TV-Kritik „The Walking Dead“: Wer geht in den „Hungerstreik“?

    Unser Recap zur vierten Episode der neunten Staffel

    Jana Bärenwaldt
    Rezension von Jana Bärenwaldt – 29.10.2018, 23:00 Uhr

    Anne/Jadis (Pollyanna McIntosh) in „The Walking Dead“ 9x04 – Bild: AMC
    Anne/Jadis (Pollyanna McIntosh) in „The Walking Dead“ 9x04

    Der Titel der neuen Folge von „The Walking Dead“ bezieht sich auf Negan (Jeffrey Dean Morgan), der genug von seinem tristen Dasein in der Zelle hat. Dadurch ergeben sich ein paar interessante Dialoge mit Michonne (Danai Gurira) und eine mögliche Wende für seine Gefangenschaft. Allerdings könnte diese schneller und anders kommen, als erhofft – denn Maggie ist auf dem Weg nach Alexandria und entschlossen ihre verspätete Rache zu bekommen. Vergeltung wollen auch die übrigen Saviors für ihre von den Oceanside Frauen umgebrachten Kameraden. Die Situation im Camp eskaliert endgültig. Und als wäre all das nicht genug, hört die Folge mit einem Schocker auf, der einen Vorausblick auf das Ende von Rick Grimes (Andrew Lincoln) gewährt.

    Wie sich in der letzten Folge bereits angedeutet hat, ist Maggie (Lauren Cohan) fest entschlossen, Negans Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Da hilft es auch nichts mehr, dass Jesus (Tom Payne) noch versucht ihr ins Gewissen zu reden. Mit einem Brecheisen bewaffnet macht sie sich auf den Weg nach Alexandria. Jesus sieht sich gezwungen, Jerry (Cooper Andrews) per Walkie-Talkie über die Ereignisse zu informieren, welcher die Nachricht an Rick weiterleitet. Dieser funkt auch prompt eine Warnung nach Alexandria weiter, gerät dabei aber an das Oceanside Mädchen Rachel (Mimi Kirkland), die mit Maggie sympathisiert – und die Warnung nicht weiterleitet.

    Somit ahnt Michonne auch nichts Böses und geht in Ruhe ihrem Tagesgeschäft nach. Zumindest solange, bis sie darüber informiert wird, dass Negan sich seit zwei Tagen weigert zu essen. Dem macht seine abgeschiedene Existenz in der Zelle mittlerweile zu schaffen. Michonne stimmt widerwillig einem Gespräch zu, infolgedessen sie mehr über Negans Vergangenheit erfährt. Im Gegenzug erzählt sie von ihrem toten Sohn Andre. Negans Hoffnung seinen Baseballschläger Lucille wiederzusehen wird von Michonne allerdings zunichte gemacht, als sie ihm ungerührt erklärt, dass der Schläger immer noch auf jenem Feld liege. Der ehemalige Anführer der Saviors ist so aufgebracht darüber, dass er sich selbst verletzt.

    Michonne (Danai Gurira) lässt sich auf ein Gespräch mit Negan ein
    Michonne (Danai Gurira) lässt sich auf ein Gespräch mit Negan ein

    Um schnellstmöglich nach Alexandria zu gelangen, bietet Daryl (Norman Reedus) Rick an, ihn auf seinem Motorrad mitzunehmen. Das ungute Gefühl des Zuschauers bestätigt sich aber schnell, als Daryl in die entgegengesetzte Richtung davon braust. Rick zwingt ihn zum Halten und es kommt zum Streit zwischen den beiden Männern, infolgedessen sie in eine Grube fallen, die sich ausgerechnet an genau dieser Stelle befindet. Was folgt ist wohl einer der besten und emotionalsten Dialoge, die Daryl und Rick seit langem hatten. Deswegen hätte es auch keiner Grube mehr mit plötzlich hineinfallenden Walkern bedurft, um die Dramatik noch künstlich zu steigern.

    Rick (Andrew Lincoln) und Daryl (Norman Reedus) verfolgen unterschiedliche Ziele
    Rick (Andrew Lincoln) und Daryl (Norman Reedus) verfolgen unterschiedliche Ziele

    Nachdem sie es zu niemandes Überraschung geschafft haben, sich aus der Grube zu befreien, hören sie auf einmal Schüsse aus Richtung des Camps. Dort hat sich eine Gruppe von Saviors unter der Führung von Jed (Rhys Coiro) zusammengerottet und versucht, die Kontrolle über die Waffenkammer zu erlangen. Irgendwie haben sie erfahren, dass die Morde an ihrem ehemaligen Kameraden von den Oceanside Frauen verübt wurden und sinnen nun auf Rache. Die Situation eskaliert und es sind Schüsse und Kampfgeräusche zu hören. Die direkten Auswirkungen bekommen die Zuschauer jedoch vorerst nicht zu sehen.

    Was in der Episode fast ein bisschen untergeht, ist die Geschichte von Anne/Jadis (Pollyanna McIntosh) und Gabriel (Seth Gilliam). Der erwacht gefesselt auf dem Schrottplatz und muss mit Entsetzen erkennen, dass Anne vorhat einen Zombie auf ihn loszulassen. Jedoch kann sie es dann doch nicht über sich bringen Gabriel zu töten: Sie betäubt ihn und verschwindet. Gabriel erwacht erst später und findet eine Nachricht von Anne, in der sie ihm mitteilt, dass sie schnell fort muss.

    In der letzten Folge hatte Gabriel herausgefunden, dass Anne den Kontakt mit dem Helikopter genutzt hat, um Menschen gegen Vorräte zu handeln, mit denen sie das Überleben der Scavengers sicherte. Allerdings gab die Kategorisierung von den Menschen in A’s und B’s neue Rätsel auf. Showrunnerin Angela Kang hat nun ein paar Hinweise dazu gegeben. In einem Interview erklärte sie, dass Rick und Negan A’s gewesen wären und Anne zunächst dachte, dass Gabriel ein B wäre. Manche Fans spekulieren, dass dass A für Alpha, also Anführer und B für Beta, also Anhänger stehen könnte.

    Rick (Andrew Lincoln) versucht die Herde wegzulocken
    Rick (Andrew Lincoln) versucht die Herde wegzulocken

    In der Zwischenzeit haben Rick und Daryl sich aufgeteilt. Während Daryl zurück zum Camp fährt, versucht Rick auf einem Pferd die durch die Schüsse angelockte Walker Herde weg vom Camp zu führen. Weit kommt er allerdings nicht, denn an einer Kreuzung kommt ihm eine weitere Herde bereits entgegen. Das Pferd scheut und Rick stürzt geradewegs auf eine Metallstange, die aus einem Stein ragt. Die Stange bohrt sich durch seine linke Körperhälfte und Rick wird bewusstlos.

    Fazit

    Die neue Folge bietet viele verschiedene Handlungsstränge, von denen die stärksten aber nicht die Actionszenen, sondern die Dialoge zwischen Rick und Daryl sowie Michonne und Negan sind. Daran sieht man, dass es nicht immer einer Kampfsituation mit Untoten bedarf, um Spannung zu erzeugen. Allerdings ist die Episode schon beinahe überladen mit den Storylines, sodass nicht alle genügend Raum bekommen, um sich zu entfalten. Wie haben Jed und die Saviors beispielsweise erfahren, dass die Oceanside Frauen für die Morde in ihren Reihe verantwortlich waren? Warum beschließt Maggie ausgerechnet nach über anderthalb Jahren, dass es nun an der Zeit ist, Negan zu töten? Im Endeffekt schafft es die Folge einfach nicht allen Punkten der Handlung gerecht zu werden bzw. diese einleuchtend genug zu etablieren. Trotzdem gibt es auch genug starke Momente, um das wieder auszugleichen und die Spannung für die nächste Woche aufrechtzuerhalten.

    Rick (Andrew Lincoln) ist schwer verletzt
    Rick (Andrew Lincoln) ist schwer verletzt

    In Bezug auf das Schicksal von Rick Grimes deutet nun alles darauf hin, dass die nächste Folge tatsächlich sein Ende markieren wird. Wie genau er aus der Serie ausscheiden wird ist dabei noch unklar. Einige Fans hoffen noch darauf, dass Rick nicht sterben muss, sondern von dem mysteriösen Helikopter mitgenommen werden wird. Wie auch immer es ausgehen wird, die nächste Folge wird einen Meilenstein in der Geschichte von „The Walking Dead“ und die wahrscheinlich signifikanteste Abweichung zur Comicbuchvorlage von Robert Kirkman darstellen.

    © Alle Bilder: AMC

    Über die Autorin

    Jana Bärenwaldt

    Jana Bärenwaldt entdeckte ihre Leidenschaft für Fernsehserien mit der Ausstrahlung von „The Tudors“ im deutschen Fernsehen. Bis heute ist die Historienserie eins ihrer favorisierten Genres, weswegen sie diesem Thema auch ihre Bachelorarbeit gewidmet hat. Mittlerweile schaut sie aber bunt gemischt, von Drama über Fantasy bis hin zu Anime Serien. Seit März 2016 ist Jana neben ihrem Studium der Medienwissenschaften in der Redaktion von fernsehserien.de tätig und schreibt dort hauptsächlich für TV-Serien aus dem englischsprachigen Raum.

    Lieblingsserien: The Walking Dead, Outlander, Westworld

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen