„Tatort“: Nora Tschirner und Christian Ulmen bleiben längerfristig

    Weimarer Team bleibt für den MDR im Dienst

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 28.12.2015, 11:43 Uhr

    Christian Ulmen und Nora Tschirner im „Tatort“ – Bild: MDR/Andreas Wünschirs
    Christian Ulmen und Nora Tschirner im „Tatort“

    Sie seien ein Event auch ohne Eventcharakter: Der Weimarer „Tatort“ mit dem Team Kriminaloberkommissarin Kira Dorn (Nora Tschirner) und Kriminalhauptkommissar Lessing (Christian Ulmen) wird längerfristig Bestand haben. Das bestätigte nun Karola Wille als Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks laut der Thüringische Landeszeitung.

    Ursprünglich waren die beiden Darsteller zu einem einmaligen Feiertags-Event angetreten: Vor ziemlich genau zwei Jahren am zweiten Weihnachtsfeiertag 2013 war die Folge „Die fette Hoppe“ zu sehen.

    Mittlerweile ist auch schon ein zweiter Fall ausgestrahlt, ein dritter mit dem Titel „Siegfried und Roy“ nun für eine Ausstrahlung im ersten Quartal 2016 in Vorbereitung. Auch dann soll noch nicht Schluss sein.

    Nach dem schnellen Ende des Erfurter „Tatort“ (fernsehserien.de berichtete) ist das Team aus Dorn und Lessing als dauerhafter Thüringen-“Tatort“ vorgesehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Super, freue mich, ich sehe die 2 viel lieber als den aus Münster....der Monsteraner ist ja NUR NOCH dicke Comedy, hier ist beides: Humor und der Fall!!
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Sehr schon, freut mich sehr. Finde die Tatorte mit den beiden erfrischend anders. Skurrile Figuren und derber Humor:-)

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen

        weitere Meldungen