„The Innocents“: Neues Netflix-Teendrama mit Guy Pearce („Memento“)

    Plot und Darsteller der britischen Produktion bekannt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 16.02.2018, 17:24 Uhr

    Guy Pearce in der australischen Miniserie „Jack Irish“ – Bild: ABC1
    Guy Pearce in der australischen Miniserie „Jack Irish“

    Netflix schickt ein neues britisches Serienprojekt an den Start. „The Innocents“ ist ein Teendrama, in dem „Memento“-Veteran Guy Pearce laut The Hollywood Reporter eine der tragenden Rollen übernehmen wird.

    „The Innocents“ handelt von den beiden Teenagern Harry (Percelle Ascott) und June (Sorcha Groundsell). Gemeinsam versuchen sie vor ihrem einengenden Familienleben zu fliehen, um zusammensein zu können. Doch schon bald wird ihr Abenteuer zu einer ungewöhnlichen Reise der Selbstfindung, die von ihren unschuldigen Plänen kaum etwas übrig lassen. Die Geheimnisse ihrer Eltern belasten ihre Liebe und die Gabe, die sie besitzen, lässt gewaltige Mächte auf sie aufmerksam werden, die sie auseinanderbringen wollen.

    Welche Rolle genau Guy Pearce übernehmen wird, ist noch unklar. Die Figur wird allerdings Halvorson heißen. Kino-Fans kennen Pearce natürlich vor allem als Leonard Shelby, den Mann ohne Kurzzeitgedächtnis aus Christopher Nolans Thriller „Memento“. Feste Fernsehrollen hatte der Schauspieler in den Miniserien „Mildred Pierce“, „When We Rise“ und „Jack Irish“.

    Entwickelt wurde „The Innocents“ von den beiden Autoren Hania Elkington und Simon Duric. Produziert wird die Serie von der britischen Firma New Pictures. Regie führt Jamie Donaghue. Gedreht wird in Großbritannien und Norwegen.

    Einen ersten Eindruck von der Tonalität von „The Innocents“ bietet Netflix mit einem Teaser-Trailer.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen