„Superstore“: NBC prüft Spin-Off um Cheyenne und Bo

    Neues Format könnte nach dem Ende der Mutterserie starten

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 18.12.2020, 12:20 Uhr

    „Superstore“: Nichole Sakura und Johnny Pemberton als Cheyenne und Bo – Bild: NBC
    „Superstore“: Nichole Sakura und Johnny Pemberton als Cheyenne und Bo

    Der „Superstore“ schließt zwar demnächst bei NBC seine Pforten. Die Geschichte zweier seiner Mitarbeiter könnte aber dennoch weitererzählt werden. Das US-Network prüft derzeit die Möglichkeit eines Spin-Offs, in dessen Zentrum Cheyenne und Bo Thompson stehen könnten, verkörpert von Nichole Sakura und Johnny Pemberton.

    In „Bo & Cheyenne“ müssen der angehende Rapper und die junge Mutter ihre großen Träume mit einer harschen Realität in Einklang bringen – mit der einer jungen Familie der Arbeiterklasse in den USA. So sieht es zumindest das Konzept vor, das derzeit bei dem US-Network in der Entwicklung ist. Dahinter stehen Bridget Kyle und Vicky Luu, zwei langjährige Autorinnen und Produzentinnen der Mutterserie. Auch „Superstore“-Schöpfer Justin Spitzer ist mit seiner Firma The Spitzer Holding Company an dem Projekt von Universal Television beteiligt.

    In „Superstore“ wurde Cheyenne Thompson zuletzt zur Floor Managerin befördert. Zu Beginn der Serie war sie noch eine schwangere Schülerin, die schließlich ihre Tochter Harmonica zur Welt brachte und ihren Freund Derek „Bo“ Thompson in der zweiten Staffel heiratete. Der arbeitete zwar auch kurz bei Cloud 9, träumt aber eigentlich von einer Karriere als Rapper.

    Anfang Dezember wurde bekannt, dass NBC „Superstore“ mit der aktuellen Staffel beenden wird (fernsehserien.de berichtete). Diese brachte auch ein Wiedersehen mit der ehemaligen Hauptdarstellerin America Ferrera mit sich. Sie hatte die Comedy eigentlich mit Beginn der sechsten Staffel verlassen, kehrt nun aber noch einmal für die 100. Folge zurück. „Superstore“ kommt mit der sechsten Staffel auf insgesamt 113 Episoden, die letzten noch ausstehenden elf Folgen gehen nach der Weihnachtspause am 14. Januar 2021 auf NBC an den Start. Damit fällt nach der fünften auch die finale Auflage Corona-bedingt kürzer aus als die vorangegangenen Jahre.

    Ab dem 30. Dezember ist „Superstore“ außerdem wieder auf deutschen Bildschirmen zu sehen. ProSieben Maxx gibt der Comedy eine zweite Chance und beginnt immer mittwochs um 21:35 Uhr mit der Ausstrahlung noch einmal von vorn.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen