Syfy und Bryan Singer entwickeln „Creature at Bay“

    90-minütiger Pilotfilm zu neuer Monster-Serie in Arbeit

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.09.2013, 13:11 Uhr

    Syfy und Bryan Singer entwickeln "Creature at Bay" – 90-minütiger Pilotfilm zu neuer Monster-Serie in Arbeit – Bild: Syfy

    Der US-Kabelsender Syfy entwickelt zusammen mit Kinofilm- und Serienproduzent Bryan Singer einen 90-minütigen Piloten zu einer potentiellen neuen Serie namens „Creature at Bay“.

    Die Erzählung beginnt, als das US-Militär eine riesengroße, wilde Kreatur – ein sogenanntes ‚Kaiju‘-Monster im Stil von Godzilla – an der Nordküste Kaliforniens erlegt. Ein Staatssekretär in mittlerer Führungsebene des kalifornischen Katastrophenschutzes wird mit der Säuberung des verwüsteten Orts und der Wiederherstellung geordneter Verhältnisse beauftragt, während die Kleinstadt in den Fokus der gesamten Welt gerät.

    Bryan Singer wird das Projekt gemeinsam mit Jason Taylor produzieren, während John Cabrera („H+: The Digital Series“) als Drebuchautor und Co-Executive Producer tätig ist. Singer hat sich bislang vor allem als Regisseur der Kinofilme „X-Men“, „X-Men 2“, „Superman Returns“ und „Operation Walküre“ einen Namen gemacht. Zudem war er als Produzent bei den TV-Serien „Dr. House“ und „Dirty Sexy Money“ tätig. Singers Produktionsfirma Bad Hat Harry Productions arbeitet derzeit an dem Kinofilm „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“, der aktuellen Planungen zufolge am 23. Mai 2014 in den USA auf die Leinwände kommen soll. Darüber hinaus ist Singer im Produzententeam der neuen Dramaserie „The Black Box“, die im Januar 2014 auf dem US-Network ABC starten soll. Außerdem leitet er die Produktion der bereits angekündigten Neuauflage des Klassikers „Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten“ für CBS (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen