„The Walking Dead“: Neunte Staffel wird im Februar fortgesetzt

    Zweite Staffelhälfte zwischen Super Bowl und „Game of Thrones“

    "The Walking Dead": Neunte Staffel wird im Februar fortgesetzt – Zweite Staffelhälfte zwischen Super Bowl und "Game of Thrones" – Bild: AMC
    „The Walking Dead“

    In den USA lief in der Nacht zum Sonntag das Finale der ersten Hälfte der neunten Staffel von „The Walking Dead“. Dabei wurde verkündet, dass die Serie in den USA am 10. Februar zurückkehren wird. In Deutschland hat der FOX Channel sich noch nicht explizit geäußert, allerdings besteht kein Grund zu zweifeln, dass es hierzulande dann am 11. Februar um 21.00 Uhr weitergehen wird.

    Update: Mittlerweile hat der FOX Channel genau das bestätigt: Erneut geht es keine 24 Stunden nach der Weltpremiere der neuen Episoden auf dem altbekannten Sendeplatz weiter.

    Der 10. Februar drängte sich als Termin auf, da der US-Sender AMC mit der Winterpause bei „The Walking Dead“ immer die Play-Offs der Football-Liga NFL überspringt, um der dortigen Quotenkonkurrenz am Sonntagabend aus dem Weg zu gehen. Und das Endspiel der Football-Saison, der Super Bowl, findet in dieser Season am 3. Februar 2019 statt – genauer gesagt wird der Super Bowl LIII im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta, Georgia abgehalten.

    Ein weiteres Rechenspiel: Mit acht ausstehenden Episoden der neunten Staffel von „The Walking Dead“ dürfte das Staffelfinale am 31. März ausgestrahlt werden. Die achte und letzte Staffel von „Game of Thrones“ wird „im April 2019“ am Sonntagabend laufen. Auch hier wird es also keinen Quotenkampf geben.

    SPOILERFREI: Im Zuge des Halbstaffelfinals vergewisserte die neue Showrunnerin Angela Kang einmal mehr, dass für die nach suboptimal gelaufenen Vertragsverhandlungen zu einer neuen Serie gewechselte Lauren Cohan die Option zu einer Rückkehr besteht (Cohans neue Serie wird selbst im Fall einer Verlängerung für eine weitere Staffel im Frühjahr 2019 drehfrei haben, während für „The Walking Dead“ produziert wird). Insbesondere, da Kang nicht ausschließt, dass in die seit dem Ende der siebten Staffel übersprungenen Zeiträume nochmals zurückgeblickt werden könne. Das gäbe auch für andere Figuren, die in der bisherigen neunten Staffel das Zeitliche gesegnet haben, eine Möglichkeit für weitere Auftritte. Kang hielt fest, dass sie auch aktuell noch mit Cohan in Kontakt stehe.

    Zuvor war bekannt geworden, dass Andrew Lincoln Interesse an einer Regietätigkeit bei „The Walking Dead“ bekundet hatte und während einer Episode dem Regisseur dafür schon mal über die Schulter geschaut hat. Einen genauen Zeitplan, wann er wirklich Regieaufgaben übernehmen soll, gibt es aber noch nicht – zumal eine zehnte Staffel formal auch noch nicht bestellt ist.

    26.11.2018, 10:24 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen