[UPDATE] „Sisi“: Termin und Trailer für die neuen Folgen des RTL-Dramas

    Zweite Staffel mit Dominique Devenport und Jannik Schümann

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 26.11.2022, 12:32 Uhr (erstmals veröffentlicht am 15.11.2022)

    „Sisi“: Dominique Devenport und Jannik Schümann bei den Dreharbeiten – Bild: RTL/Armands Virbulis
    „Sisi“: Dominique Devenport und Jannik Schümann bei den Dreharbeiten

    Einmal mehr verstärkt „Sisi“ das Weihnachtsprogramm von RTL. Das Historiendrama mit Dominique Devenport und Jannik Schümann kehrt im kommenden Monat zurück. RTL+ nimmt sechs neue Folgen auf einen Schlag am 16. Dezember ins Angebot auf. Die lineare Ausstrahlung erfolgt dann, jeweils im Dreierpack, am Dienstag, den 27. und Mittwoch, den 28. Dezember ab 20:15 Uhr.

    ZUVOR: Als Einstimmung auf die neuen Folgen strahlt VOX zudem noch einmal die erste „Sisi“-Staffel aus. Auch hier werden je drei Folgen an einem Abend gezeigt, am 16. und 17. Dezember ab 20:15 Uhr.

    Die zweite Staffel beginnt mit der Geburt des Thronfolgers, Kronprinz Rudolf. Das Glück von Sisi und Franz sollte nun eigentlich perfekt sein, doch die politischen Ereignisse überschlagen sich. Otto von Bismarck droht, Österreich in einen neuen Krieg zu stürzen. In politischer Mission reist Elisabeth schließlich nach Ungarn. Dort ist sie vollkommen verzaubert von den ungezähmten Weiten der Puszta und dem einfachen Leben der Menschen. Doch auch ein Mann hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei ihr: Graf Andrássy, hier verkörpert von Giovanni Funiati („Ku’damm 63“).

    Sisi ist fasziniert von dem Rebellenführer, einem Mann, mit dem man Pferde stehlen kann. So ist sie schon bald hin- und hergerissen zwischen ihm und ihrem Ehemann. Zwar stellt die Kaiserin immer wieder ihr diplomatisches Fingerspitzengefühl unter Beweis, doch persönliches Glück ist ihr nicht vergönnt. Als Sisi ausgerechnet mit Andrássy in Gefangenschaft gerät, muss sie sich fragen, wie lange sie seiner Anziehung widerstehen kann.

    In Staffel zwei neu mit dabei: Murathan Muslu („Vorstadtweiber“) als ungarischer Rebellenführer Ödön Körtek; Romy Schroeder als Marie, die Tochter der in der ersten Staffel wegen Verrats hingerichteten Zofe Fanny; Amanda Da Gloria („Tanze Tango mit mir“) als Gräfin Emanuelle Andrássy, die Schwester des Grafen; und Bernd Hölscher („Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“) als Otto von Bismarck.

    Erneut mit dabei sind: Tanja Schleiff (Gräfin Esterhazy), David Korbmann (Graf Grünne), Julia Stemberger (Sisis Mutter Herzogin Ludovica), Pauline Rénevier (Sisis Schwester Herzogin Helene) und Marcus Grüsser (Sisis Vater Herzog Max).

    Als Showrunner zeichnete Andreas Gutzeit verantwortlich. Regie führten Sven Bohse und Miguel Alexandre. Die Produktion der Story House Productions entstand in Lettland, Litauen und Polen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen