Toni Sailer: SWR ändert Programm

    Interview und Spielfilm „Sein bester Freund“

    Ralf Döbele – 26.08.2009

    Zum Tode der Skilegende Toni Sailer hat das SWR Fernsehen sein Programm geändert. Am heutigen Mittwoch zeigt das Dritte um 23:00 Uhr ein Interview aus dem Jahr 2006. In der Sendung „Wortwechsel“ sprach er mit Moderatorin Jacqueline Stuhler über Sport, Erfolg und Frauenhelden.

    Toni Sailer hatte nach seinem Rückzug vom Sport Anfang der 60er Jahre auch als Theater- und Filmschauspieler, sowie als Sänger Karriere gemacht. Der SWR zeigt aus dieser Zeit den Spielfilm „Sein bester Freund“ (1962). Inszeniert wurde er von Bergsteiger-Legende Luis Trenker, Sailer spielte darin an der Seite von Dietmar Schönherr. Der Film spielt vor der beeindruckenden Kulisse der Schweizer Alpen. Es geht um Freundschaft, Liebe und falsch verstandenen Ehrgeiz. „Sein bester Freund“ wird am Sonntag, dem 6. September um 11:00 Uhr ausgestrahlt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Zum Tode der Skilegende Toni Sailer hat das SWR Fernsehen sein Programm geändert. Am heutigen Mittwoch zeigt das Dritte um 23.00 Uhr ein Interview aus dem Jahr 2006. In der Sendung"Wortwechsel" sprach er mit Moderatorin Jacqueline Stuhler über Sport, Erfolg und Frauenhelden.

      Toni Sailer hatte nach seinem Rückzug vom Sport Anfang der 60-er Jahre auch als Theater- und Filmschauspieler, sowie als Sänger Karriere gemacht. Der SWR zeigt aus dieser Zeit den Spielfilm "Sein bester Freund" (1962). Inszeniert wurde er von Bergsteiger-Legende Luis Trenker und Sailer spielte darin an der Seite von Dietmar Schönherr. Der Film spielt vor der beeindruckenden Kulisse der Schweizer Alpen. Es geht um Freundschaft, Liebe und falsch verstandenen Ehrgeiz. "Sein bester Freund" wird am Sonntag, den 6. September um 11.00 Uhr ausgestrahlt.

      26.08.2009 - Ralf Döbele/wunschliste.de
      Quelle: Presseportal.de (ots), SWR; Bild: Archiv Sailer


      https://www.wunschliste.de/news/5517
      • am via tvforen.demelden

        Das macht mich schon traurig.

        Er war ein Idol - nur seinetwegen habe ich mir "Kauf dir einen bunten Luftballon" angesehen (nun ja, Ina Bauer war allemal auch ein Hinkucker).
        • am via tvforen.demelden

          "Er war ein Idol - nur seinetwegen habe ich mir "Kauf dir einen bunten Luftballon" angesehen" -

          Und der Fernsehserien-Nostalgiker erinnert sich an 'Luftsprünge'. Wie ging das noch?: 'Sporthotel, wir laden ein, auch demnächst dabei zu sein'...
      • am via tvforen.demelden

        Der schwarze Blitz ist tot!

        Für mich war Toni Sailer eine der Ikonen des alpenländischen Nachkriegsfilms und natürlich auch des Ski-Sports - aber da ich es mit Sport nicht so hab, war er einer meiner Lieblingsschauspieler, was den Heimatfilm betrifft.

        Er war ein Sonnyboy und Skifahren gehörte in seinen Filmen mit dazu. Mir hat Toni Sailer unvergessliche ilmmomente beschert, meine Eltern mochten ihn übrigens auch sehr.

        Wieder ist ein großer Stern am Filmhimmel für immer erloschen. Der schwarze Blitz wird nie mehr fahren. Lange war er krank und hat sich leider nimmer erholt.

        Ich werde dich nicht vergessen, Toni! Vielen, vielen Dank für viele schöne Filmmomente, die du mir geschenkt hast.

        Der Lonewolf Pete
        • am via tvforen.demelden

          Das ist eine sehr traurige Nachricht, 73 Jahre ist ja wirklich kein Alter zum Sterben.
          • am via tvforen.demelden

            Habe ich auch gerade in den Nachrichten!
            Für seine Familie wünsche ich alles gute!
            • am via tvforen.demelden

              Ich zolle dem "schwarzen Blitz" meinen höchsten Respekt . er war nicht nur ein Ausnahme Sportler - sondern wohl auch ein Ausnahme Mensch im positiven Sinn !


              Gruß Sir Hilary

          weitere Meldungen