„The 100“: Trailer zum Serienfinale „The Last War“

    Nach sieben Staffeln und 100 Folgen kommt die Sci-Fi-Serie zum Ende

    Bernd Krannich – 26.09.2020, 13:12 Uhr

    „The 100“

    In den Vereinigten Staaten ist es in der Nacht zum Donnerstag so weit: Die finale Episode von „The 100“ wird ausgestrahlt. Für die verbliebenen überlebenden Menschen steht der letzte Krieg an – oder ist es der letzte Test ihrer Menschlichkeit?

    Die letzte Folge der Serie trägt den englischen Titel „The Last War“ – ein Begriff, der auch in der aktuellen Handlung auftaucht, über dessen Interpretation aber zuletzt Zweifel aufkamen (mehr in unserem Recap zur vorletzten Folge von „The 100“).

    Extended Trailer zum Serienfinale von „The 100“ (7x16, „The Last War“) (englisch)

    „The 100“-Schöpfer Jason Rothenberg hat vorab versprochen, dass das Serienfinale der gesamten Handlung von „The 100“ einen tieferen Sinn, eine „Moral“ geben wird: Ich wollte mit [der letzten Staffel] auch zum Ausdruck bringen, wovon die Serie eigentlich die ganzen Staffeln lang gehandelt hat – und es sollte in der Serie eigentlich nicht darum gehen, wie schrecklich wir Menschen zueinander sind oder wie weit wir zu gehen bereit sind, um zu überleben, und dass wir jeden niedermetzeln, um unsere Familie oder die Leute, die wir lieben, zu beschützen. [ … ] (W)enn wir uns dem Finale nähern, wenn wir näher zum Ende der Staffel kommen, wird fassbar, dass alles eine tiefere Bedeutung hat und dass es aus der Handlung eine Moral zu ziehen gibt, die vielleicht unerwartet sein wird. Das war ein großes Ziel für mich, als wir [mit der Entwicklung der siebten Staffel] angefangen haben.

    Wenn „The 100“ in dieser Woche in den USA zum Ende kommt, hat der US-Sender The CW noch über die Zukunft eines angedachten Spin-Offs zu entscheiden, das in der Folge „Anaconda“ (7x08) angetestet wurde und das im Wesentlichen als Prequel die Grundlage für die Entwicklung der Grounder-Kultur durch Überlebende des ursprünglichen atomaren Holocausts legt. Allerdings könnte das angedachte Prequel mit dem Arbeitstitel „The 100: Second Dawn“ zudem auch die Anfänge der Raumstation Ark beleuchten, die sich nach der atomaren Katastrophe aus einem Dutzend unabhängiger Raumstationen verschiedener Nationen zusammengefunden hatte (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen