Til Schweiger wird Coach und Juror bei RTL

    Deutscher Schauspielnachwuchs für Hollywood

    Jutta Zniva – 17.12.2008

    Til Schweiger wird Coach und Juror bei RTL – Deutscher Schauspielnachwuchs für Hollywood

    Til Schweiger auf den Pfaden von Dieter Bohlen und Detlef D! Soost, nur ohne Musik: RTL bestätigte einen Bericht der „Bild“-Zeitung, dass der Schauspieler, Produzent und Regisseur beim Sender einen Vertrag für ein „Real Life Drama“ unterschrieben habe, in dem offenbar der deutsche Nachwuchs für Hollywood gesucht wird.

    Schweiger werde in dem neuen Casting-Format, das „in Richtung Dokusoap“ gehe, zehn unbekannte junge Schauspielerinnen mit Hollywood-Ambitionen coachen und auch als Juror fungieren. Produziert wird die Sendung, die sich noch im Planungsstadium befindet und im Herbst/​Winter zu sehen sein soll, von Tresor TV („Germany’s Next Topmodel“, „Popstars“, „DanceStar“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Passt doch genau zum Programm von RTL: "Mit Blöden für Blöde"
      • am via tvforen.de

        Knockin on heavens door find ich den einzigen guten Film mit ihm, ansonsten wirkt er auf mich völig hölzern.
        • am via tvforen.de

          Jaaammblhlfdíchweeerdsmirnichanguckennmhmblkeinohrhasenschauteuchmeinenfilmanhmmhm (Ums mal auf Schweigerisch zu sagen).
          • am via tvforen.de

            Ich werds mir ansehen. TS find ich ok und die Filme mag ich auch größtenteils.
            • am via tvforen.de

              Ich find Til Schweiger zwar nicht sensationell, aber keineswegs unsympathisch. Über seine schauspielerische Begabung und seine rhetorischen Fähigkeiten kann man sicher streiten ;-)

              Die Show bei RTL hält mich ab, das zu sehen, nicht Til Schweiger. Im Gegensatz zu vielen anderen Möchtegernstars ist er nämlich wirklich erfolgreich. Es muss keinem gefallen, was er macht, aber erfolgreich ist er, wenn auch nicht in den USA.

              Deutsche Schauspieler haben es in Hollywood nie wirklich weit gebracht. Bestenfalls Hardy Krüger würde ich da nennen. Til Schweiger scheint ja mittlerweile auch zu merken, dass der heimische Markt vielleicht der bessere für ihn ist.
            • am via tvforen.de

              Paula Tracy schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Deutsche Schauspieler haben es in Hollywood nie
              > wirklich weit gebracht.

              Wie auch? Hollywood kann aus einem Pool von Schauspielern schöpfen. US-Amerikaner, Kanadier, Briten, Australier und Neuseeländer. Das sind zudem alles Muttersprachler. Warum sollten die also ausgerechnet auf Deutsche warten?
            • am via tvforen.de

              ten schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Paula Tracy schrieb:
              > --------------------------------------------------
              > -----
              > > Deutsche Schauspieler haben es in Hollywood nie
              > > wirklich weit gebracht.
              >
              > Wie auch? Hollywood kann aus einem Pool von
              > Schauspielern schöpfen. US-Amerikaner, Kanadier,
              > Briten, Australier und Neuseeländer. Das sind
              > zudem alles Muttersprachler. Warum sollten die
              > also ausgerechnet auf Deutsche warten?


              Um in James-Bond-Filmen den Bösewicht zu spielen, wie z. B. Gert Fröbe, Curt Jürgens, Klaus Maria Brandauer, Gottfried John, Götz Otto...

              In "Stirb langsam I" sind einige Terroristen auch Deutsche, z. B. "Karl" (wird vom russischen Alexander Boris Godunow gespielt) und natürlich "Hans" (Alan Rickman aus England). In der Originalfassung hört man beide auch deutsch reden, natürlich mit Akzent.

              Nur "Tony", bekannt aus Scorpion King II, wird vom deutschen Andreas Wisniewski gespielt, und "James", bekannt als "Vigo" in Ghostbusters II, wird vom deutschen Wilhelm von Homburg gespielt.
            • am via tvforen.de

              Paula Tracy schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Deutsche Schauspieler haben es in Hollywood nie
              > wirklich weit gebracht. Bestenfalls Hardy Krüger
              > würde ich da nennen. Til Schweiger scheint ja
              > mittlerweile auch zu merken, dass der heimische
              > Markt vielleicht der bessere für ihn ist.

              Du meinst wohl in den letzten Jahrzehnten.
              Denn es gab sehr wohl deutsche Schauspieler, die es in Hollywood weit gebracht haben, z.B. Marlene Dietrich.
              Ich habe ein bischen im Netz recherchiert und zu dem Thema interessante Seiten gefunden:

              http://www.artechock.de/film/text/artikel/2007/03_08_habelander_good_germans.htm
              http://www.rp-online.de/public/article/gesellschaft/leute/484697/Hollywood-aus-Germany.html
            • am via tvforen.de

              Ja, in den letzten Jahrzehnten, meinte ich. Sonst kann man Marlene Dietrich (wenn auch widerwillig, ich habe sie nie gern gesehen) dazu schreiben.

              Stars mit "deutschen Wurzeln" kann ich nicht gelten lassen. Da suchen "wir" schon gern und brüsten uns mit Leonardos deutscher Oma, weil uns sonst nichts einfällt. Wir hätten gern einen deutschen Weltstar, haben aber keinen. Einer ist letzte Woche gestorben: Horst Tappert. Nein, kein Hollywoodstar, auch kein internationaler Filmstar, aber trotzdem international wohl einer der bekanntesten überhaupt.

              Ich stimme ten zu: Hollywood kann aus dem Vollen schöpfen. Auch andere Europäer haben es in Hollywood schwer, am einfachsten ist es für Engländer (Hugh Grant z. B.), was tens Muttersprachler-Theorie untermauert.
            • am via tvforen.de

              Paula Tracy schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Stars mit "deutschen Wurzeln" kann ich nicht
              > gelten lassen. Da suchen "wir" schon gern und
              > brüsten uns mit Leonardos deutscher Oma, weil uns
              > sonst nichts einfällt.

              Klar, so meinte ich es auch nicht.
              Ich fand es witzig, dass Bruce Willis mit diesem Herrn hier rechts verwandt ist:

              http://www.abella.at/cover/P9002986710127_1.jpg

              Wieso schaffe ich es nicht, hier ein Bild einzustellen :-(((
            • am via tvforen.de

              Der Mann kann ohne Drehbuch doch keinen Satz sprechen ...

              außerdem wer will schon in Hollywood diese deutschen Sternchen ... - die haben genügend eigenen Nachwuchs ...
            • am via tvforen.de

              Harrisfan schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > Paula Tracy schrieb:
              > --------------------------------------------------
              > -----
              > > Stars mit "deutschen Wurzeln" kann ich nicht
              > > gelten lassen. Da suchen "wir" schon gern und
              > > brüsten uns mit Leonardos deutscher Oma, weil
              > uns
              > > sonst nichts einfällt.
              >
              > Klar, so meinte ich es auch nicht.
              > Ich fand es witzig, dass Bruce Willis mit diesem
              > Herrn hier rechts verwandt ist:
              >
              > http://www.abella.at/cover/P9002986710127_1.jpg
              >
              > Wieso schaffe ich es nicht, hier ein Bild
              > einzustellen :-(((

              Weil du trotzdem noch *Eckige Klammerimgeckigeklammerhttp://www.adresse-des-bildes.deekcige Klammer/imgEckige Klammer einfügen musst.

              Also so wirds ein Bild:

              http://www.abella.at/cover/P9002986710127_1.jpg
            • am via tvforen.de

              frodo_beutlin schrieb:
              -------------------------------------------------------

              > außerdem wer will schon in Hollywood diese
              > deutschen Sternchen ... - die haben genügend
              > eigenen Nachwuchs ...

              Veronica Ferres will ich auch hier nicht sehen....
          • am via tvforen.de

            "...in dem offenbar der deutsche Nachwuchs für Hollywood gesucht wird."

            Schweiger hat's ja selbst nicht mal in Hollywood bzw. international geschafft - ebensowenig wie Ralf Möllerböller, welcher z.Z. anscheinend hauptberuflich nur noch auf "Promi-Events" oder z.B. der 100.000 EUR Show auftaucht.
            • am via tvforen.de

              schweiger hat mal an der seite von sly stallone gedreht. war glaub ich "driven" oder so! laut IMDB hat er auch in "king arthur" sowie "tomb raider" gespielt. und der "möllerböller" hatte immerhin eine rolle in "gladiator" sowie in div. anderen streifen. also die beiden buben waren/sind durchaus in hollywood-filmen vertreten. kenne zwar nicht alle filme vom schweiger, aber "wo ist fred?", "barfuss" sowie "knockin' on heavens door" haben mir gut gefallen!!
            • am via tvforen.de

              vanni727 schrieb:
              -------------------------------------------------------
              > also die beiden buben waren/sind
              > durchaus in hollywood-filmen vertreten.

              Und? Der große Wurf war es nicht. Typen wie Til Schweiger haben sie in Hollywood sicher Dutzendweise und die sind sogar Muttersprachler.
          • am via tvforen.de

            LOL - darauf hat Hollywood gewartet, genau darauf.

            Ja, die Doku-Soap-Show-Kandidaten werdens rausreißen - nun weiß ich auch den wahren Grund, warum TS wieder hier ist, oder warum Müller-Stahl das Handtuch geworfen hat ... überqualifiziert ...

            Diese Möchtegern-Star-Ausgrab-Formate nerven nun auch schon in derselben Oberklasse wie Kochen am laufenden Band und überall zu jeder Zeit, Nanny und sonstiger "Doku"-Dreck ... und sieht man mal von TS ab, der wohl Zuggaul spielen soll, wen wird man dort wohl sehen (außer zickenden Möchtegerns): Stein, Geißen, Atze, Cindy und der Rest der üblichen Kreischgesichterliga ?
            Wundern würds mich so überhaupt garnicht.... ;)
            • am via tvforen.de

              Coach ??? Wuahah ahahahaha. Guter Witz
              • am via tvforen.de

                Zini1980 schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Coach ??? Wuahah ahahahaha. Guter Witz


                *unterschreib*

                Der kriegt die Kauleiste doch kaum auseinander.. Jedenfalls verstehe ich ihn kaum wenn er was sagt. Und seine Filme waren ja wohl -mit Verlaub- echte Nieten bis auf Keinohrhasen. Oder?
              • am via tvforen.de

                Beverly Boyer schrieb:
                -------------------------------------------------------

                > Und seine Filme waren ja wohl -mit Verlaub- echte
                > Nieten bis auf Keinohrhasen. Oder?


                Falsch !!!!! INCLUSIVE Keinohrhase :-))))



                TS geht gar nicht, überhaupt nicht. Niemand aus dem Hause Schnute kann den leiden. :-)
              • am via tvforen.de

                Beverly Boyer schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > Zini1980 schrieb:
                > --------------------------------------------------
                > -----
                > > Coach ??? Wuahah ahahahaha. Guter Witz
                >
                >
                > *unterschreib*
                >
                > Der kriegt die Kauleiste doch kaum auseinander..
                > Jedenfalls verstehe ich ihn kaum wenn er was sagt.
                > Und seine Filme waren ja wohl -mit Verlaub- echte
                > Nieten bis auf Keinohrhasen. Oder?

                Vorallem hat er selbst einen Fuß in Hollywood. Der kann sich vor Aufträgen gar nicht retten oder ist mir was entgangen?
              • am via tvforen.de

                Als Berti in "Manta Manta" war er noch richtig symphatisch und hat einfach "ehrlich" gespielt. Auch in "Männerpension" war er noch top.

                Auf der 1.- und 2. Weltkriegnische im deutschen Film hat Benno Fürmann den Daumen drauf, da bleibt nicht mehr allzu viel.

                Hoffentlich ergeht es ihm nicht wie Ralf Möller (dem ich außer Haudrauf-Filme nicht viel zutraue),
                der sich jetzt als Gast in Quiz- und Talkshows verdingen muss und über längst vergangenen Ruhm spricht.
              • am via tvforen.de

                btw: der film heisst kLeinohrhasen weil: er wurde früher in diversen zeitschriften und auf HPs so angekündigt.
                deshalb ist auch das internet voll mit keinohrhasen sowie kLeinohrhasen. ;-)

            weitere Meldungen