„The Handmaid’s Tale“: Ausführlicher Trailer zur vierten Staffel

    Neue Folgen in den USA ab April

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 31.03.2021, 11:29 Uhr

    Elisabeth Moss als Offred in „The Handmaid’s Tale“ – Bild: Hulu
    Elisabeth Moss als Offred in „The Handmaid’s Tale“

    Nach einer COVID-19-Verzögerung hatte der amerikanische Streaming-Dienst hulu den 28. April als Termin für die Fortsetzung seiner Erfolgsserie „The Handmaid’s Tale“ verkünden können. Dann kehrt das Format mit den ersten drei von zehn Episoden der vierten Staffel zurück, deren Dreharbeiten Anfang 2020 wegen der Corona-Krise direkt zum Beginn unterbrochen werden mussten.

    Nachdem June (Elisabeth Moss) am Ende der dritten Staffel nicht nach Kanada geflohen war, versucht sie nun im totalitären Staat Gilead die revolutionäre Retterin zu sein, deren Ankunft und Hilfe die Handmaids in ihrer Zeit in Staatsknechtschaft immer erträumt hatten. Auch, wenn es unwahrscheinlich erscheint, dass eine einzelne Person gegen einen ganzen Staat bestehen kann.

    Einzelne Szenen des Trailer legen nahe, dass June in der neuen Staffel trotzdem noch nach Kanada gehen wird.

    Moss hatte in der vierten Staffel bei den Episoden drei, acht und neun Regie geführt. Die Serie war in der Corona-Pandemie auch schon frühzeitig für eine fünfte Staffel verlängert worden (fernsehserien.de berichtete).

    Wann Staffel vier von „The Handmaid’s Tale“ durch MagentaTV, RTL Crime und Tele 5 den deutschen Zuschauern präsentiert wird, ist noch unbekannt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen