„Trapped“: Zweite Staffel des ZDF-Island-Krimis in Sicht

    Fünf neue Folgen der Koproduktion

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 10.09.2019, 15:49 Uhr

    Die Polizisten Andri (Ólafur Darri Ólafsson) und Hinrika (Ilmur Kristjánsdóttir) – Bild: ZDF/Lilja Jóns
    Die Polizisten Andri (Ólafur Darri Ólafsson) und Hinrika (Ilmur Kristjánsdóttir)

    Anfang 2017 hat das ZDF die erste Staffel von „Trapped – Gefangen in Island“ ausgestrahlt, einer Krimiserie, die der Mainzer Sender in Kooperation mit dem isländischen Fernsehen RÚV produziert hat. Vor zwei Jahren informierte das ZDF über den Drehstart zur zweiten Staffel, die es nun bald auf den Bildschirm schafft: Zu sehen sind die insgesamt fünf neuen Folgen ab dem 20. Oktober sonntags um 22.15 Uhr.

    Kommissar Andri (Ólafur Darri Ólafsson) arbeitet in seinem alten Job in Reykjavik, als er mit einem brisanten und hochpolitischen Fall betraut wird: Ein verarmter Schafzüchter aus dem isländischen Hochland hat sich vor dem Regierungssitz der Hauptstadt selbst angezündet und dabei versucht, die Wirtschaftsministerin Halla Thórisdóttir (Sólveig Arnarsdóttir) mit in den Tod zu reißen. Sie überlebt schwer verletzt, der Angreifer stirbt. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem Attentäter um Gísli Thórisson (Thorgeir Tryggvason), den Zwillingsbruder von Halla, handelt. Warum wollte Gísli seine Schwester töten?

    Seine Ermittlungen führen Andri in ein entlegenes Tal im Norden der Insel, wo sich die pittoreske Berglandschaft als Ort eines erbitterten Konflikts entpuppt: Die ansässigen Bauern kämpfen gegen die Interessen von internationalen Wirtschaftshaien, die die Ausweitung einer hochmodernen geothermischen Zentrale vorantreiben. Es stellt sich heraus, dass weitere Morde auf das Konto dieser Auseinandersetzung gehen. Andri will den Fall unbedingt aufklären – und bringt dadurch seine ältere Tochter Thórhildur (Elva María Birgisdóttir) in Gefahr …

    Neben Ólafsson spielen auch wieder Ilmur Kristjánsdóttir und Ingvar E. Sigurðsson als Andris Kollegen im Ermittlerteam mit. Regisseur Baltasar Kormákur („Everest“, „Der Eid“) zeichnet erneut als Ideengeber und Produzent verantwortlich und inszenierte die Folgen nach Drehbüchern von Clive Bradley und Sigurjón Kjartansson.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen