„The Bletchley Circle: San Francisco“: Start bei ITV noch im Juli

    Ausgemusterte Kodeknackerinnen lösen komplizierte Verbrechen

    Bernd Krannich – 13.07.2018, 11:43 Uhr

    Die vier Protagonistinnen von „The Bletchley Circle: San Francisco“

    Die britische Serie „The Bletchley Circle“ hat auch in Deutschland ihre Fans, nun gibt es ein Startdatum für die darauf basierende britisch-amerikanische Ko-Produktion „The Bletchley Circle: San Francisco“. Im Zentrum beider Serien stehen Frauen, die im Zweiten Weltkrieg als von den Geheimdiensten angestellte Codebrecherinnen wichtigen Anteil an den Kriegsanstrengungen der Alliierten hatten, nach dem Krieg aber unzeremoniell „Heim an den Herd“ geschickt wurden. Nun lösen sie komplexe Verbrechen, die die Polizei vor Rätsel stellen. ITV wird mit der Ausstrahlung des achtteiligen Spin-Offs am 25. Juli beginnen.

    Im Zentrum des Ablegers stehen die aus der Mutterserie etablierten Figuren Figuren Millie (Rachael Stirling) und Jean (Julie Graham). Im Jahr 1956 – drei Jahre nach dem letzten Fall in Großbritannien – reisen sie in die USA und tun sich dort mit zwei Code-Knackern zusammen, um eine Reihe von Mordfällen zu klären – auch Iris (Crystal Balint) und Hailey (Chanelle Peloso) sind geniale Frauen und waren nach Kriegsende in ihr bürgerliches Leben zurückgeschickt worden.

    Die acht Folgen der Serie sollen die Zusammenarbeit des Vierergespanns in vier Fällen umfassen. Dabei sollen auch die gesellschaftlichen Umbrüche, die Mitte der 1950er begannen, thematisiert werden. In den USA zeigt der Streaming-DIenst BritBox die Serie.

    Sneak Peek aus „The Bletchley Circle: San Francisco“

    Trailer zu „The Bletchley Circle: San Francisco“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen