„Sturm der Liebe“: Lukas Schmidt spielt aufmüpfigen Teenager

    Neuzugang für ARD-Telenovela

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 02.09.2016, 15:00 Uhr

    „Sturm der Liebe“: Fabien (Lukas Schmidt, r.) und Michael (Erich Altenkopf, l.) diskutieren darüber, ob Fabien in Deutschland bleiben kann – Bild: ARD/Marco Meenen
    „Sturm der Liebe“: Fabien (Lukas Schmidt, r.) und Michael (Erich Altenkopf, l.) diskutieren darüber, ob Fabien in Deutschland bleiben kann

    Das Fünf-Sterne-Hotel „Fürstenhof“ erhält demnächst Zuwachs: Lukas Schmidt übernimmt ab Folge 2544 (4. Oktober) eine mehrmonatige Gastrolle in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“. Er spielt Fabien Liebertz, Sohn des Hotelarztes Dr. Michael Niederbühl (Erich Altenkopf), der als aufmüpfiger Teenager in das oberbayerische Bichlheim zurückkehrt.

    Einst fand der kleine Fabien mit seiner Mutter Tanja Liebertz eine neue Heimat in Italien. Doch nun ist der pubertierende junge Mann zurück in Deutschland und wirbelt nicht nur das Leben seines leiblichen Vaters Michael Niederbühl und dessen Frau Natascha Schweitzer (Melanie Wiegmann) ordentlich durcheinander. Auch die Nerven seines Ziehvaters Nils Heinemann (Florian Stadler) und dessen Lebensgefährtin Charlotte Saalfeld (Mona Seefried) werden regelmäßig auf eine Belastungsprobe gestellt. Fabiens große Leidenschaft ist die Musik – hier legt der Teenager auch ordentlich Ehrgeiz und Disziplin an den Tag. Schließlich ist sein Ziel, einmal ein berühmter Pianist zu werden…

    Für Lukas Schmidt handelt es sich um die erste längerfristige Rolle. Zuvor war er in einzelnen Episoden von TV-Serien wie „Um Himmels Willen“ oder „Monaco 110“ zu sehen. „Ich freue mich, dass ich Fabien spielen darf, weil er in vielem genauso tickt wie ich. Fabien ist ein ziemlich cooler Hund. Er macht sein Ding und lässt sich nicht von anderen herunterziehen“, so Lukas Schmidt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen