„The Office“: Restliche Staffeln erstmals auf Deutsch verfügbar

    Komplette Serie ab sofort bei Netflix

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 16.01.2022, 18:04 Uhr

    „The Office“ – Bild: NBC
    „The Office“

    Gut Ding will manchmal Weile haben. Dies trifft besonders auf die Comedyserie „The Office“ zu. Das US-amerikanische Pendant zu „Stromberg“ wurde in den Vereinigten Staaten bereits 2013 nach neun Staffeln eingestellt. In Deutschland ist es nun fast neun Jahre später endlich so weit: Erstmals liegt die komplette Serie mit Steve Carell in deutscher Synchronisation vor. Seit dem gestrigen Samstag sind alle 201 Folgen beim Streamingdienst Netflix auf Abruf verfügbar – kurioserweise allerdings nicht unter dem geläufigen Originaltitel, sondern als „Das Büro“. Unter diesem Titel kamen die ersten Folgen der Serie vor 14 Jahren ins deutsche Fernsehen.

    Wie die britische Vorlage ist auch die US-Adaption im Mockumentary-Stil gefilmt und dokumentiert den Büro-Alltag in der Papierfirma Dunder Mifflin Inc. in der Kleinstadt Scranton im US-Bundestaat Pennsylvania – so als würde die Arbeit von einem Kamerateam mitgefilmt. Steve Carell verkörpert den Abteilungsleiter Michael Scott. Als unsensibler Egomane tyrannisiert er seine Untergebenen nach allen Regeln der Kunst – und bringt sich selbst durch seine eigene Inkompetenz immer wieder in peinliche Situationen, die zum Fremdschämen sind.

    Dennoch hält sich Michael selbst für den besten und witzigsten Chef aller Zeiten – was seine Angestellten völlig anders sehen. Zu diesen gehören der arbeitsfaule und zu Streichen aufgelegte Jim Halpert (John Krasinski) und der hyperkorrekte Nerd Dwight Kurt Schrute III (Rainn Wilson), die ständig aneinandergeraten. Zwischen Jim und Empfangsdame Pam Beesly (Jenna Fischer) herrscht außerdem eine knisternde Spannung und es bahnt sich eine Büro-Romanze an – obwohl beide eigentlich vergeben sind. Ebenfalls zum Cast zählen Mindy Kaling als Kelly Kapoor sowie Ellie Kemper als Erin Hannon. Beide Schauspielerinnen schafften bei „The Office“ ihren Durchbruch.

    Handelte es sich bei der ersten Staffel noch um ein relativ nahes Remake des britischen Originals, entwickelte das amerikanische „The Office“ ab Staffel 2 zunehmend seinen eigenen Charakter und gab den einzelnen Figuren mehr Tiefe und Facetten. Die ersten beiden Staffeln von „The Office“ liefen in Deutschland 2008 und 2009 bei Super RTL. Danach schlummerte die Serie jahrelang in den Archiven der RTL-Gruppe, bevor Comedy Central die Rechte übernahm und die Ausstrahlung des Formats Anfang 2014 fortsetzte. Bis 2017 wurden die Staffeln 3 bis 6 als deutsche TV-Premiere gezeigt, danach war wieder Schluss. Die Staffeln 7 bis 9 – immerhin insgesamt 75 weitere Folgen – wurden 2021 auf Deutsch synchronisiert und liegen nun endlich bei Netflix auf Abruf bereit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen