-dominik-grafs-nachruf-auf-das-fernsehen/
                • am via tvforen.de

                  x-mas schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > Könnt Ihr eigentlich mal mit dem MIst
                  > aufhören??????????? realitätsnahes
                  > Fernsehn........was für ein Mist!! Dazu brauch
                  > ich kein Fernsehn nur ein Kissen, wiene alte Oma,
                  > und dann leg ich mich ins Fenster, da seh ich wohl
                  > genug von der Realität!! Das ist die einzigste
                  > Sendung bei der man mal entspannen kann, von der
                  > Realität!! Denn es gibt ja wohl genug von dem
                  > Mist im deutschen Fernsehn!! Da brauch man sich ja
                  > bloß mal die Fernsehzeitung zu gemüte zu
                  > führen!! Aber nein, die Sendung muss ja wohl weg,
                  > oder wie. Und dann GEZ bezahlen, denn die muss man
                  > ja bezahlen ob man fernsehn guckt oder nicht!! Und
                  > zu Dir CharleyOnkel, wenn Dir die Sendung nicht
                  > passt, dann guck sie Dir doch einfach nicht an!!

                  Mach' ich auch - nicht angucken und mit dem "Mist" aufhören! :-)
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  -------------------------------------------------------

                  Ich sehe die Serie gerne Ja ! Und nochmal : Der Vergleich mit Wetten Dass..? hinkt . Diese Formate kann man nicht vergleichen ! Vergleiche "Mord mit Aussicht" "Dr. Kleist" oder was auch immer an Unterhaltungsserien - aber nicht die ehemals größte Unterhaltungsshow Europas !

                  Sicher wiederholt sich in den Storys vieles , und die Folgen sind nach dem gleichen Grundgerüst aufgebaut , aber das funktioniert eben. Irgendwann sollte man natürlich auch aufhören - innerhalb der nächsten 5 Jahre auf jedenfall.

                  Aber 2-3 Staffeln gehen schon noch . Außerdem freue ich mich für die Schauspieler , wenn sie dadurch jedes Jahr ein festes Einkommen haben , die Schauspieler verdienen ja leider bei uns in Deutschland sehr wenig im Vergleich zu anderen Ländern - wenn man mal von ein paar wenigen absieht.

                  Wepper dürfte dieses Problem nicht haben , da er seit Ende der 60 ' ohne Unterbrechung im Geschäft ist !
                  Aber gut, das sind nur meine persönlichen Gedanken . Ich kenne viele die die Serie gerne sehen und 6 Millionen sind für eine Serie unter der Woche TOP ! ! !

                  Nachtrag : Wenn lese das einige Schauspieler Ihren gesundheitlichen Zenit überschritten haben, da fällt es mir schon wieder schwer höflich zu bleiben ! Gehörst Du auch zu den Jungedwahn Anhängern ?
                  Selbst das älteste Mitglied des Ensembles - Horst Sachtleben ( Bischof Rossbauer ) macht seine Sache immer noch sehr gut !
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > > Das ist doch ganz simple Mathematik.
                  > > "Wetten Dass?" hatte über die Jahre Zuschauer
                  > im
                  > > zweistelligen Millionenbereich, also um die 12
                  > > Millionen. Jetzt sind es nur noch sechs
                  > Millionen,
                  > > das bedeutet einen Zuschauerverlust von
                  > mindestens
                  > > 50%.
                  > > Wenn es stimmt, dass die Quoten von "Um Himmels
                  > > Willen" immer konstant bei 6 Millionen liegen,
                  > so
                  > > liegt das Zuschauerinteresse bei 100%.
                  > > Jetzt mal rein logisch betrachtet, welche Serie
                  > > ist nach Zahlen erfolgreicher?
                  > >
                  >
                  > Mich stört nur, dass ein konstanter Wert als
                  > positiver Erfolg gewertet wird, bzw. die Art, wie
                  > das als Pressemeldung verkauft wird. Und dass
                  > unter dem Deckmäntelchen der Quote gehandelt
                  > wird, statt Ursachenforschung und Korrektur im
                  > eigenen Haus zu betreiben. Entweder am Format
                  > klammern, oder - bei eigenem Versagen - radikal
                  > kappen.
                  >

                  Welches Versagen ?? Die Serie hat top Quoten , willst Du das einfach nicht kapieren ?
                • am via tvforen.de

                  Sir Hilary schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > CharleysOnkel schrieb:
                  > --------------------------------------------------
                  > -----
                  >
                  > Ich sehe die Serie gerne Ja !

                  Ok, dann wünsche ich Dir - ganz ernst gemeint - weiterhin viel Spaß!

                  > Irgendwann sollte man natürlich auch aufhören - innerhalb
                  > der nächsten 5 Jahre auf jedenfalls.

                  Denke ich auch und ist wahrscheinlich so sicher, wie das Amen in der Kirche! ;-)

                  > die Schauspieler verdienen ja leider bei uns in
                  > Deutschland sehr wenig im Vergleich zu anderen
                  > Ländern - wenn man mal von ein paar wenigen
                  > absieht.

                  Auch richtig. Selbst INNERHALB Deutschlands schwankt das schon enorm.

                  > Gehörst Du auch zu den Jungedwahn
                  > Anhängern ?

                  Nein, aber das habe ich auch geschrieben.
                  Und damit ein schönes Pfingstwochenende!
                • am via tvforen.de

                  Sir Hilary schrieb:
                  -------------------------------------------------------
                  > CharleysOnkel schrieb:
                  > --------------------------------------------------
                  > -----
                  > > Und dass
                  > > unter dem Deckmäntelchen der Quote gehandelt
                  > > wird, statt Ursachenforschung und Korrektur im
                  > > eigenen Haus zu betreiben. Entweder am Format
                  > > klammern, oder - bei eigenem Versagen - radikal
                  > > kappen.
                  > >
                  >
                  > Welches Versagen ?? Die Serie hat top Quoten ,
                  > willst Du das einfach nicht kapieren ?

                  "Versagen" bezog sich aufs ZDF und dessen Auswahl seiner Show-Moderatoren.

                  So, jetzt aber wirklich: Schöne Feiertage!
                • am via tvforen.de

                  CharleysOnkel schrieb:
                  > Und damit ein schönes Pfingstwochenende!


                  Danke , wünsche ich Dir auch !

              weitere Meldungen