Showtime sichert sich Kirsten-Dunst-Serie von YouTube

    „On Becoming A God In Central Florida“ startet im Sommer

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 18.06.2019, 11:20 Uhr

    „On Becoming A God In Central Florida“ mit Kirsten Dunst – Bild: Showtime
    „On Becoming A God In Central Florida“ mit Kirsten Dunst

    Kirsten Dunst erhält doch noch die Chance, in Florida zur Göttin aufzusteigen – wenn auch an anderer Stelle als zunächst gedacht. Showtime hat sich die erste Staffel von „On Becoming A God In Central Florida“ erteilt. Neun Episoden werden ab Sonntag, den 25. August 2019 bei dem Bezahlsender ausgestrahlt.

    Die einstündige, schwarzhumorige Comedyserie hat bereits jetzt eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Zunächst wurde das Format beim Kabelsender AMC entwickelt, erhielt dann aber von YouTube grünes Licht für eine erste Staffel. Das Produktionsstudio Sony Television begann allerdings Anfang des Jahres damit, nach einem neuen Zuhause für die Serie zu suchen, da sich die Programmstrategie für Eigenproduktionen bei YouTube in den letzten Monaten deutlich geändert hat.

    YouTube-Serien wie „Cobra Kai“, ebenfalls eine Sony-Produktion, sollen in Zukunft kostenlos streambar sein, allerdings mit Werbeunterbrechungen (fernsehserien.de berichtete). Laut Deadline gelang es den Verantwortlichen nicht, für die Kirsten-Dunst-Serie einen Deal mit YouTube auszuhandeln, das dieses Modell unterstützt.

    „On Becoming A God In Central Florida“ spielt im Jahr 1992 und in einer Kleinstadt in der Nähe von Orlando. Im Zentrum steht Krystal Stubbs (Dunst), die für Mindestlohn in einem Wasserpark arbeitet, nachdem sie all ihr Geld durch die Teilnahme an einem Schneeball-System verloren hat. Nun setzt sie alles daran, um sich in genau der Organisation nach oben zu lügen und zu intrigieren, die sie um ihr früheres Leben gebracht hat.

    Geleitet wird dieses Founders American Merchandise (FAM) von dem mächtigen Obie Garbeau II (Ted Levine, „Monk“). Schwierig ist Krystals Beziehung zu dem fanatischen FAM-Anhänger Cody (Théodore Pellerin), aber auch zu Ernie (Mel Rodriguez; „The Last Man on Earth“), ihrem Boss im Wasserpark, und dessen Frau Bets (Gossip-Sängerin Beth Ditto), die FAM äußerst kritisch gegenübersteht.

    Kreiert wurde das Format von Robert Funke und Matt Lutsky. George Clooney fungiert mit seiner Produktionsfirma Smokehouse Pictures als Executive Producer.

    Trailer für „On Becoming A God In Central Florida“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen