„The Mick“: Free-TV-Premiere der zweiten Staffel angekündigt

    Zweite Chance bei ProSieben Maxx

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.07.2019, 14:23 Uhr

    „The Mick“ – Bild: Pamela Littky/FOX
    „The Mick“

    Die Serie „The Mick“ hatte es in Deutschland nicht gerade leicht. Vor ziemlich genau zwei Jahren versuchte sich ProSieben an der US-Sitcom, doch nach mauen Quoten wurde die Ausstrahlung der ersten Staffel zunächst abgesetzt und später im Nachtprogramm vollendet. Die zweite Staffel lief bislang nur im Pay-TV, doch dank ProSieben Maxx könnte sich das schon bald ändern. Denn ab dem 26. Juli wird die Sitcom immer freitags um 22.55 Uhr in Doppelfolgen gezeigt.

    Zunächst wird noch einmal die erste Staffel wiederholt, an die sich dann die zweite Staffel nahtlos anschließen soll. Sofern ProSieben Maxx an der Ausstrahlung in Doppelfolgen festhält, sollte es Mitte September mit den Free-TV-Premieren losgehen.

    Obwohl „The Mick“ von ProSieben mit einer großen Werbekampagne begleitet wurde („die wohl schrägste Comedy-Serie seit ‚jerks‘!“), kam sie zur Primetime am Dienstagabend nur auf enttäuschende Quoten. Nach nur drei Wochen wurde die Serie aus dem Programm genommen. Anfang 2018 wurden die restlichen Folgen der ersten Staffel im Nachtprogramm versendet. Bei ProSieben Maxx erhält sie nun eine zweite Chance und ist Teil des komplett neu gestalteten Comedy-Freitags, an dem künftig auch „Family Guy“ und „„Die Simpsons“ zu sehen sind (fernsehserien.de berichtete).

    Kaitlin Olson verkörpert in der derben Comedy die feierfreudige Mackenzie „Mickey“ Molng, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Bisher ist es ihr gelungen, jeder Verantwortung oder „ehrlicher Arbeit“ aus dem Weg zu gehen. Während ihre Schwester Pamela (genannt Poodle; Tricia O’Kelley) einen wohlhabenden und geschäftstüchtigen Ehemann heiratete, drei Kinder bekam und in einer Villa lebt, ging Mickeys Leben noch ein Stück bergab. Alkohol, Rauchen, Kiffen und kleine Diebstähle bestimmen ihren Alltag. Doch plötzlich muss sie sich um die Kinder ihrer Schwester kümmern, nachdem diese samt Ehemann wegen Betrugsvorwürfen vor den Strafverfolgungsbehörden außer Landes geflohen ist. Doch nicht nur die Kinder Sabrina (Sofia Black-D’Elia), Chip (Thomas Barbusca) und Ben (Jack Stanton) stellen für Mickey eine Herausforderung dar – sie muss sich auch noch mit der vornehmen Gegend auseinandersetzen, in der zuvor ihre Schwester gelebt hat. Dazu kommt ihr Freund Jimmy (Scott MacArthur), der ihr auch in der neuen Heimat nachläuft sowie die Hausangestellte Alba (Carla Jimenez), die sich dem von Mickey vorgegebenen ruhigen Arbeitstempo nur allzu gerne anschließt.

    In den USA lief die Serie zwei Staffeln lang bei FOX. Da die Comedy auch dort alles andere als ein Überflieger war und die Reichweite in der Endphase bei unter zwei Millionen Zuschauern lag, wurde sie nach insgesamt 37 Folgen beendet.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • stom_hunter21! am 08.07.2019 22:53melden

      Na endlich mal eine gute nachricht ich freu mich die serie
      bald wieder sehen zu können und dann hoffentlich auch staffel 2.. :)
        hier antworten
      • Fernsehschauer am 08.07.2019 22:22melden

        Ich habe sie seiner Zeit zuerst im O-Ton gesehen und dann die Synchrofassung bei Fun aufgezeichnet. War echt eine geile Sitcom, und ich fand es lustig :D Lustiger als dieser ganze CBS Kram oder der Mist der bei Pro7 sonst läuft... 
          hier antworten
        • Helmprobst am 08.07.2019 18:18 via tvforen.demelden

          TV Wunschliste schrieb:
          -------------------------------------------------------
          >
          >
          > Obwohl "The Mick" von ProSieben mit einer großen
          > Werbekampagne begleitet wurde ("die wohl
          > schrägste Comedy-Serie seit 'jerks'!"), kam sie
          > zur Primetime am Dienstagabend nur auf
          > enttäuschende Quoten. Nach nur drei Wochen wurde
          > die Serie aus dem Programm genommen. Anfang 2018
          > wurden die restlichen Folgen der ersten Staffel im
          > Nachtprogramm versendet.

          Ich habe der Serie damals lange die Treue gehalten, fand sie unter dem Strich aber nur unterdurchschnittlich witzig im Vergleich mit anderen Serien, die zu der Zeit ebenfalls im Programm waren. Irgendwie wirkte alles etwas übertrieben und bewusst provozierend, die Gags zündeten aber trotzdem zumindest für meinen Geschmack kaum. Pro7 hält Besseres im Archiv zurück, das man auf maXX zeigen könnte.
          • Sveta am 08.07.2019 19:11 via tvforen.demelden

            Ich kann mich entsinnen die ersten Folgen geschaut zu haben, aber dann wurde die Serie eingestellt - wie üblich, und dann habe ich nie wieder etwas davon gehört. Einer der Gründe warum ich fast keine Serien mehr schaue, ich fühle mich da immer verar...t, wenn sie nach 3 Wochen weg sind.
          • Thinkerbelle am 09.07.2019 03:29 via tvforen.demelden

            Sveta schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Ich kann mich entsinnen die ersten Folgen geschaut
            > zu haben, aber dann wurde die Serie eingestellt -
            > wie üblich, und dann habe ich nie wieder etwas
            > davon gehört. Einer der Gründe warum ich fast
            > keine Serien mehr schaue, ich fühle mich da immer
            > verar...t, wenn sie nach 3 Wochen weg sind.

            Ich hab auch die ersten Folgen geschaut bis die Serie von Pro7 wieder aus dem Programm genommen wurde.
            Ich hab mich von Wunschliste.de erinnern lassen und hab die restlichen Folgen dann aufgenommen, als ie dann gezeigt wurden, aber bin bisher nicht dazu gekommen sie zu schauen.

        weitere Meldungen