„Tatort“: Zweiter Fall für Nora Tschirner und Christian Ulmen

    Das Event-Duo aus Weimar ermittelt nicht nur zur Weihnachtszeit

    Michael Brandes – 14.12.2013, 13:03 Uhr

    Die neuen „Tatort“-Kommissare Christian Ulmen und Nora Tschirner unterwegs in Weimar – Bild: MDR/Andreas Wünschirs
    Die neuen „Tatort“-Kommissare Christian Ulmen und Nora Tschirner unterwegs in Weimar

    Nora Tschirner und Christian Ulmen wurden vom MDR zunächst nur für einen einmaligen Event–„Tatort“ engagiert. Noch bevor die schwarzhumorige Sonderepisode ausgestrahlt wird, haben sich alle Beteiligten aber inzwischen auf eine Fortsetzung geeinigt.

    „Die fette Hoppe“, der erste Fall der neuen Ermittler aus Weimar, wird am 26. Dezember um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Darin beschäftigen sich die Kommissare Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) mit dem Fall einer verschwundenen Wurstkönigin. Die Fleischerei von Brigitte Hoppe ist bekannt für die ‚Fette Hoppe‘ – die beste Rostbratwurst Thüringens. Das Duo findet Hinweise, denen zufolge die Namensgeberin Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Weil die Dame ebenso reich wie unbeliebt war, ist die Liste der Verdächtigen sehr umfangreich. Gedreht wurde die Folge, bei der Franziska Meletzky Regie führte, im Frühjahr.

    Das Feedback der ARD-Zuschauer auf den neuen Spaß-“Tatort“, der trotz Weihnachtszeit im Sommer spielt, wird der MDR nicht abwarten. Bei der Premierenfeier im Deutschen Nationaltheater in Weimar verkündete die MDR-Intendantin Karola Wille in dieser Woche, dass eine Fortsetzung bereits beschlossene Sache ist. Drehstart und Sendetermin sind allerdings noch offen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen