„So teuer ist Deutschland“: Dreistündiges „stern TV“-Spezial

    Live-Sondersendung bei RTL Anfang Dezember

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 18.11.2021, 13:33 Uhr

    Steffen Hallaschka – Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius / i&u TV
    Steffen Hallaschka

    Immer wieder hat RTL in den vergangenen Wochen Sonderausgaben seines langjährigen Magazins „stern TV“ gezeigt. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit, wenn die Menschen mitunter viel Geld für die bevorstehenden Festtage ausgeben, widmet sich die Sendung ausführlich dem Thema „So teuer ist Deutschland“. Steffen Hallaschka moderiert die dreistündige Sonderfolge am Dienstag, 7. Dezember ab 20:15 Uhr, die lediglich um 22:15 Uhr durch das Nachrichtenmagazin „RTL Direkt“ unterbrochen wird.

    „stern TV“ setzt sich aus vielen Blickwinkeln mit der Tatsache auseinander, dass das Leben in Deutschland spürbar teurer wird und zudem die Angst vor der Inflation umgeht. Die Verbraucherpreise steigen, vor allem für Heizung, Strom und Tanken müssen die Deutschen tiefer in die Tasche greifen. Doch auch bei Lebensmitteln gibt es kräftige Preissprünge. Darüber hinaus sind manche Produkte wegen Lieferengpässen und Nachschubproblemen, bedingt durch die Corona-Pandemie, gar nicht mehr zu bekommen.

    Hallaschka macht zusammen mit Experten und Verbrauchern eine große Bestandsaufnahme, zeigt Preisvergleiche und gibt klassische, aber auch unorthodoxe Spartipps. Wie einfach kann man mit Hilfe eines Haushaltsbuches Geld einsparen? Zu Gast ist unter anderem Hermann-Josef Tenhagen von Finanztipp. Mit ihm geht Hallaschka der Frage nach, warum die Deutschen weltweit die höchsten Strompreise zahlen und selbst Brötchen demnächst teurer werden müssen. Außerdem geht es um das Leid der Pendler mit stetig steigenden Benzinpreisen, die Preisentwicklung von Supermärkten vs. Discounter im 10-Jahres-Vergleich und darum, welche Produkte und Dienstleistungen in der Hitparade der Preise momentan ganz oben stehen. In Einspielfilmen wird die konkrete Situation der Betroffenen dokumentiert.

    Computerexperte Tobias Schrödel präsentiert außerdem einen eigens entwickelten interaktiven Preisregler, der die Zuschauer der Live-Sendung aktiv einbindet. Die Zuschauer regeln damit ihr persönliches Preislimit für Benzin. Ab wann lassen sie das Auto stehen? Die Ergebnisse werden im Rahmen der Sendung gezeigt.

    Bereits am Sonntag, 28. November steht eine weitere „stern TV“-Sonderfolge auf dem Programm: Um 22:45 Uhr ist die zweite Ausgabe des im Oktober getesteten „stern TV Talks“ zu sehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen