„So Help Me Todd“: Neuer Trailer zur Dramedy mit Marcia Gay Harden und Skylar Astin

    Chaotischer Sohn und regelstrenge Mutter zusammen vor Gericht

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.09.2022, 13:24 Uhr

    Todd (Skylar Astin) und Margaret (Marcia Gay Harden) in „So Help Me Todd“ – Bild: CBS
    Todd (Skylar Astin) und Margaret (Marcia Gay Harden) in „So Help Me Todd“

    In der ersten Woche der neuen TV-Season hatte CBS das Finale seiner 24. Auflage von „Big Brother“ gezeigt, doch diese Woche starten endlich die fiktionalen Serien um „Young Sheldon“. Dabei spart der Sender in dieser Season zwei Comedy-Sendeplätze ein und zeigt dort stattdessen die Anwaltsdramedy „So Help Me Todd“ mit Marcia Gay Harden und Skylar Astin.

    Der Name der Serie ist – wie so häufig – ein gezwungenes Wortspiel: So help me god ist die übliche Formel, mit der Zeugen vor der Aussage beschwören, nur die Wahrheit zu sagen. In der Serie spielt Astin („Zoey’s Extraordinary Playlist“) Todd, den wenig erfolgreichen Sohn der ehrgeizigen Anwältin Margaret Wright (Harden). Nachdem deren aktueller Ehemann (Todds Vater war jung verstorben) Margaret verlassen hat, manövriert Todds Schwester Allison (Madeline Wise) Mutter und Sohn zusammen, was in einer beruflichen Zusammenarbeit der beiden endet.

    Denn Todd arbeitet als Ermittler – seine offizielle Lizenz als Privatdetektiv hat er allerdings wegen seiner unorthodoxen und häufig auch schlitzohrig-ungesetzlichen Methoden verloren. Margaret gibt ihm einen Job als Ermittler in ihrer Kanzlei – was natürlich zu Reiberein zwischen Todd mit dem dort bereits festangestellten Ermittler Lyle (Tristen J. Winger) führt.

    Zu den weiteren Figuren der Serie gehören einerseits die Anwältin Susan (Inga Schlingmann), die in Margarets Kanzlei arbeitet. Todd und Susan waren früher einmal ein Paar, aber Susan war Todd nie „ernsthaft“ genug gewesen. Was dadurch unterstrichen wird, dass Susan jetzt verheiratet ist und gerade nach einer „Babypause“ zurück in die Kanzlei kommt. Und schließlich ist da noch Margarets Assistentin Francey (Rosa Arredondo). Sie gehört zu den wenigen Leuten, die der einschüchternden Margaret Paroli bieten kann und die anstrengende Chefin „managt“. Schnell erkennt sie, dass der Kontakt mit Todd seiner Mutter gut tut.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen