„SOKO Hamburg“: Neue Staffel startet auf neuem Sendeplatz noch in diesem Jahr

    13 neue Folgen für das hanseatische Ermittler-Team

    Vera Tidona – 08.11.2021, 15:45 Uhr

    Das Ermittler-Team der „SOKO Hamburg“ – Bild: ZDF/[m]Fr.Klenke; Foto:Manju Sawhney
    Das Ermittler-Team der „SOKO Hamburg“

    ZDF hat einen Starttermin für die vierte Staffel der Krimiserie „SOKO Hamburg“ als weiteren Ableger der erfolgreichen „SOKO“-Reihe am Vorabend gefunden. Nachdem erst im Frühjahr die Vorgängerstaffel zu Ende ging, legt der Mainzer Sender recht zügig mit 13 neuen Folgen nach – jedoch auf einem neuen Sendeplatz: Ab dem 20. Dezember werden immer montags um 18:00 Uhr die neuen Folgen am Vorabend gezeigt, statt wie bisher dienstags. Wie gewohnt steht die jeweils neue Folge einen Tag vor der Erstausstrahlung in der ZDFmediathek zur Verfügung.

    Als Dreiländer-SOKO ermittelt die „SOKO Hamburg“  bundesländerübergreifend auf der Elbe und bietet eine Vielfalt an Schauplätzen und Fällen, die von St. Pauli über den Hamburger Hafen und das Alte Land bis nach Dithmarschen reichen. Das Kommissariat liegt am Rande der Hansestadt direkt an der Elbe, wo viele Einsatzorte auch mit dem Boot gut zu erreichen sind. Das Team besteht aus der leitenden Hauptkommissarin Sarah Kahn (Pegah Ferydoni), den beiden erfahrenen Ermittlern Oskar Schütz (Marek Erhardt) und Lena Testorp (Anna von Haebler), Kriminalkommissar Max Nordmann (Garry Fischmann) sowie der jungen Kommissaranwärterin Franziska Berger (Paula Schramm) als Cyber- und Technikspezialistin.

    In der Auftaktfolge „Bronze, Silber, Tod„ der vierten Staffel wird Schwimmtrainer Markus Krell (Jörn Knebel) tot in der Dusche des HWSV-Vereinsschwimmbades aufgefunden. Kampfspuren weisen darauf hin, dass es sich nicht um einen Unfall handelt und schon bald gerät seine Ex-Frau Nele Krell (Fanny Stavjanik) ins Visier der Ermittler. Sie hat mit ihrem Mann den Damen-Leistungsbereich des Vereins geleitet und ist anscheinend eifersüchtig auf seine neue Partnerin gewesen: die deutlich jüngere Schwimmtrainerin Julia Beyer. Während der Ermittlungen findet das „SOKO Hamburg“-Team weitere Verdächtige im Kreise der Mitarbeiter des Vereins, die ebenso ein Motiv haben, Markus Krell zu töten.

    In weiteren Gastrollen sind Philippe Goos, Angelina Häntsch, Sinje Irslinger, Luna Jordan und Michel Hoppe zu sehen. „SOKO Hamburg“ ist eine Produktion von der Network Movie Film- und Fernsehproduktion in Hamburg.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen